1987: WHO gibt zu, dass Pockenimpfung AIDS verursacht – WHO lässt weg, dass es den Virus förderte

Die AIDS-Epidemie könnte durch die Massenimpfkampagne gegen Pocken in Afrika ausgelöst worden sein. Die WHO die der 13 Jahre dauernden Impfkampagne steht, untersucht wissenschaftliche Belege, die nahe legen, dass die Pockenimpfung den ruhenden HIV-Virus „geweckt“ hat.