0 Rolf Kron: Impfen wir uns gesund? AKASHA Congress, Back2Health | connectiv.events
Seite auswählen

Seit 30 Jahren befasst sich Rolf Kron mit Impfungen die Wirkung auf die Gesundheit. Nachdem er im Bekanntenkreis Impfreaktionen erlebte, setzte er sich kritisch mit der Lehrmeinung über das Impfen auseinander.

Rolf Kron: Impfen wir uns gesund? AKASHA Congress, Back2Health

25. April 2019 | Autarkie | Freies Leben | Connectiv.Talks | Familie | Soziales | Gesundheit | Ernährung | Medizin | connectiv.events

 

AKASHA Congress 2016, Back2Health

Rolf Kron

„Impfen wir uns gesund?“

Seit 30 Jahren befasst sich mein Kollege Rolf Kron mit Impfungen und dessen Wirkung auf die menschliche Gesundheit. Als studierter Mediziner kam er schon früh mit diesem heute kontrovers diskutierten Thema in Berührung. Nachdem er im BekanntenKreis ImpfReaktionen erlebte, setzte er sich kritisch mit der universitären LehrMeinung über das Impfen auseinander.

Als Ärztin und zweifache Mami ist es mir eine HerzensAngelegenheit, Familien bei der Übernahme von Eigenverantwortung in Sachen Gesundheit zu unterstützen. Ich weiss, wie notwendig es heutzutage ist, sich näher mit der Frage der SinnHaftigkeit von Impfungen zu befassen, wo wir doch auf der einen Seite immer mehr und mehr Impfungen empfohlen bekommen, aber auf der anderen Seite immer kritischere Stimmen laut werden, die auf MissInformation und MissStände hinweisen. Diese offensichtlichen Widersprüche verwirren viele Menschen und vor allem Eltern.

Von außerordentlicher Wichtigkeit mit TragWeite ist es, sich gut, verlässlich und allumfassend informiert zu fühlen, anstatt sich von Ängsten bestimmen zu lassen. Denn Angst ist kein guter Ratgeber.

 

Impfungen – ein Segen für die Menschheit, oder nicht?

Während des MedizinStudiums, auf medizinischen FortBildungen, in der KinderArztPraxis, in der HausArztPraxis, durch die Politik, durch die Werbung,…überall wird es an uns herangetragen:

  • Impfen ist der beste Schutz vor Krankheiten für Sie und Ihre Familie!“
  • Impfen ist eines der wirksamsten präventiven Maßnahmen!“
  • Impfen hat fast zur vollständigen Ausrottung von Seuchen geführt!“
  • Impfen ist sicher und hat sehr seltene, unerwünschte NebenWirkungen!“

Ist es nicht das, was wir alle sehen wollen? Gesunde, fröhlich lachende Kinder und Erwachsene? So sehen Schauspieler zumindest in der Pharmazie-Werbung aus. Die Impfung als scheinbar harmloses Verfahren, das als eine der größten ErrungenSchaften der heutigen Medizin dargestellt wird? Unvorstellbar, dieses in Frage zu stellen? Können und wollen wir gesunde Kinder durch Impfungen denn noch gesünder machen? Und verbessern Impfungen überhaupt Gesundheit? Oder produzieren sie in WirklichKeit ausschließlich MilliardenProfite für die PharmaIndustrie? Kann das wirklich möglich sein, dass der Segen am Ende gar einem Fluch gleicht?
Lasst uns diese und mehr Fragen wissenschaftlich angehen und mit althergebrachten Mythen aufräumen.

 

https://misterwater.eu

Die ZutatenListe von Impfungen – Appetitlich ist anders, oder?

LebendImpfstoffe mit vermehrungsfähigen Erregern (Masern, Mumps, Röteln, Polio)
Inaktivierte VirusImpfStoffe (Influenza, Tollwut)
Inaktivierte BakterienImpfStoffe (KeuchHusten)
Toxine- bzw. ToxoidImpfStoffe (Diphterie, Tetanus)
und darüber hinaus eine ganze Reihe an ZusatzStoffen:

  • Thiomersal (hochgiftige QueckSilberVerbindung, zum Konservieren, weiterhin in mehr als 90% der Impfungen enthalten! → nicht auf dem BeipackZettel aufgelistete Rückstände, z.B. Infanrix hexa))
  • Aluminium (führt zu neurodegenerativen Erkrankungen (z.B. Parkinson), Alzheimer, starkes Allergen, AutoImmunErkrankungen, ADHS, Autismus, krebsfördernd (z.B. BrustKrebs),…)
  • FormAldehyd (gilt als krebserregend)
  • Glyphosat (UnkrautVernichtungsMittel, ist krebserregend und missbildungsfördernd)
  • Humane diploide LungenFibroPlasten (aus abgetriebenen Föten!)
  • VERO-zellen (Zellen aus AffenNieren)
  • Polysorbat 80 (Autoimmune Reaktionen, Diabetes)
  • NanoPartikel (können Blut-Hirn-Schranke passieren und Schädigungen von Gehirn und NervenSystem bewirken)
  • HCG (SchwangerSchaftsHormon → führt zur Sterilisation gebärfähiger Frauen!)
  • Antibiotika (sollen KeimAusbreitung im Impfstoff verhindern, dämpfen etwaiges AufTreten von Immun- und ÜberReaktion)
  • KrebsZellen
  • ArtFremdes Eiweiss (z.B. HühnerEiweiß, wirkt anders wenn es direkt injiziert wird, kann zu AbstoßungsReaktionen bis hin zu schweren allergischen Schocks führen)

und noch viele, viele mehr …

Da drängt sich eine weitere Frage auf: Warum brauchen ImpfStoffe so viele BeiMengungen und können die Nebenwirkungen wirklich so harmlos sein, wie es uns fortwährend erzählt wird? Viele dieser „Zutaten“ sind nachweislich schädigend für Erwachsene. Und solche Stoffe werden Kindern schon ab dem Alter von 6 Wochen injiziert, dessen ImmunSystem noch unreif ist? Laut STIKO Empfehlung sind es dann schon mal mindestens 37 Impfungen in den ersten zwei Lebensjahren.

Eine Zunahme an chronischen Krankheiten wurde nach Impfungen beobachtet, wie z.B. NeuroDermitis, Asthma, Allergie, schrilles Schreien, plötzliches Schielen, FieberAnstiege auf 40 Grad Celcius, vermehrte InfektNeigung, AutoImmunErkrankungen (Diabetes, Multiple Sklerose). Selbst der plötzliche KindsTod reiht sich in diese Aufzählung ein. Kann das noch Zufall sein? Eine schwierig zu beantwortende Frage (angesichts der weit verbreiteten ImpfEmpfehlungen). Viele Eltern werden von ihren KinderÄrzten mit den Worten beruhigt, dass die Verschlechterung des GesundheitsZustandes ihrer Kinder nach Impfungen nichts mit den Impfungen zu tun habe. Woher rührt aber diese vermeintliche GewissHeit dieser Kollegen?

 

Studien sind nicht gleich Studien …

ImpfStoffe sind ein medizinisches Produkt, das nicht durch eine Doppelblind-Placebo-kontrollierte Studie begutachtet wird.

Was heißt das genau? In einer aussagekräftigen Studie, wird der zu untersuchende Wirkstoff immer mit einem Placebo verglichen, also einem Stoff ohne Wirkstoff. Bei ImpfStudien aber werden Impfungen mit anderen Impfungen verglichen und nicht mit einem Placebo. Es wird also quasi Gift mit Gift verglichen. Und dann sind die Studien nach Krons Recherchen auch noch so ausgelegt, dass mögliche NebenWirkungen lediglich 4-5 Tage nachbeobachtet und dokumentiert werden. Warum nur so kurz? Bei „normalen“ Studien werden Wirkungen und NebenWirkungen manchmal über Jahre erfasst. Wie könnten wir so also beweisen oder auch widerlegen, dass 20 Jahre nach einer Impfung z.B. Krebs gerade auf Grund dieser Impfung entstanden ist? Welche AussageKraft haben die vermeintlichen Ergebnisse solcher Studien?

Wie können wir uns bei so einer fraglichen StudienLage ein klares Bild über Impfungen, deren Wirksamkeit und ihre NebenWirkungen machen?

Scheint es so nicht fast unmöglich, eine Aussage bezüglich möglicher Risiken und NebenWirkungen zu treffen? Wie vertrauenswürdig wirken Empfehlungen noch von gestandenen Institutionen, wie der WHO (WeltGesundheitsOrganisation) oder auch der STIKO (Ständige ImpfKomission) vor diesem Hintergrund? Worauf stützen sich diese Empfehlungen? Und wie vertrauenswürdig sind diese höchst prekären FürSprachen, wenn uns einmal bewusst werden darf, dass den Personen in verantwortlichen Positionen nachweislich Gelder von den PharmaFirmen zugeführt werden? Darüber hinaus gibt es unzählige offizielle Berichte über StudienDatenFälschungen im großen Stil von internationalen PharmaKonzernen. Bei EntschädigungsZahlungen in MilliardenHöhe ging es immer um Betrug, IrreFührung, Bestechung und Vermarktung nicht zugelassener Medikamente. Es bleibt ein fader Beigeschmack auch bei der ImpfbeFürWortung.

Gestandene und anerkannte Ärzte und WissenSchaftler haben sich jahrelang mit dem ImpfThema beschäftigt und recherchiert. Dr. Suzanne Humphries ist eine davon. Sie zeigt eindeutig in ihrem Buch „Die Impf-Illusion“ mit über 800 LiteraturHinweisen, dass ImpfStudien zweifelhaft aufgebaut und eigentlich nicht zu verwerten sind. Auch der dänische MedizinForscher Peter C. Gotzsche konnte in MetaAnalysen von solchen Studien zeigen, dass Impfungen keine nachweisliche Wirkung (!) haben, sondern nur NebenWirkungen nach sich ziehen.

Also wie war das nochmal: „Impfen ist sicher und hat sehr seltene unerwünschte NebenWirkungen?“

 

https://www.lebenskraftpur.de/Canna-Komplett?produkt=91

Die Tetanus-Lüge …

„Aber gegen Tetanus wenigstens impfen, das ist doch in Ordnung, oder?“ Auch impfkritische Menschen stellen sich öfters diese Frage. Nun ja, wenn wir uns vor Augen führen, dass Tetanus ein Toxin ist, also ein GiftStoff und gegen Gifte keine Immunisierung stattfinden kann, welche Erkenntnis erschließt sich uns dann? Wenn wir gegen Gifte impfen könnten, wäre es dann nicht nur logisch und konsequent, sich auch gegen andere Gifte impfen zu lassen? SchlangenGifte, PilzGifte, etc. …?

Und auch die Tatsache, dass nach durchgemachter TetanusErkrankung und erfolgter Impfung dennoch immer wieder an Tetanus erkrankt werden kann, zeigt eindeutig, dass Impfungen gegen Tetanus komplett unwirksam sind. Die Bestimmung des jeweiligen AntiKörperTiters, die als vermeintlicher Nachweis eines Schutzes herangezogen wird, hat keine AussageKraft über die SchutzKraft einer Impfung, wie wir am TetanusBeispiel sehen können.

Also fragen wir uns:

Impfen ist der beste Schutz vor Krankheiten für Sie und Ihre Familie?“
Impfen ist eines der wirksamsten, präventiven Maßnahmen?“

Es geht leider noch weiter … Die Tetanus-Impfung wurde vor Jahren (1994 in den Philippinen, Uganda, Mexiko, Nicaragua) zur GeburtenKontrolle eingesetzt. Wie, fragt ihr euch? Und weshalb?
Frauen im gebärfähigen Alter wurden Tetanus-Impfungen verabreicht mit zusätzlichem HCG. Dieses SchwangerSchaftsHormon führte bei diesen Frauen zu FehlGeburten und Unfruchtbarkeit. Wussten diese Frauen, dass sie durch diese Impfung zwangssterilisiert wurden? 2014 das gleiche Spiel in Uganda, wo sogar die WHO den ImpfStoff mit HCG als sicher eingestuft hatte. Was ist das Ziel einer solchen Aktion? Und wer finanziert so etwas?

 

Mythos HerdenImmunität

Eines der HauptArgumente der ImpfbeFürWorter ist die Sache mit der HerdenImmunität. Denn, wenn alle Menschen geimpft seien, so heißt es, könnten wir die Seuchen unserer Zeit komplett ausrotten. „Impft eure Kinder, damit ihr andere, die sich nicht impfen lassen können, nicht ansteckt.“ Der HerdenSchutz würde dann allen zugutekommen. Soweit die Argumentation.

Schauen wir uns auch hier mal die klaren Fakten an:

  • geimpfte Kinder (z.B. mit IPV-inaktives PolioVirus, MMR-Masern Mumps Röteln) sind bewiesenermaßen bis zu 5 Wochen InfektTräger, ohne Symptome aufweisen zu müssen. Das bedeutet, dass sie in diesem Zeitraum andere Menschen anstecken können, ohne es zu wissen.
  • des Weiteren gibt es z.B. bei der MasernImpfung ca. 13% NonResponder. Heißt also, dass trotz Impfung keine AntiKörper gebildet wurden und somit eine „Herde“ niemals komplett Immunität erlangen kann, da 1/6 der Bevölkerung gar nicht auf die Impfung mit AntiKörperBildung reagieren.
  • und wie schon angeführt, ist ein AntiKörperTiter kein Schutz für die vermeintlichen Erkrankungen.

Wenn wir das statistische Aufkommen diverser Erkrankungen im Verlauf der Geschichte heranziehen, wird schnell deutlich, dass nicht die Einführung der Impfungen zur Reduzierung der KrankheitsAnzahl die Ursache war, sondern vielmehr die verbesserten LebensUmstände. Ob es gesünderes und ausreichenderes Essen war, reines Wasser, bessere Hygiene oder die Einführung von KanalisationsSystemen – all das hat schon vor ImpfEinführung zur drastischen Abnahme von Krankheiten gesorgt. Die Geschichte zeigt uns unmißverständlich, dass Ordnung und Reinheit im Außen wie im Innen für Balance und GesundHeit sorgt. Am Beispiel der Cholera und der Pest dürfen wir deutlich erkennen, dass es keine Impfung war, die diese Seuchen auszurotten vermochte, sondern „einfach nur“ die Anhebung der LebensQualität.

Dieses Argument ist nun auch ausgehebelt worden:
Impfen hat fast zur vollständigen Ausrottung von Seuchen geführt?“
Wohl doch nur ein AmmenMärchen und IrreFühren der Gesellschaft?

Abschließend eine eventuell provokante, letzte Frage:
Haben wir durch Erhöhung der ImpfRaten wirklich einen Rückgang der Erkrankungen beobachten können? Oder besteht womöglich doch ein direkter Zusammenhang zwischen der steigenden Zahl von Erkrankungen und der drastischen Erhöhung von Impfungen in bereits jungen Jahren?

Für weitere Recherche nachfolgend empfehlenswerte Literatur und WebSeiten:

  • Impfungen: Immunschwäche und plötzlicher Kindstod – Dr. med. V. Scheibner
  • Wenn nicht impfen, was dann? – Dr. med. Friedrich J. Graf
  • Impfen bis der Arzt kommt – Dr. med. Klaus Hartmann
  • Der Viruswahn – Dr. med. Klaus Köhnlein
  • Impfratgeber aus ganzheitlicher Sicht – Dr. med. Georg Kneißl
  • Kritische Analyse der Impfproblematik – Mag. A. Petek-Dimer
  • Die Impf-Illusion – Dr. med. Suzanne Humphries
  • Macht Impfen Sinn, Die Seuchenerfinder und die Tetanuslüge – MedizinJournalist Hans Tolzin
  • http://www.impformation.org/ (AGI Arbeitgruppe-IMPFormation)
  •  http://www.rolf-kron.de/ (FaceBook: AGI Arbeitsgruppe-IMPFormation)
  • http://www.impfentscheid.ch/ (Impuls-Hefte)
  • http://www.impfkritik.de/ (Impfreport Newsletter)
  • http://www.impfschaden.info/
  • http://www.impf-info.de/

 

Im AufStieg des Wandels, in Liebe und Dankbarkeit

Eure
Dr. med. Maria Iliadou-Maubach

18.04.2019
http://www.ZeitDesPhoenix.com/

 

Petition: https://www.openpetition.de/petition/online/deutschland-braucht-keine-impfpflicht

https://baden.jungbrunnen.tips

 

 

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten.

Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter
https://www.paypal.me/connectiv

oder via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

____________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://youtu.be/XxfaDQHjG5E
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet Niki Vogt Guido Grandt connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Unser Planet Thomas Röper sternenlichterblog2 Rainer Taufertshöfer Pravda TV Peter Andres Niki Vogt NachdenkSeiten Jasinna Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Eva Maria Griese Dr. Reinhard Kobelt Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Daniel Prinz connectiv.events ARTE Anna Maria August

Quelle:

connectiv.events

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This