0 Alterungsprozess stoppen – Verjüngung – Früherkennung – Langzeitprophylaxe | connectiv.events
Seite auswählen

Bild: Niki Vogt

Alterungsprozess stoppen – Verjüngung – Früherkennung – Langzeitprophylaxe

30. Dezember 2017 | Gesundheit | Ernährung | Medizin | Wissenschaft | Forschung | connectiv.events

Errungenschaften der russischen Raumfahrtmedizin: Alterungsprozess stoppen, Verjüngung, Früherkennung & Langzeitprophylaxe. Prof.* Dr. nauk* Dr. med. Enrico Edinger im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt beim 2. Quer-Denken.TV-Kongress.

In der Vergangenheit ist schon oft über den so genannten Spin-Off der Raumfahrt gesprochen worden. Als die Welt noch überschaubar in Ost und West geteilt war, kam von diesem Spin-Off in der Zivilgesellschaft aber nur wenig an. Bestenfalls die Teflonpfanne gilt im Bewusstsein der Öffentlichkeit als ein Vermächtnis der Raumfahrttechnologie. Nach dem Zerfall des Sowjetblockes hatten westliche Wissenschaftler auch Zugang zum russischen Raumfahrtprogramm und konnten dieses studieren.

Woran man in russischen Raumfahrtprogrammen forschte, könnte tatsächlich so ein Spin-Off sein. Die Rede ist von der russischen Raumfahrtmedizin. Prof.* Dr. nauk* Dr. med. Enrico Edinger forscht seit vielen Jahren an ganzheitlichen Therapien. Insbesondere durch seine Arbeit und Forschung in der russischen Raumfahrtmedizin kann er seine gewonnenen Erkenntnisse auf seine tägliche Arbeit mit Patienten übertragen. Mit Hilfe der aus der russischen Raumfahrt übernommen Diagnostikverfahren gelingt es ihm, Krankheitsursachen zu erkennen, sogar lange bevor sich die ersten Symptome zeigen. Die in den russischen Laboren erforschte Diagnostik kann bis zu sieben Jahre im Voraus Anlage und Tendenz hin zu einer bestimmten Krankheit erkennen.

Mit Hilfe dieser revolutionären therapeutischen Verfahren können nicht nur chronische Probleme erkannt und behandelt, sondern auch Alterungsprozesse aufgehalten und Verjüngung eingeleitet werden. Ebenso können Ressourcen für den Körper und im Körper wieder aufgefüllt und die körperliche Leistungsfähigkeit verbessert werden.

Wer die faszinierenden Systeme aus der Raumfahrtmedizin einmal genauer kennenlernen möchte, hat auf den exklusiv stattfindenden Analysetagen ausreichend Gelegenheit. In regelmäßigen Abständen sind die Wissenschaftler der INAKARB zu Besuch in ausgewählten Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Aktuelle Termine werden auf www.inakarb.de bekanntgegeben. Für eine telefonische Beratung steht das Institut unter der Rufnummer +49 (0)2228 913 450 gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen unter:

Internationale Akademie für Regulationsmedizin und Bewusstseinsforschung (INAKARB)
Prof.* Dr. nauk* Dr. med. Enrico Edinger
(*VEKK-Moskau)
Bonner Str. 10
D-53424 Rolandseck
Telefon: +49 (0)2228 913 450
E-Mail: info@inakarb.de
Homepage: www.inakarb.de

ENKI Institut
Bonner Str. 10
D-53424 Rolandseck
Telefon: +49 (0)2228 913 45 23
E-Mail: info@enki-institut.de
Homepage: www.enki-institut.com

Bildredakteur:

Niki Vogt

Textredakteur:

Niki Vogt

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This