0 Antikythera-Maschine weiter entschlüsselt | connectiv.events
Seite auswählen

Der Mechanismus von Antikythera, Bild: Wikimedia commons, Lizenz: Creative Commons Attribution 2.5 Generic

Antikythera-Maschine weiter entschlüsselt

22. März 2018 | Geschichte | Wissenschaft | Forschung | Spektrum.de

 

Diese Filmdokumentation aus dem Jahr 2008 berichtet über die spannende Geschichte der Entdeckung und Enträtselung eines uralten Rechengeräts. Der Mechanismus von Antikythera gilt als eines der größten Rätsel der Archäologie: Die vor 2100 Jahren hergestellte Zahnradmaschine soll einst für die alten Griechen Sonnen- und Mondfinsternisse exakt berechnet haben. Doch auch für die Planung sportlicher Großereignisse könnte der Mechanismus getaugt haben.

Die über 2000 Jahre alte Zahnradmaschine von Antikythera gilt als eines der größten Rätsel der Antike und wird gerne als „erster Computer“ der Menschheit. Nun zeigt eine erneute Analyse des Mechanismus durch James Evans von der University of Puget Sound und seinen Kollegen, dass der archäologische Fund offensichtlich noch älter ist als bislang gedacht. Demnach stammt das mechanische Messgerät, mit dem wahrscheinlich astronomische Berechnungen angestellt wurden, aus einer Zeit um 205 v. Chr. und entstand damit 50 bis 100 Jahre früher als bisherige Datierungen veranschlagten. Das schließen Evans und Co aus Vergleichen mit babylonischen Aufzeichnungen von Sonnen- und Mondfinsternissen. Antikythera hätte ein entsprechendes Ereignis um 205 v. Chr. bereits „berechnet“ so die Forscher.

Damit bestätigen sie frühere Vermutungen, dass das Werk nicht auf griechischer Trigonometrie basierte – die zu diesem Zeitpunkt noch nicht existierte –, sondern stattdessen auf bayblonischer Arithmetik. Zudem macht diese Datierung eine Erzählung des römischen Schriftstellers Cicero plausibler: Er berichtete davon, dass Archimedes einen ähnlichen Mechanismus entwickelt habe, der vom römischen General Marcellus nach der Eroberung von Syrakus und der Ermordung Archimedes 212 v. Chr. nach Rom gebracht wurde. Sollte die Antikythera-Maschine tatsächlich bereits astronomische Ereignisse ab der Zeit um 205 v. Chr. prognostiziert haben, so läge ihr Ursprung deutlich näher an Archimedes‘ Lebenszeit, so Evans und Co. Der Antikythera-Mechnismus wurde 1901 aus einem antiken Schiffswrack vor der griechischen Küste geborgen.

Die Entschlüsselung eines antiken Computers. In: Spektrum der Wissenschaft 5/2010. http://www.spektrum.de/artikel/102669…

Interessanterweise baute ein Ingenieur das Gerät mit Lego nach:

Im Jahr 2010 wendete der sonst für Apple arbeitende Ingenieur Andy Carol 1500 Legobauteile, 110 Zahnräder und 30 Tage seiner Freizeit auf, um eine Maschine zu bauen, die getreu nach dem Prinzip des Antikythera-Mechanismus arbeitet.

Mehr unter: „Die Wundermaschine aus Lego“ (13.12.2010):
http://www.spektrumdirekt.de/artikel/…

Weiter lesen auf:

http://www.spektrum.de/news/antikythera-maschine-weiter-entschluesselt/1320984
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet RT Qi-Technologies Niki Vogt Mara Josephine von Roden Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Yavuz Özoguz Wolfgang Wodarg Wolfgang H. Meyer Wolfgang Eggert waveguard Walter Häge Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Tina Knabe Tagesdosis sto. Steve Watson sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Roland Rottenfußer Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pressetext Pravda TV Pierre Kranz Peter Denk Peter Andres Paul Joseph Watson Orania Zentrum Oliver Nevermind Oliver Nevermid Oliver Janich Niki Vogt NADH NachdenkSeiten Mikro Dosus Martin Strübin Martin Auerswald Marc Friedrich & Matthias Weik Mara Josephine von Roden Lebensfreude aktuell Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke Humans are free HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger EMG Dr. Wolfram Fassbender Dr. Reinhard Kobelt Dr. Rath Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech Body Effects Arthur Tränkle ARTE Anna Maria August Andreas Humbert  Andreas Beutel Ali Erhan Airnergy AE aus P in Z A.W. von Staufen  Mikro Dosus

Quelle:

Spektrum

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This