0 Astrologie – Unsinn oder echte Lebenshilfe? | connectiv.events
Seite auswählen

Astrologie – Unsinn oder echte Lebenshilfe?

16. Februar 2019 | Bewusstsein | Spiritualität | Grenzwissenschaften | connectiv.events

Bevor man sich mit dem Sinn und Nutzen der Astrologie beschäftigt, sollte man sich erst einmal bewusst werden, was die Astrologie eigentlich wirklich ist und was sie nicht ist, da über die Astrologie sehr viele Irrtümer und Fehleinschätzungen kursieren.

Zunächst einmal ist die Astrologie eine Erfahrungswissenschaft, die auf der Basis der Wissenschaften von Astronomie und Mathematik beruht. Somit hat die Astrologie absolut nichts „esoterisches“ an sich, und eigentlich zunächst noch nicht einmal wirklich etwas spirituelles, außer man verwendet sie auch in Bezug auf spirituelle Zusammenhänge im eigenen Leben, Lebenssinn, und persönliche spirituelle Weiterentwicklung. Eine Wissenschaft ist sie deshalb, weil jede astrologische Berechnung auf den gleichen astronomischen Werten und mathematischen Berechnungen beruht. Auf dieser wissenschaftlichen Grundlage der astrologischen Berechnungen arbeitet jeder wirklich geschulte und seriöse Astrologe.

 

 

Was bedeutet nun aber Erfahrungswissenschaft?

Mit Erfahrungswissenschaft ist gemeint, dass bereits vor tausenden von Jahren, als die Astrologie ihren Ursprung nahm, die Astronomen beobachten konnten, dass gewisse Planetenkonstellationen auch gewisse Zeitqualitäten in Form von bestimmten Ereignissen und Erfahrungen auf Mutter Erde oder im persönlichen Leben nach sich zogen. Über diese Ereignisse und Erfahrungen führten die Astronomen Buch und so entstand die Erfahrungswissenschaft der Astrologie. Diese Beobachtungen werden auch sehr gut an Hand des hermetischen Gesetzes, wie oben so unten oder wie innen so außen beschrieben.
Allerdings hält sich nach wie vor hartnäckig der Irrtum – den auch die Gegner der Astrologie als Argument gegen die Astrologie verwenden – dass die Planeten uns, unser Leben, unser Schicksal, etc. beeinflussen würden. Dies ist natürlich ein absoluter Quatsch. Den Planeten ist völlig egal, was wir tun oder nicht tun, oder wie wir unser Leben führen. Betrachtet man eine Uhr, geht auch niemand davon aus, dass die Uhr die Zeit „macht“ bzw. beeinflusst. Jeder Mensch weiß, dass eine Uhr nur die Zeit und zwar die Quantität der Zeit anzeigt.

Zeit hat aber auch noch eine andere und nicht nur eine quantitative Komponente. Früher gehörte es zum Allgemeinwissen, dass Zeit auch eine qualitative Komponente hat. Und hier schließt sich der Kreis zur Astrologie, d.h., ein Horoskop ist nichts anderes als ein exaktes Abbild der Zeitqualität. Und genau das haben bereits die frühen Astrologen herausgefunden, nämlich dass die Astrologie auf der Basis der Astronomie nach dem Motto „wie oben so unten“ ganz exakt die Qualität der Zeit bildhaft darstellt und somit die Zeitqualität lediglich abbildet oder eben anzeigt. Genauso wie eine Uhr die Quantität der Zeit abbildet. Oder wie ein Thermometer die Quantität der Temperatur anzeigt.
Damit haben wir also schon einmal mit einem der größten Irrtümer in der Astrologie aufgeräumt – auch wenn viele Astrologen immer noch solche Formulierungen verwenden, wie zum Beispiel „weil Saturn bei Ihnen in Spannung zu ihrer Sonne steht, fühlen sie sich oft so gehemmt etc. …“
Richtig wäre die Formulierung, dass die Spannung zwischen Saturn und Sonne unter anderem ein ernstes, strenges oder gehemmtes Verhalten anzeigt.

Und hier sind wir schon beim zweiten großen Irrtum über die Astrologie: es ist grundsätzlich gar nicht möglich, mit Hilfe der Astrologie konkrete Prognosen über die Zukunft zu geben. Was heißt das genau? Genau das macht doch jeder Astrologe, oder?

 

 

Hier möchte ich auch noch einen Schwenk machen zur Zeitungsastrologie, oder auch Boulevardastrologie, die uns weismachen will, Skorpion ist so und Widder ist so und Löwe passt nicht zu Steinbock und so weiter. Diese Zeitungshoroskope sind eigentlich nicht das Papier wert, auf das sie gedruckt werden. Die Herausgeber von Zeitungen haben im Lauf der Zeit herausgefunden, dass sich eine Zeitung oder Zeitschrift schlechter verkauft, wenn kein Horoskop darin enthalten ist. Deshalb setzen sich findige Redakteure hin und erfinden ein paar nette Zeilen jeden Tag oder jede Woche zu jedem Sternzeichen. Diese Horoskope werden in der Regel noch nicht mal von Astrologen gemacht. Und selbst die Zeitungshoroskope, die von Astrologen gemacht werden , können maximal den Stand der Geburtssonne berücksichtigen, d.h. wenn man ein Horoskop zum Beispiel für den Widder liest, dann steht die Geburtssonne im Zeichen Widder – dann ist man im Sternzeichen Widder geboren. Da es aber noch viele weitere wichtige Planeten und berechnete Punkte im Horoskop gibt, die in der Regel um den ganzen Tierkreis herum verteilt sind, sind solche Aussagen über einzelne Sternzeichen null und nichtig. Die Geburtssonne zeigt beispielsweise nicht an, wie der Geborene kommuniziert, denn das zeigen der Merkur und das 3. Haus an. Der Mars zeigt an, wie der Geborene sich durchsetzt und wie es mit seiner Aktivität und seinem Bewegungsdrang und seiner Triebkraft aussieht, Der Mond und das 4. Haus informieren den Astrologen über die Gefühlswelt und das Seelenleben des Geborenen und seine familiäre Herkunft die Venus symbolisiert Liebesfähigkeit, Kunstverständnis, Erotik und Libido, u.s.w. – um nur ein paar wenige wichtige Punkte aus dem Geburtshoroskop kurz zu umreißen.

Durch die Zeitungshoroskope, die im Prinzip alles oder auch nichts aussagen können, hat das Ansehen ernsthafter Astrologie sehr gelitten. Ich nenne diese Form der Astrologie, die uns glauben machen möchte, Schütze-Menschen seien so und Skorpione so, und somit die Menschen in Kategorien einteilt, teilweise sogar nach „gut“ und „böse“, Schubladenastrologie und diese hilft dem Menschen, der tatsächlich mehr über sich erfahren möchte, absolut nicht weiter.

 

 

Aber auch durch die vollständige Analyse eines Geburtshoroskops und die Einbeziehung der Zeitqualität der Gegenwart und der nächsten Monate, kann man als geschulter Astrologe keine konkreten Ereignisse vorhersagen. Das liegt genau an der Tatsache, dass die Astrologie die Erfahrungswissenschaft der Zeitqualitäten ist. Der Astrologe kann also zum Beispiel vorhersagen, dass sein Klient vom 4. bis 19. März eine gute Zeitqualität hat, um neue berufliche Projekte in einer bestimmten Branche, im Rahmen seiner ganz individuellen Berufung, die wirklich zu ihm passt, mit einem bestimmten Ziel und einer konkreten Intention, erfolgreich zu verwirklichen. Aber ob dieser Klient das dann auch tut, steht nicht in den Sternen!

Somit ist eine Sitzung bei einem guten Astrologen immer eine lösungsorientierte, astropsychologische Lebensberatung und keine Jahrmarktwahrsagerei! Eine Beratung, in der der Astrologe dem Klienten aufzeigt, worin seine Stärken, seine Potenziale und sein Geburtsversprechen in jedem Lebensbereich liegen und auf welche Weise er diese Stärken und Potenziale so optimal für sich nutzen kann, damit er ein wirklich erfülltes und glückliches Leben in jedem Lebensbereich führt. Was er tun kann, um mit seinen Schwächen und herausfordernden Themen ideal umzugehen und wie er Herausforderungen auf seine individuelle Art und Weise lösen und meistern kann. Ein guter Astrologe zeigt den Klienten auf, wann eine gute Zeit ist, um sich beruflich weiter zu entwickeln, oder wann der richtige Zeitpunkt ist, um sich besonders um die Partnerschaft, oder um die Kinder, um die Freundschaften, um die Hobbys oder um die persönliche Weiterentwicklung zu kümmern – Und wann die Gesundheit und Bewegung ganz besonders im Vordergrund stehen sollte. Und vieles andere mehr. Der Astrologe weiß auch, dass Schicksalsschläge oder herausfordernde Erfahrungen hauptsächlich dann auf der Bildfläche erscheinen, wenn eine bestimmte Lernaufgabe dran ist, und auch diese kann man im individuellen Geburtshoroskop sehen. Oft sind Schicksalsschläge durchaus zu vermeiden, wenn man nicht gegen sein persönliches Geburtshoroskop arbeitet, also zum Beispiel unbedingt an einem Beruf festhält, der, wie im Horoskop eindeutig erkennbar, absolut nicht passt, und nie die Erfüllung bringen wird.

Sinn und Nutzen einer astrologischen Beratung

Bei einer fundierten astrologischen Persönlichkeitsanalyse wird die individuelle Persönlichkeit des Einzelnen, mit all seinen Anlagen und Fähigkeiten berücksichtigt, um ihn darin zu unterstützen, seinen eigentlichen Lebensweg oder seine nächsten Entwicklungsaufgaben wahrzunehmen.

Viele seelische oder gesundheitliche Probleme eines Menschen haben ihre Ursache in für die Person ungeeigneten Lebensgewohnheiten. Ungeeignet deshalb, weil sie nicht den individuellen Anlagen entsprechen. Lebt der Mensch seine eigentlichen persönlichen Anlagen nicht, kann es zu Problemen kommen, die sich in unglücklichen äußeren Lebensumständen oder im seelischen oder körperlichen Zustand der Person selbst zeigen können.

Wegen der Beeinflussung des Einzelnen durch Erziehung und gesellschaftliche Zwänge wird bei Vielen der bewusste Zugang zu der eigenen Intuition oder der inneren Stimme bereits in der frühen Kindheit unterdrückt. So verliert man das eigene Gespür für das, was wahrhaftig richtig für einen selbst wäre und man lebt, wie Familie und Gesellschaft es erwarten. Das führt aber häufig zu innerer Unzufriedenheit mit seinem Leben, seelischem Druck, der massiv werden kann, und auch zu körperlichen Krankheitssymptomen.

Erkennt man aber die eigentliche Ursache für die persönliche Situation nicht, werden oft nur die nach außen hin sichtbaren Symptome beseitigt oder abgeschwächt und die eigentliche Situation bleibt weiter bestehen, was sich oft daran zeigt, dass erneut Krankheitssymptome an gleicher oder anderer Stelle im Körper auftreten, oder dass der seelische Druck wieder steigt. Die astrologische Analyse zeigt jedoch die wahren Ursachen sowie die Auflösung der vorhandenen Probleme auf und ermöglicht dadurch dem Betroffenen eine tatsächliche positive Veränderung seiner Lebenssituation.

 

 

Aber nicht nur in Krisensituationen, sondern auch wenn man sich selbst nur besser kennenlernen möchte, oder in Entscheidungssituationen erweitert man mit Hilfe der Astrologie sein Gesichtsfeld und sein Wissen über sich selbst. Auch bei Kindern und Jugendlichen kann man durch die Analyse deren individuellen Talente und Fähigkeiten erkennen und so berufliche Fehlentscheidungen, vorprogrammierten Misserfolg im Berufsleben und seelisches Leid vermeiden. Ebenso ist es beim Erwachsenen nie zu spät, das Leben in eine andere Richtung zu lenken, wenn man durch die Analyse erkennt, dass man bisher noch nicht seinen Anlagen und Fähigkeiten entsprechend gelebt hat.

Darüber hinaus gibt es natürlich noch viele weitere Anwendungsbereiche und Möglichkeiten der Astrologie, wie zum Beispiel die Prognosen für künftige Entwicklungen und Ereignisse, die Berechnung wirklich geeigneter Termine für wichtige Unternehmungen wie Geschäftseröffnung, Berufswechsel, oder Eheschließung und natürlich der astrologische Partnervergleich.

Und somit wären wir schon beim dritten großen Irrtum: es gibt kein gutes und kein schlechtes Horoskop!

Jeder Aspekt, jede Planetenverbindung, jedes Thema im Horoskop kann sowohl konstruktiv und damit förderlich ausgelebt werden, als auch destruktiv oder schwierig für den Horoskopeigner. Allein das Horoskop sagt nichts darüber aus, wie bewusst der Geborene lebt und wie sehr er sich weiterentwickelt und seine Lernaufgaben bewusst und gezielt annimmt, bearbeitet und meistert. Der Astrologe sieht die Lernaufgaben, aber der Geborene hat seinen freien Willen und entscheidet selbst, wie er mit der jeweiligen Lernaufgabe umgeht, ob er sie anpackt, ob er sie verdrängt, oder ob er sich drum herumschleichen möchte. Dementsprechend kann eben auch der Astrologe keine Aussage darüber treffen, was dem Geborenen tatsächlich passiert. Denn das hängt immer davon ab, wie der Geborene denkt, fühlt, spricht und handelt. Ob er sein Leben liebt und jeden Morgen mit Freude, Dankbarkeit und Optimismus sein Tagwerk angeht – oder ob der Geborene ein notorischer Nörgler und Miesepeter ist, oder sich ständig als Opfer anderer Menschen, oder der Umstände fühlt. Nur wenn die Lernaufgaben und Lebensaufgaben konstruktiv angegangen werden, wenn der Geborene grundsätzlich ein positiver, optimistischer Mensch ist, der sein Leben in Wertschätzung und Dankbarkeit aktiv führt, werden auch grundsätzlich wenig Schicksalsschläge oder dramatischen Erfahrungen sich im Leben des Geborenen manifestieren. Ganz anders natürlich bei einem Geborenen, der ganz entgegengesetzt zu seinen Gefühlen, zu seinen Inspirationen und zu seiner Intuition, lebt, oder der ein sehr oberflächliches Leben führt, dass von oberflächlichen Vergnügungen dominiert wird…

Das war jetzt ein kurzer Ausflug in das unendlich weite Gebiet der Astrologie – bei nächster Gelegenheit mehr dazu.

 

Herzlichst,

Eure Monika Geiger

 

Monika Geiger

 

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten. 
Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter 
https://www.paypal.me/connectiv

DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

____________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://www.shakti-dieberatung.de/
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet RT Qi-Technologies Niki Vogt Mara Josephine von Roden Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Yavuz Özoguz Wolfgang Wodarg Wolfgang H. Meyer Wolfgang Eggert waveguard Walter Häge Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Tina Knabe Tagesdosis sto. Steve Watson sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Roland Rottenfußer Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pressetext Pravda TV Pierre Kranz Peter Denk Peter Andres Paul Joseph Watson Orania Zentrum Oliver Nevermind Oliver Nevermid Oliver Janich Niki Vogt NADH NachdenkSeiten Mikro Dosus Martin Strübin Martin Auerswald Marc Friedrich & Matthias Weik Mara Josephine von Roden Lebensfreude aktuell Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke Humans are free HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger EMG Dr. Wolfram Fassbender Dr. Reinhard Kobelt Dr. Rath Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech Body Effects Arthur Tränkle ARTE Anna Maria August Andreas Humbert  Andreas Beutel Ali Erhan Airnergy AE aus P in Z A.W. von Staufen  Mikro Dosus

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This