0 Betriebsanleitung Immunsystem: Nur ein starkes Immunsystem schützt vor Viren, Bakterien und Eindringlingen. Gib der Angst keine Chance !!!! | connectiv.events
Seite auswählen

Bild von denkendewolke auf Pixabay

Betriebsanleitung Immunsystem: Nur ein starkes Immunsystem schützt vor Viren, Bakterien und Eindringlingen. Gib der Angst keine Chance !!!!

6. Juni 2020 | Allgemein | Familie | Soziales | Gesundheit | Ernährung | Medizin | Wissenschaft | Forschung | connectiv.events

von Tina Knabe 

Betriebsanleitung Immunsystem: Nur ein starkes Immunsystem schützt vor Viren, Bakterien und Eindringlingen. Gib der Angst keine Chance !!!!

So funktioniert das Immunsystem!

Stufe1: Wir haben ein unspezifisches Immunsystem, welches aus Schleim, Säuren, Haut und Abwehrzellen besteht, ein angeborenes Immunsystem, welches von Geburt an aktiv ist. Es ist nicht spezialisiert und bekämpft daher alle Arten von Erregern (Viren, Bakterien, Parasiten und Gifte). Werden die Erreger zu stark, zu zahlreich oder besonders gefährlich, dann ist das unspezifische Immunsystem überfordert und benötigt Hilfe vom spezifischen Immunsystem.

Stufe 2: Das spezifische Immunsystem besteht ausschließlich aus spezialisierten Abwehrzellen und ist nicht angeboren. Durch Kontakt mit der Mikroben-Welt entwickelt es sich immer weiter. Daher sollten vor allem Kinder nicht zu steril leben und das spezifische Immunsystem trainieren und sich gegen spezielle Mikroorganismen immunisieren durch Spielen im Sand oder durch Kontakt mit Tieren. Das Immun-system kann sich nur gegen Mikroben wehren, wenn es auch die Möglichkeit hat, dies zu üben, also Kontakt zum Beispiel zu einer Katze, Schmutz und deren Mikroben hat.

 

https://tina-knabe.de/

 

Unser Darm ist ein Wunderwerk der Natur!
Im Laufe unseres Lebens leitet unser Verdauungssystem ca. 30 Tonnen Nahrung und ca. 50.000 Liter Flüssigkeit weiter und zersetzt dabei die Lebensmittel in ihre Bestandteile und filtert lebenswichtige Nähr-stoffe heraus. Das Wichtigste – Bakterien! Die Darmflora beherbergt Milliarden von Kleinstlebewesen, wie zum Beispiel Bakterien, die unser Immunsystem unterstützen. Etwa 500 verschiedene Arten, zwischen 1,5 bis 3 kg, sind hier zu Hause. Sie schützen den Darm vor Schad-stoffen, schalten Krankheitserreger aus und versorgen die Immunzellen mit Informationen über etwaige Eindringlinge. Außerdem bilden die Mikroorganismen in unserem Darm wichtige Vitamine wie z. B. Vitamin K, B2, B12 und Folsäure.

Der Darm: zentrale Stelle des Immunsystems
80% aller Abwehrzellen (weiße Blutkörperchen/Leukozyten) deines Körpers sind in der Darmflora zu Hause und genau diese gilt es zu schützen. Der Darm stellt eine zentrale Stelle des Immunsystems dar. Wenn die schlechten Keime im Darm überhandnehmen, gerät die Darmflora aus dem Gleichgewicht und es können unzählige Probleme auftreten.

Nur ein starkes Immunsystem schützt vor Viren, Bakterien und Eindringlingen. Gib der Angst keine Chance!

 

https://genesis-pro-life.idevaffiliate.com/74.html

 

Wie entstehen Resistenzen überhaupt?

Bakterien vermehren sich durch Teilung, manche Bakterien teilen sich alle 20 bis 30 Minuten. Bei diesen Zellteilungen entstehen Änderungen im Erbgut, sogenannte Mutationen/Genveränderungen. Das bedeutet, dass die Bakte-rien so schlau sind, dass sie alles, was sie erleben oder ihnen Schaden würde auch an die nächste Generation weitergeben können. Diese Mutationen können dazu führen, dass ein Bakterium im Laufe der Zeit gegenüber einem Antibiotikum resistent wird. Diese Überlebensstrategie führt dazu, dass Bakte-rien in der Lage sind, gegen jedes Antibiotikum resistent zu werden. Das ist nur eine Frage der Zeit! Dies zeigte sich in den letzten Jahren, da immer mehr Antibiosen nicht mehr wirken. Der Einsatz von Antibiotikum tötet alle Bakte-rien, die nicht über diese Mutation verfügen. Das mutierte Bakterium überlebt und kann sich nun in aller Ruhe ausbreiten und alle Nachkömmlinge sind ebenfalls geschützt, da sie die genetischen Informationen geerbt haben. Bakterien haben sogar die Möglichkeit durch Kommunikation untereinander diese Informationen/Resistenzen auch an Freunde und Bekannte weiterzugeben.

Das ist ein Kampf, den der Mensch langfristig nicht durch Antibiotika gewinnen wird! Die Bakterien waren die ersten Lebewesen auf diesem Planeten und werden auch die letzten sein, wenn der Mensch sich selbst längst ausgerottet hat.

Antibiotika-Resistenzen nehmen in den letzten Jahren problematisch zu!

Der häufige und tägliche Antibiotika-Einsatz führt dazu, dass sich Resistenzen bilden. Ein Problem ist der starke Antibiotika-Gebrauch in der Medizin, da diese oft leichtsinnig verschrieben werden, oft sogar bei Erkrankungen, bei denen Antibiotika nichts ausrichten können. Bei der Einnahme werden oft Fehler gemacht, denn es ist wichtig, immer die vollständige Einnahme nach Empfehlung des Arztes der verordneten Menge einzunehmen. Leider beenden viele Patienten die Einnahme vorzeitig, da sie sich wieder gesund fühlen.
Das größte Problem ist die Tierhaltung; Zuchtfische, Schweine, Kühe, Rinder, Hühner usw. erhalten präventiv regelmäßig Antibiotika im Futter oder Trinkwasser, um sich nicht gegenseitig anzustecken. Die so entstehenden resistenten Keime gelangen dann über den Verzehr zum Menschen. Durch die Landwirtschaft gelangen Keime ins Grundwasser, da diese auch in der Gülle vorhanden sind. Dieses Grundwasser landet so wieder im Trink-wasser. Da die Menschen immer stärker mit Medikamenten vollgestopft wer-den, landen diese über Urin und Kot in der Toilettenspülung, anschließend in der Kläranlage, die gar nicht darauf ausgelegt ist, diese Keime zu vernichten. So landen diese dann wieder in unserem Trinkwasser. Das Gleiche gilt hier für Mikroplastik.

 

https://aquarius-prolife.com/de/

 

Die Zeitbombe „ Antibiotika-Resistenz“ tickt in unserem Körper!

Wir nehmen mit unserer Nahrung und Trinkwasser ständig kleine Portionen von Antibiotika auf, was dazu führt, dass die Bakterien, die in unserem Körper leben, auch Resistenzen entwickeln können.

Wie können Antibiotikaresistenzen verhindert/eingedämmt werden?

Wenn Antibiotika überhaupt sein muss, dann nur durch einen zurückhaltenden und sachgemäßen Einsatz. Dieser sollte nur dann zum Einsatz kommen, wenn es sich nachweislich um eine bakterielle Infektion handelt.

Desinfektionsmittel sind der falsche Weg!

Desinfektionsmittel sind auch keine Lösung, da hier auch die „guten Bakte-rien“ vernichtet werden! Das schwächt unser Schutzschild vor Eindringlingen!

Wichtige Maßnahmen gegen Viren

Eine Studie in Graz zeigt auf, wie Mikroorganismen erfolgreich gegen multiresistente Keime und Bakterien eingesetzt werden können. Download der Studie ist hier zu finden.3 Ein probiotischer Reiniger ist hier zu finden.4

 

https://baden.jungbrunnen.tips

Viele Viren (auch COVID-19) haben eine Hülle aus Lipiden (Fetten)

Mehrfach täglich die Hände 45 Sekunden lang mit Seife waschen (statt Desinfektionsmittel) zerstört die Viren.

Probiotika stärkt die Darmflora

Mit hochwertiger Probiotika3, also guten Darmbakterien, kann das Milieu ver-bessert werden. In der Darmflora wohnt das Immunsystem!

Präbiotika: Ohne Futter leiden die guten Darmbakterien bei den meisten Menschen Hunger.

Wird Prebiotika/Präbiotika gar nicht oder nur selten gegessen, leiden die guten Darmbakterien Hunger. Im hungrigen bzw. geschwächten Zustand lassen sie sich leicht von pathogenen Bakterien verdrängen. Die Darmflora gerät aus dem Gleichgewicht, ei ne sogenannte Dysbakterie entsteht und der Mensch kann krank werden. z.B. hier zu finden (3)

 

https://gesund-auf-den-punkt.de/

 

Seit 1942 wird gegen Grippe geimpft und sie ist immer noch nicht ausge-rottet!2
Grippeschutzimpfungen helfen so gut wie gar nicht. Viren mutieren und verändern sich ständig. Daher ist es unmöglich, ein Gegengift (Impfung) zu entwickeln. Bis der Impfstoff auf dem Markt ist, ist der Virus schon weiter mutiert. Wer bereits an COVID-19 erkrankt war, braucht auch nicht dagegen geimpft zu werden, da das spezifische Immunsystem nun darauf trainiert ist.
Oxidation ist erfolgreich
Viren können durch Oxidation eliminiert werden, was besonders gut mit liposomalen hochdosiertem Vitamin C geht.

Ein starkes Immunsystem wird von ganz alleine mit Viren und Bakterien fertig und zwar ganz ohne Chemie. Wir haben täglich mit vielen Viren und Bakterien zu tun.
Immunsystem stärken !!!

Per E-Mail informieren wir Sie regelmäßig und kostenlos darüber, wie Sie das eigene Immunsystem Schritt für Schritt aufbauen können. Achtung Nebenwirkung: Krankheiten werden reduziert !
Fordern Sie auf www.nk-g.de unseren kostenlosen Newsletter an und erzählen es weiter!

Ein starkes Immunsystem gibt der Angst keine Chance, denn Angst lähmt das Leben!
Selber handeln und denken statt Angst!

Quellen:
1. https://de.wikipedia.org/wiki/Viren
2. https://de.wikipedia.org/wiki/Grippeimpfung
3. https://naturkraft-gesundheit.de/wp-content/uploads/2020/04/StudieGraz.pdf
4 Gesund auf den Punkt, Ruthenweg 3, 36119 Neuhof Giesel (bei Fulda)

Auch in meiner Praxis für alternative Therapien erhalten Sie persönliche oder telefonische Beratung rund ums Thema Gesundheitsprävention. Besuchen Sie unsere Regelmäpßigen Workshops in unseren Räumen. Termine in Connectiv Events Veranstaltungskalender oder Osthessennews Termine oder direkt auf www.gesund-auf-den-punkt.de

 

https://baden.jungbrunnen.tips


Anzeige

Das könnte Sie interessieren: 

Wir haben noch kein besseres Preis / Leistungsverhältnis gefunden und auch nicht so eine Vielfalt, wie beim folgendem CBD ÖL 
.

 

Unter anderem gilt es als:

https://connectiv.naturavitalis.de/Nahrungsergaenzung/Cannabis-Produkte

Für die Produktübersicht bitte auf das Bild klicken

– Antibakteriell
– Hindert das Wachstum von Krebszellen
– Neuroprotektiv
– Unterstützt das Knochenwachstum
– Reduziert den Blutzuckerspiegel
– Unterstützt die Funktion des Immunsystems
– Entzündungshemmend
– Schmerzlindernd
– Hilft bei Angstzuständen
– Gegen Übelkeit und Erbrechen
– Wirkt beruhigend
– Mentale und körperliche Schmerzen werden gelindert
– Die Schlafqualität wird verbesser
– Die Leistungsfähigkeit wird in jeder Hinsicht erhöht
– Die Zellerneuerung wird gefördert
– Das enthaltende Vitamin E ist für die hervorragende Anti-Aging-Wirkung bekannt
– Ungesättigte Fettsäuren, Vitamine, Ballast- und Mineralstoffe uns Chlorophyll und Carotinoide werden zugeführt
– Das Immunsystem wird gestärkt
– Bringt Sportlern mehr Leistung bei weniger Muskelkater und besserem Muskelwachstum
– Dämpft Heißhunder auf ungesunde Lebensmittel
– Altersbedingter Muskelabbau wird reduziert
– Der Blutzuckerspiegel wird reguliert; beugt Diabetes vor
– Stress wird reduziert
– Kann zur Raucherentwöhnung eingesetzt werden


Eure Spenden helfen mir, Euch noch bessere Artikel zu bieten, sie sind wichtig, damit ich Autoren, Graphiker, Cutter u.v.m. bezahlen kann. Ich habe keine Sponsoren oder Investoren. 

via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________

 

Weiter lesen auf:

Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

No items found

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This