0 Bill Gates, China und Ihre DNA | connectiv.events
Seite auswählen
https://pixabay.com/de/users/thedigitalartist-202249/, https://pixabay.com/de/users/adventuretraveltrip-7440487/, https://pixabay.com/de/users/clker-free-vector-images-3736/

thedigitalartist-202249, adventuretraveltrip-7440487, clker-free-vector-images-3736/pixabay

Bill Gates, China und Ihre DNA

4. Mai 2021 | Politik | Geo-Politik | Wirtschaft | Finanzen | Wissenschaft | Forschung | connectiv.events

Gibt es eine Verbindung zwischen China, Bill Gates, YouTube und DNA-Sammlung?

Jüngste Berichte enthüllen, dass eine chinesische Firma mit Verbindungen zur Gates-Stiftung an COVID-19-Tests beteiligt ist und eine potenzielle Bedrohung für die amerikanische Privatsphäre darstellt, insbesondere für die medizinischen und gesundheitlichen Daten derjenigen, die auf COVID-19 getestet wurden.

Ende Januar berichtete „60 Minutes“ von CBS:

„60 Minutes hat erfahren, dass die chinesische Firma BGI Group, die größte Biotech-Firma der Welt, angeboten hat, COVID-Labore in mindestens sechs Bundesstaaten zu bauen, und dass US-Geheimdienstmitarbeiter davor gewarnt haben, Gesundheitsdaten mit BGI zu teilen.

Die größte Biotech-Firma der Welt verschwendete keine Zeit mit dem Angebot, COVID-Testlabore in Washington zu bauen und zu betreiben, und kontaktierte den Gouverneur gleich nach dem ersten großen COVID-Ausbruch in den USA.

Das chinesische Unternehmen, die BGI Group, machte das gleiche Angebot an mindestens fünf andere Staaten, darunter New York und Kalifornien, 60 Minutes hat es erfahren.

Dies, zusammen mit anderen COVID-Testangeboten von BGI, beunruhigte Bill Evanina, den damaligen obersten Spionageabwehrbeamten des Landes, so sehr, dass er eine seltene öffentliche Warnung autorisierte.“

„Ausländische Mächte können biometrische Informationen aus COVID-Tests sammeln, speichern und auswerten“, hieß es in der Mitteilung. Evanina glaubt, dass die Chinesen versuchen, die DNA der Amerikaner zu sammeln, um einen Wettlauf um die Kontrolle der Biodaten der Welt zu gewinnen.“

Evanina sagte, ein ausländisches Unternehmen könnte durch das Studium der DNA eines Menschen dessen aktuellen oder zukünftigen Gesundheitszustand erfahren und diese Informationen nutzen, um ein Monopol über notwendige Medikamente und Behandlungen zu erlangen.

Die BGI Group lehnte es ab, von 60 Minutes interviewt zu werden und sagte, die Idee, dass genomische Daten von Amerikanern durch BGI manipuliert worden seien, sei „grundlos“.

Bedenken um BGI kamen auch Ende Januar auf, als Reuters berichtete, dass mehr als 40 öffentlich zugängliche Dokumente und Forschungspapiere BGIs Verbindungen zur Volksbefreiungsarmee (PLA) aufzeigen.

Reuters sagte, dass die Forschung sich mit so unterschiedlichen Themen wie Massentests für Krankheitserreger der Atemwege bis hin zur Gehirnforschung beschäftigte.

 

http://hvtraenkle.com/

 

 

Die Gates-Stiftung und BGI

Im März deckte die Journalistin Natalie Winter von National Pulse Unterlagen über eine Beziehung zwischen der Bill and Melinda Gates Foundation und BGI auf, die fast ein Jahrzehnt zurückreicht.

Winter fand eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding, MOU) zwischen der Gates Foundation und BGI, um „eine Zusammenarbeit in den Bereichen globale Gesundheit und landwirtschaftliche Entwicklung zu bilden, mit dem Zweck, gemeinsame Ziele in den Bereichen Gesundheit und landwirtschaftliche Entwicklung zu erreichen.“

Konkret geht es bei dieser Zusammenarbeit um Entwicklungen in der Human-, Pflanzen- und Tiergenomik, dem Studium der DNA. In der Pressemitteilung zum MOU erwähnt der Mitbegründer des BGI direkt, dass sich die Partnerschaft auf die Genomik konzentriert.

„BGI freut sich auf die Zusammenarbeit mit der Bill & Melinda Gates Foundation in dieser bedeutenden Kooperation, um die Genomforschung zum Nutzen der globalen menschlichen Gesundheit anzuwenden“, sagte Dr. Huanming Yang, Vorsitzender und Mitbegründer von BGI.

Bill Gates besuchte laut einem Bericht der Financial Times auch den Hauptsitz von BGI im Jahr 2010.

Die Times erklärte, dass BGI „auf das Ziel hinarbeitet, eine riesige Bibliothek aufzubauen, die auf der DNA von vielen Millionen Menschen basiert.“

BGIs Ziel ist es, diese Informationen für neue Medikamente, genetische Forschung und die „Umgestaltung der öffentlichen Gesundheitspolitik“ zu nutzen.

Es scheint, dass die COVID-19-Krise BGI und der Gates-Stiftung geholfen hat, in die Rolle der Beeinflussung und Umgestaltung der internationalen Gesundheitspolitik zu treten.

Winters Bericht stellt auch fest, dass:

„Die Gates-Stiftung hat auch BGI-Projekte im Zusammenhang mit der Genomsequenzierung finanziert, zusammen mit Organen der Kommunistischen Partei Chinas wie dem Ministerium für Wissenschaft und Technologie und der Akademie für Agrarwissenschaften.

In ähnlicher Weise dient Dr. Tadataka Yamada, der ehemalige Präsident des globalen Gesundheitsprogramms der Bill & Melinda Gates Foundation, als Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats von BGI.“

Es ist klar, dass die BGI Group und die Gates Foundation eine dokumentierte Beziehung über das letzte Jahrzehnt haben. Es ist ebenso offensichtlich, dass die BGI Group eine weitreichende Beziehung zum chinesischen Militär und der Regierung hat.

Es sind diese Verbindungen – die Beziehung, die zwischen der chinesischen Regierung, der BGI Group und der Gates Foundation besteht – die Befürchtungen hinsichtlich eines möglichen Missbrauchs der von BGI hergestellten COVID-19-Tests ausgelöst haben.

 

https://aquarius-prolife.com/de/?wt_mc=AQ05&utm_source=Display&utm_medium=cpv&utm_term=&utm_campaign=Display-Connectiv

 

 

BGI und die DNA-Test-Industrie

Seit März 2020 hat BGI Millionen seiner COVID-19-Testkits in der ganzen Welt verkauft, darunter in den USA, Europa und Australien.

Reuters berichtet, dass sich die Aktien von BGI Genomics Co. im letzten Jahr verdoppelt haben, was BGI einen Marktwert von rund 9 Mrd. USD verleiht.

Das Unternehmen hat seinen Sitz in Shenzhen, an der Küste von Guangdong, China. Sie haben sich einen Namen gemacht, indem sie genetische Sequenzierungsdienste auf der ganzen Welt verkaufen, was ihnen geholfen hat, eine große DNA-Datenbank zu erstellen. BGI ist auch für die Züchtung eines geklonten Schweins im Jahr 2010 bekannt.

Das Unternehmen hat regelmäßig Partnerschaften mit der chinesischen Volksbefreiungsarmee geschlossen. BGI und die Academy of Military Medical Science der PLA teilen sich ein Dutzend Patente für DNA-Tests.

Zufälligerweise stellt Reuters fest, dass ein Patent aus dem Jahr 2015 ein „kostengünstiges Testkit zum Nachweis von Erregern der Atemwege, einschließlich SARS (Schweres Akutes Respiratorisches Syndrom) und Coronaviren“ betrifft.

Darüber hinaus ist Chen Weijun, BGI-Chefexperte für Infektionskrankheiten, auf dem Patent als Erfinder aufgeführt und gilt gleichzeitig als einer der ersten Wissenschaftler, die COVID-19 anhand von Proben aus einem Militärkrankenhaus in Wuhan sequenziert haben sollen.

BGI sagt, dass das mit dem chinesischen Militär entwickelte Testkit nicht dasselbe ist, das an das Ausland verkauft wird.

Die Gefahr, dass COVID-19-Tests als Methode zum Sammeln genomischer Daten über die ahnungslose Öffentlichkeit verwendet werden, ist Teil einer größeren Diskussion über die Gefahren, die von Genealogie-Unternehmen im Allgemeinen ausgehen.

Millionen von Menschen auf der ganzen Welt haben freiwillig ihre DNA im Austausch für Informationen über ihre Abstammung abgegeben.

Die überwiegende Mehrheit der Nutzer dieser Unternehmen, wie Ancestry und 23andMe, liest nicht die Nutzungsbedingungen, die festlegen, wie die Genealogie-Firmen die Daten verwenden dürfen.

Eine der Möglichkeiten, wie diese Daten verwendet werden, ist der Verkauf an Biotech-Unternehmen, die an der Entwicklung neuer Medikamente und Therapien interessiert sind. Natürlich gibt es auch Regierungen und Militärs, die ein Interesse am Sammeln dieser Daten haben.

 

https://t1p.de/genesisprolife

 

Evanina, der ehemalige Spionageabwehr-Offizier, erzählte 60 Minutes, dass chinesische Firmen in US-Biotech-Firmen investieren, um Zugang zu den Gesundheitsdaten zu erhalten.

Er sagt, die meisten Menschen seien sich nicht bewusst, dass ihr genetisches Material „Ihre Vergangenheit und Ihre Zukunft sowie die Zukunft Ihrer Kinder“ repräsentiere.

Während es eindeutig Gründe gibt, über den Einfluss der chinesischen Regierung besorgt zu sein und darüber, was sie mit Ihrer DNA machen könnte, ist die Realität, dass die meisten Regierungen, die über die nötigen Ressourcen verfügen, wahrscheinlich auch versuchen werden, DNA zu sammeln.

Dazu gehören auf jeden Fall die Regierung der Vereinigten Staaten, das Militär und private Unternehmen.

Ein solches Unternehmen ist die bereits erwähnte 23andMe. In der 60-Minuten-Reportage vom Januar beantwortete Anne Wojcicki, CEO von 23andMe, Fragen zur Verwendung der gesammelten Daten durch ihr Unternehmen.

Während Wojcicki sagt, dass ihr Unternehmen „Individuen die Möglichkeit gegeben hat, zusammenzukommen und Crowd-Source-Forschung zu betreiben“, schreckt sie nicht davor zurück, zuzugeben, dass ihr Unternehmen plant, die Informationen zur Entwicklung von Medikamenten zu nutzen.

„Und ich stehe absolut dahinter: Wir werden Medikamente entwickeln. So dass jeder tatsächlich vom menschlichen Genom profitiert. Die Daten sind also absolut wertvoll“, sagte Wojcicki gegenüber 60 Minutes.

Während sie sagt, dass sie zustimmt, dass Amerikaner über Chinas Investitionen in die Genomforschung besorgt sein sollten, glaubt sie, dass die Antwort darin besteht, dass die Vereinigten Staaten in genetische Programme investieren.

Wojcicki und 23andMe sind mit ihrer eigenen Kritik konfrontiert, wie sie die Daten verwenden und ob die Öffentlichkeit wirklich erwarten kann, dass die Aufzeichnungen ihrer DNA sicher sind.

Im Februar wurde bekannt gegeben, dass 23andMe mit Hilfe des Milliardärs Richard Branson ein börsennotiertes Unternehmen werden würde.

Der Guardian merkte an, dass Bransons Virgin Acquisition Group sagte, dass 23andMe und ihr „riesiger proprietärer Datensatz“ der DNA es Virgin ermöglichen würde, „Einnahmequellen über digitale Gesundheit, Therapeutika und mehr zu erschließen“.

Bransons Interesse an der Erforschung der DNA ähnelt den Interessen des Möchtegern-Milliardärs Jeffrey Epstein. Epstein hatte eine Obsession für die Finanzierung von DNA-Programmen.

Bill Gates ist aufgrund seiner Beziehung zu Epstein und seiner Partnerschaft mit der BGI Group ebenfalls ein Teil dieses Netzes.

Whitney Webb von TLAV berichtete kürzlich:

„Epstein spendete Hunderttausende von Dollar an die Institution und Epstein wurde auch als Kanal für Spenden an das MIT durch den Milliardär Bill Gates benutzt.

„Gates hat noch nicht erklärt, warum er seine Spenden über Epstein leitet, anstatt öffentlich über seine bekannte „philanthropische“ Stiftung zu spenden.

„Insbesondere Epsteins Finanzierung des MIT Media Labs führte im September 2019 zum Rücktritt von dessen ehemaligem Direktor Joi Ito, nachdem Epstein verhaftet wurde und anschließend ‚Selbstmord‘ beging.“

 

https://cannergrow.com/r/B2NVQK

 

 

Das DNA-Biosecurity-Big Tech Netz

Was in dem 60-Minutes-Beitrag – und auch sonst nirgends – erwähnt wird, ist die Tatsache, dass Anne Wojcicki, CEO von 23andMe, die Schwester von Susan Wojcicki, CEO von YouTube, ist.

Außerdem war Anne Wojcickis Ehemann Sergej Brin bis 2015 einer der Gründer von Google und Präsident von Googles Muttergesellschaft Alphabet Inc. bis Dezember 2019. Google ist auch Eigentümer von YouTube.

Der Grund, warum diese Verbindungen wichtig sind, ist, dass es gemeinsame Fäden zwischen Google, der Gates Foundation, Unternehmen wie 23andMe und der chinesischen Regierung gibt.

Während Anne Wojcicki mit 23andMe an DNA-Mining arbeitet, zensiert ihre Schwester bei YouTube Berichte zu solchen Themen, die oft als Fehlinformationen bezeichnet werden.

Es ist von größter Bedeutung, die unglaublichen Interessenkonflikte hier zu verstehen.

 

https://goldgrammy.de

 

 

Unterstützen via Paypal

Unter dem folgenden Link können Sie mich mit einer Spende via Paypal unterstützen: paypal.me/Annaconnectiv

Danke dafür! 🙂


Anzeige

Natural Sound Systeme

www.idealsound.de

Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen den Natural Sound Systeme der Firma idealsound und herkömmlichen Lautsprechern? Was macht die Natural Sound Systeme so besonders?

Als erstes fällt einem das ungewöhnliche Design auf. Man sieht auf den ersten Blick, dass hier etwas „anders“ ist. Doch worin liegt nun der grundlegende technische Unterschied zu anderen Lautsprechersysteme?

Donner und Vogelgesang

Hier ist es nun wichtig, sich die Funktionsweise einer Lautsprecherbox etwas näher anzuschauen.

Bei herkömmlichen Lautsprechern wird der Schall, in einen konstruktionsbestimmten Abstrahlwinkel, nach vorne in eine Richtung abgegeben. Bei einem Stereosignal (zwei Lautsprecherboxen) sitzt der Zuhörer idealerweise dann im sogenannten Stereodreieck, was bedeutet, dass er mehr oder weniger stark oder laut „etwas“ auf die Ohren bekommt.

Ein Blick in der Natur erklärt den Unterschied

Wirft man einen Stein in ruhiges Gewässer, so wird eine gleichmäßige Wellenausbreitung sichtbar. In der Natur breitet sich zum Beispiel der Gesang eines Vogels „kugelförmig“ aus, wodurch er sehr gut und weit hörbar ist.

Die Natural Sound Systeme von idealsound erreichen nun unter zu Hilfenahme eines Campanoiden, welcher oberhalb des Breitbandlautsprechers – beziehungsweise bei den Zwei und Dreiwegesystemen zwischen dem Mittel- und Hochtöner – platziert ist. Dadurch kommt es zu einer gleichmäßigen, 360 Grad Schallabstrahlung in kugelförmiger Charakteristik.  sind Sie in der Lage, mit nur zwei Lautsprecherboxen ein dreidimensionales Klangbild zu erzeugen.

Aufgrund dieser Konstruktion wird das „natürliche Hören“, also das „Hineinhören“ in eine Klangwelt, gefördert, wodurch sich diese Systeme auch sehr gut für die therapeutische Arbeit eignen. Die Zuhörer nehmen die Musik plötzlich vollkommen anders war, da das Gehör sich zunehmend „öffnet“ und förmlich nach „Informationen“ sucht. Positioniert man sich genau zwischen zwei Natural Sound Lautsprechern, entsteht der Klangeindruck eines Surroundklangsystems. Man fühlt sich mitten drin im Klanggeschehen.

Der wichtigste Informationsanteil einer musikalischen Darbietung liegt im Mitteltonbereich – hier spielt sich im wahrsten Sinne des Wortes die Musik ab. Genau da liegen auch die Stärken der Natural Sound Systeme von idealsound und überzeugen mit transparenter Wiedergabe sowie detailreicher Tiefenstaffelung.

Daher entdeckt man beim mehrmaligen Anhören eines Musikstückes auch immer wieder neue Details, die zuvor anscheinend nicht dagewesen sind. Der Hochtonbereich rundet den hervorragenden Gesamteindruck ab und lässt das Musikmaterial im richtigen Licht erstrahlen.

Mit Natural Sound Systeme von idealsound öffnen sich neue faszinierende Klangwelten.

 

http://www.idealsound.de

_____________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

Weiter lesen auf:

https://humansarefree.com/2021/04/bill-gates-china-and-your-dna.html
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

connectiv.events

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This