0 Chagas-Krankheit: Bereits 42.000 Infizierte in Europa – Wanzen verbreiten tödliche Seuche | connectiv.events
Seite auswählen

Chagas-Krankheit: Bereits 42.000 Infizierte in Europa – Wanzen verbreiten tödliche Seuche

28. August 2018 | Gesundheit | Ernährung | Medizin | wize.life

Die American Heart Association (AHA) hat eine Warnung vor der Ausbreitung der Chagas-Krankheit außerhalb Lateinamerikas, einschließlich Japan und Ländern in Europa, ausgesprochen. Experten rechnen bereits mit 42.000 Infektionen der Chagas-Krankheit in Europa, einer Seuche, die im schlimmsten Fall tödlich enden kann. Sie wird durch Wanzen übertragen, die ihren Opfern nachts ins Gesicht beißen.

Wie das Ärzteblatt aktuell berichtet, ist die Chagas-Krankheit ursprünglich vor allem in Mittel- und Südamerika sowie einigen Südstaaten der USA verbreitet. Das heimtückische an der Krankheit: die tödlichen Symptome treten oft erst 5 bis 15 Jahre nach der akuten Infektion auf. Nach Schätzungen sterben bis zu 10 Prozent der angesteckten Menschen, wenn eine Behandlung unterbleibt.

 

Warum ist die Chagas-Krankheit so gefährlich?

Bei der Chargas-Krankheit kann eine Herzvergrößerung (Kardiomyopathie) auftreten, die Folge sind Herzrasen, Leistungsschwäche, Luftnot bei Belastung. Wenn alle 4 Herzkammern betroffen sind, kann das zum Tod führen. Außerdem droht die Zerstörung von Nervenzellen im Verdauungstrakt. Dies kann bis zum Darmdurchbruch, Darmverschluss (Ileus) oder Bauchfellentzündung (Peritonitis) führen, was ebenfalls tödlich sein kann.

 

Raubwanze alias Kissing Bug

 

Wie wird die Chagas-Krankheit übertragen?

Die Chargas-Krankheit wird durch den einzelligen Parasiten „“Trypanosoma cruzi ausgelöst, der durch Raubwanzen übertragen wird. Diese Insekten werden auch Vinchuca oder auf Englisch Kissing Bug (Küss Käfer) genannt. Nachts beißen die Tiere Menschen und saugen Blut. Die Parasiten befinden sich im Kot der Insekten und werden bei einem Biss übertragen. Übertragungen sind aber auch über die Schleimhaut der Augen oder durch den Verzehr von kontaminierten Speisen über den Magen-Darm-Trakt möglich.

 

Trypanosoma cruzi – die gefährlichen Parasiten, (Centers for Disease Control and Prevention’s Public Health Image Library)

 

Wie hoch ist die Chance, sich in Europa anzustecken?

Die vom Ärzteblatt erwähnten 42.000 Infizierten in Europa sind hauptsächlich Menschen aus Lateinamerika, die sich bereits in ihrer Heimat angesteckt haben. Sie leben zum überwiegenden Teil in Spanien. Weil die Raubwanzen in Europa nicht heimisch sind, besteht hier kaum Ansteckungsgefahr. Reisenden in Mittel- und Südamerika wird empfohlen, sich nachts durch ein Moskitonetz zu schützen.

 

______________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events.

_______________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://wize.life/themen/gesundheit/80956/chagas-krankheit-bereits-42.000-infizierte-in-europa---wanzen-verbreiten-toedliche-seuche
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet Qi-Technologies Niki Vogt Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Wolfgang H. Meyer Wolfgang Eggert Walter Häge Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Tina Knabe Thomas Röper Tagesdosis sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pressetext Pravda TV Pierre Kranz Peter Andres Oliver Janich Niki Vogt NADH NachdenkSeiten Mikro Dosus Martin Strübin Martin Auerswald Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger Dr. Reinhard Kobelt Dr. Rath Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech ARTE Anna Maria August Andreas Humbert  Andreas Beutel Ali Erhan Airnergy

Quelle:

wize.life

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This