0 CORONA-IMPFSTOFF: Bundesregierung KAUFTE sich mit 300 Millionen Euro in Impfstoff-Firma ein! Hohe RENDITEN erwartet! | connectiv.events
Seite auswählen

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

CORONA-IMPFSTOFF: Bundesregierung KAUFTE sich mit 300 Millionen Euro in Impfstoff-Firma ein! Hohe RENDITEN erwartet!

14. August 2020 | Allgemein | Familie | Soziales | Gesundheit | Ernährung | Medizin | Politik | Geo-Politik | Wirtschaft | Finanzen | Wissenschaft | Forschung | connectiv.events

von Guido Grandt 

Russland ist das erste Land, das offiziell einen Corona-Impfstoff zugelassen hat.

Doch „Sputnik V“, wie dieser heißt, wird weltweit scharf kritisiert. Mit allen möglichen Argumenten. Dabei geht es doch nur um eines: Um Politik!

Denn wie kann es sein, dass der – neben US-Präsident Donald Trump – im Westen so geschmähte russische Präsident Wladimir Putin es allen gezeigt hat? Einen unglaublichen Coup vor den Augen der kritischen Weltöffentlichkeit landete, der seine Position weiter stärken wird?

Das darf nicht sein – in den Augen vor (allem westlicher) Politiker, Wissenschaftler und Journalisten.

Auch aus Deutschland gibt es diesbezügliche Schelte.

So erklärte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: „Es geht ja nicht darum, irgendwie Erster zu sein, sondern es geht darum, einen wirksamen, einen erprobten und damit eben auch sicheren Impfstoff zu haben.“ Quelle 

Aber auch deutsche Wissenschaftler machen gegen die Russen mobil:

Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI), das in Deutschland für die Zulassung von Impfstoffen zuständig ist, hält die Anwendung des in Russland zugelassenen Corona-Impfstoffs für ein Risiko.

 

https://vita-system8.de/?ref=132

 

PEI-Präsident Klaus Cichutek sagte in den tagesthemen, die russische Impfstoffentwicklung habe Mängel. „Man muss statistisch signifikante Sicherheits- und Wirksamkeitsdaten erheben. Das scheint bei diesem Impfstoff nicht erfolgt zu sein.“

Und:

International übten Regierungen und Experten Kritik am Vorgehen Russlands. Eine Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums sagte den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland, zur Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit des russischen Impfstoffs seien keine Daten bekannt.

„Es muss ein positives Nutzen-Risiko-Verhältnis des Impfstoffs nachgewiesen werden, bevor er in der Breite angewendet werden kann.“ In der EU gelte, dass der Patientensicherheit „höchste Priorität“ zukomme. Das Ministerium führt den Angaben zufolge derzeit keine Gespräche mit russischen Stellen zu dem Impfstoff. (…)

Israel zeigte hingegen Interesse an dem russischen Impfstoff, der international unter den Namen „Sputnik V“ vermarktet werden soll. Der israelische Gesundheitsminister Juli Edelstein sagte, es gebe bereits Beratungen. Quelle 

Die Russen wehren sich:

„Ausländische Kollegen sehen sich offenbar in einem gewissen Wettbewerb und spüren die Wettbewerbsvorteile des russischen Impfstoffs. Und sie äußern Kritik, die aus unserer Sicht absolut unbegründet ist“, sagte der russische Gesundheitsminister Michail Muraschko auf die Zweifel aus der weltweiten Forschungsgemeinschaft.

Auf der offiziellen behördlichen Internetseite zur Pandemie kontert Professor Sergej Tsarenko die Kritik der ausländischen Kollegen. Hersteller anderer Impfstoffe würden die Kampagne in der Presse finanzieren, sie stünden auch hinter den angeblich unabhängigen Experten. Praktizierende Ärzte schämten sich, dieser verdeckten Stimmungsmache zusehen zu müssen (…)

Die Gesundheitsbehörden bereiten derweil die Massenproduktion vor. Zwei Hersteller soll es im Land geben. Schon im August geht es los. Auch im Ausland werde der russische Impfstoff produziert, in fünf Ländern, sagte Kirill Dmitrijew, Leiter des Investitionsfonds, der die Forschung mitfinanziert: „Brasilien, Nahost, asiatische Länder. Detailliert werden wir darauf im Laufe des Monats eingehen. Denn es gibt natürlich einen großen Druck auf viele Länder, auf viele Unternehmen, beim Impfstoff nicht mit Russland zusammenzuarbeiten. Wir stellen viele Informationsattacken fest.“ Quelle 

Fakt ist: Viele westliche Unternehmen und Politiker wollen nicht, dass ein russischer Impfstoff zum Welt-Standard wird!

Doch es gibt noch einen ganz anderen Grund, nämlich den des finanziellen Gewinnes durch einen solchen Impfstoff!

Bedenken Sie: Hunderte Millionen Menschen, wenn nicht gar Milliarden sollen damit geimpft werden!

Eine monetäre Goldgrube!

 

https://connectiv.events/innovatives-konzept-ermoeglicht-endlich-legalen-cbd-anbau-mit-regelmaessig-bepflanzten-stellplatz/

 

Das sehen wohl auch die hiesigen politischen Verantwortlichen so.

Haben Sie gewusst, dass die deutsche Bundesregierung sich im Juni 2020 mit 300 Millionen Euro über die Förderbank KfW in das biopharmazeutische Unternehmen CureVac AG aus Tübingen, das an einem Corona-Impfstoff forscht, eingekauft hat?.

Tatsächlich hält die Bundesregierung Anteile an CureVac in Höhe von 23 Prozent!

Die Deutschen Wirtschaftsnachrichten dazu:

Falls es dem Top-Unternehmen gelingen sollte, einen wirksamen Impfstoff auf den Markt zu bringen, könnte die Bundesregierung hohe Renditen erzielen. Quelle 

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier verpackt das für die Wähler natürlich ganz anders:

„Die Technologie von CureVac hat das Potenzial, neue Impfstoffe und therapeutische Behandlungsmöglichkeiten für viele Menschen zu entwickeln und über den Markt zur Verfügung zu stellen. Die Bundesregierung beteiligt sich an diesem vielversprechendem Unternehmen, weil sie erwartet, damit Entwicklungen zu beschleunigen, und es CureVac finanziell zu ermöglichen, das Potenzial seiner Technologie ausschöpfen zu können. Das ist zugleich industriepolitisch von hoher Bedeutung, denn diese wichtigen Forschungsergebnisse und Technologien brauchen wir in Deutschland und Europa (…)“ Quelle 

Alles klar?

 

 

Anzeige

Das könnte Sie interessieren: 

Wir haben noch kein besseres Preis / Leistungsverhältnis gefunden und auch nicht so eine Vielfalt, wie beim folgendem CBD ÖL 
.

 

Unter anderem gilt es als:

https://connectiv.naturavitalis.de/Nahrungsergaenzung/Cannabis-Produkte

Für die Produktübersicht bitte auf das Bild klicken

– Antibakteriell
– Hindert das Wachstum von Krebszellen
– Neuroprotektiv
– Unterstützt das Knochenwachstum
– Reduziert den Blutzuckerspiegel
– Unterstützt die Funktion des Immunsystems
– Entzündungshemmend
– Schmerzlindernd
– Hilft bei Angstzuständen
– Gegen Übelkeit und Erbrechen
– Wirkt beruhigend
– Mentale und körperliche Schmerzen werden gelindert
– Die Schlafqualität wird verbesser
– Die Leistungsfähigkeit wird in jeder Hinsicht erhöht
– Die Zellerneuerung wird gefördert
– Das enthaltende Vitamin E ist für die hervorragende Anti-Aging-Wirkung bekannt
– Ungesättigte Fettsäuren, Vitamine, Ballast- und Mineralstoffe uns Chlorophyll und Carotinoide werden zugeführt
– Das Immunsystem wird gestärkt
– Bringt Sportlern mehr Leistung bei weniger Muskelkater und besserem Muskelwachstum
– Dämpft Heißhunder auf ungesunde Lebensmittel
– Altersbedingter Muskelabbau wird reduziert
– Der Blutzuckerspiegel wird reguliert; beugt Diabetes vor
– Stress wird reduziert
– Kann zur Raucherentwöhnung eingesetzt werden


https://www.epubli.de/shop/buch/ÜBERLEBEN-UM-JEDEN-PREIS-Guido-Grandt-9783748516361/84041Eure Spenden helfen mir, Euch noch bessere Artikel zu bieten, sie sind wichtig, damit ich Autoren, Graphiker, Cutter u.v.m. bezahlen kann. Ich habe keine Sponsoren oder Investoren. 

via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

http://www.guidograndt.de/2020/08/13/corona-impfstoff-bundesregierung-kaufte-sich-mit-300-millionen-euro-in-impfstoff-firma-ein-hohe-renditen-erwartet/
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

Guido Grandt

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This