Corona: Was der PCR-Test wirklich bedeutet

Ein Richtwert für die Vermehrungszyklen liegt zwischen 36 und 40 Zyklen. Das bedeutet aber, je nach Anzahl der Vermehrungszyklen können verschiedene Labore bei ein und derselben Probe ein negatives oder positives Ergebnis zeigen. Würde man in einem Labor nach dem zwanzigsten Zyklus die Tests beenden (cut off), wären wahrscheinlich alle Proben negativ. Ließe man alle Proben 50 Zyklen vor dem „cut off“ absolvieren, fiele bei fast allen der Test positiv aus, es sei denn, der Proband hätte keinen einzigen Coronavirus im Körper gehabt.