Daniel Prinz: Die totale Weltdiktatur? – Teil 2 – Club of Rome und die Umerziehung der Gesellschaft

Lesen Sie hier Teil 1 des Artikels, um zu erfahren, wie die Herrscherkaste unter dem Deckmantel der „nachhaltigen Entwicklung“ Projekte zur Umsetzung einer Weltdiktatur vorantreiben. Beteiligt an der Planung dieses global umfassenden Mega-Programms ist u.a. der Club of Rome. Letzterer wurde 1968 als Denkfabrik und „gemeinnützige Organisation“ an einer Wissenschaftsakademie in Rom gegründet (die 1847 von Papst Pius IX. eine Neugründung erfuhr), die sich nach außen hin, so der Zufall, für eine „nachhaltige Zukunft der Menschheit“ einsetzt, Zukunftsszenarien und Risikoanalysen entwirft („globale Erwärmung“), um anschließend Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln und vorzuschlagen.