0 Dein neuer Personalausweis-Chip spioniert Dich aus! | connectiv.events
Seite auswählen

Dein neuer Personalausweis-Chip spioniert Dich aus!

20. Februar 2019 | Autarkie | Freies Leben | Politik | Geo-Politik | Psychologie | Gesellschaft | connectiv.events

Seit einigen Jahren ist in jedem deutschen Personalausweis ein RFID-Chip (Radio-Frequency-Identification-Chip) integriert. Man hat uns diesen Chip immer mit den vielen Vorteilen schmackhaft gemacht, die er den Bürgern angeblich bringen soll. Zum Beispiel soll man mit dem Personalausweis ganz unkompliziert im Internet einkaufen können Allerdings nur, wenn der Chip aktiviert ist. Behördengänge und Vorgänge bei Versicherungen sowie bei der Deutschen Post sollen viel schneller und einfacher vonstatten gehen. Doch so wirklich sind die Leute von dem neuen Perso nicht begeistert.

 

 

Ja, wo ist er denn, der RFID-Chip?

Manche wissen gar nicht mal, wo sich der RFID-Chip verbirgt, denn man sieht ihn nicht. Man kann den kleinen Chip an der leichten Unebenheit in der rechten Ecke des deutschen Persos erfühlen. Dieses kleine Ding macht es möglich, über Funk Daten des Persos auszulesen und auch zu übertragen. Das was auf dem Chip gespeichert ist, sind Vor- und Zuname, Geburtsdatum sowie Wohnort und Postleitzahl abgespeichert und das biometrische Passfoto. Das Speichern von zwei Fingerabdrücken und Ihrer digitalen Unterschrift geschieht (noch) noch auf freiwilliger Basis. Um den RFID-Chip auszulesen, muss das Lesegerät mindestens auf zwei Zentimeter an den Personalausweis herangeführt werden. Der Schutz der sensiblen Daten auf dem Chip soll durch eine sechsstellige PIN gewährleistet werden.

Bis vor ca. einem Jahr war auch das Aktivieren des Chips auf freiwilliger Basis und der Staat ging davon aus, dass die so gelobten Vorteile eines aktiven Chips auf dem Ausweis dafür sorgen würden, dass es dann auch alle Bürger machen. Das ist aber nicht so. Die meisten wollen und brauchen diese Vorteile gar nicht, ahnen aber, dass ein aktiver Chip auf dem Perso die Überwachungsmöglichkeiten des Staates deutlich erweitert – und das stimmt. nur sehr wenige ließen den Chip im Perso freischalten. Da konnte die Propaganda noch so gut sein, die Deutschen blieben ruhig, aber bockig. Nix wird hier aktiviert.

 

 

Wenn die Bürger freiwillig nicht wollen, dann wird es eben aufgezwungen

Und weil es eben nicht so ist, dass der Staat es ja nur gut mit uns meint und wer nicht will, der soll’s halt lassen – wird jetzt schon seit etwa einem Jahr automatisch freigeschaltet. Leise still und heimlich wurde das einfach so von der Regierung beschlossen, und wer es nicht weiß und sich einen neuen Pass oder Personalausweis besorgt, bekommt einen mit aktiviertem Chip, so einfach geht das. Wer das nicht will, muss das ausdrücklich sagen und das Ding deaktivieren lassen. Den Chip selber zu deaktivieren ist nicht empfehlenswert, da man sich dabei strafbar macht, denn der Perso ist nicht Dein Eigentum, sondern gehört dem Staat. Tolle Rezepte, wie ihn in die Mikrowelle zu legen funktionieren zwar, können aber erkannt werden. Außerdem wenn die Stufe nur ein bißchen zu hoch ist, wird der Chip gühend heiß. Er funktioniert dann zwar nicht mehr, hinterläßt aber in dem Plastik ein drickes, braunes Brandloch. Ein Hammerschlag ist da schon besser ist auch kaum zu sehen, doch bei irgendwelchen Grenzübergängen kann es jederzeit auffallen, wenn der Perso durch ein Lesegerät gezogen wird – und dann ist er ungültig und man kommt nicht durch.

Man kann den Chip aber deaktivieren lassen. Das ist mit ziemlichem Aufwand verbunden, aber möglich. Bisher ist die nachträgliche Deaktivierung der Online-Funktion kostenlos.

 

 

So deaktivieren Sie die Online-Funktion:

  1. Zunächst müssen Sie einen schriftlichen Antrag ausfüllen und bei der für Sie zuständigen Personalausweisbehörde einreichen. Das können Sie in der Regel allerdings gleich mit der Deaktivierung der Online-Funktion zusammen erledigen. Bei einigen Verwaltungen können Sie auch online einen Deaktivierungs-Termin beantragen. Am besten erkundigen Sie sich gleich im Vorfeld, wie Ihre Verwaltung das handhabt. So umgehen Sie lästige Wartezeiten oder gar einen zweiten Besuch.
  2. Anschließend kann die Online-Funktion des Ausweises deaktiviert werden. Die Prozedur selbst dürfte nicht allzu lange dauern. Der Ausweis wird nur auf einen sogenannten Änderungsterminal gelegt und nach Eingabe der sechsstelligen Zugangsnummer Ihres Personalausweises ist die Online-Funktion deaktiviert.
  3. Gegebenenfalls können Sie auch jemanden mit dem Behördengang beauftragen. Dazu müssen Sie Ihrem Vertreter eine Vollmacht ausstellen, die auch die Abgabe der schriftlichen Ausschalterklärung beinhaltet. Und natürlich muss sich Ihr Vertreter auf dem Amt ausweisen können.
    (Quelle: CHIP)

Der RFID-Chip spioniert Dich aus

Mit dem neuen Gesetz hat die Regierung die Pass- und Personalausweisbehörden gesetzlich verpflichtet, diese Funktion für Geheimdienste zur Verfügung zu stellen. Es ist auch möglich, den genauen Aufenthaltsort einer Person mit aktiviertem RFID-Chip im Personalausweis zu bestimmen. Hier ein interessantes Video dazu:

 

 

Steckt noch mehr hinter dem Personalausweis? Was sind das für Zeichen?

Schaut man sich die Rückseite des Persos an, sieht man da ein recht dekoratives Muster am feinen Linien. Alles nur für die Fälschungssicherheit? Vielleicht. Aber aufmerksame Leute sehen darin noch etwas anderes. Dreht man die Rückseite so, dass die Schrift auf dem Kopf steht, dann sehen wir dieses Bild:

 

Erkannt? Nein? Nur ein schönes Schleifenmuster? Dann färben wir das einmal etwas deutlicher ein:

Das sieht in der Tat sehr stark nach dem Kopf des Baphomet, des gehörnten Ziegenkopf-Satans aus. Wir erleben ja auf allen Fronten, dass Satanismus schick ist und gefeiert, und so könnte das auch durchaus seinen Sinn auf dem Personalausweis haben. Hier zum Vergleich ein typischer Baphomet-Kopf als Zeichnung:

 

Bildquelle: PicsArt, #freetoedit #Satanic #Goat #Star

 

Laut der Seite Horusfalke bedeutet dieser Baphomet „eine symbolische Zugehörigkeit zum Teufel. Das heißt, ohne uns zu fragen werden wir dem herrschenden System untergeordnet. Da jede Symbolik eine Wirkung besitzt, nimmt sie über das auf der anderen Seite befindliche Hologrammbild und das Foto Einfluss auf uns, ohne das es uns bewusst ist. Um diesem Einfluss entgegen zu wirken, sollte man über der Baphomet-Grafik ein gleichschenkliges Kreuz drauf kleben. Ein Kreuz mit 2 gleich langen Strichen, die 90° zueinander liegen und so lang wie das Pentagramm sind. Dadurch wird nicht nur die negative Wirkung gehemmt, sondern das Negative zur gesetzmäßigen Handlung angehalten.“

Alles nur ein Zufall? Ja, vielleicht. Aber gegen das Licht gehalten, findet man noch kleine, auf dem Kopf stehende Kreuze. Der gesunde Menschenverstand sagt einem, dass allzuviele Zufälle euf einmal extrem unwahrscheinlich sind.

 

 

_______________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

______________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

Bildredakteur:

YouTube Unser Planet RT Qi-Technologies Niki Vogt Mara Josephine von Roden Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Yavuz Özoguz Wolfgang Wodarg Wolfgang H. Meyer Wolfgang Eggert waveguard Walter Häge Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Tina Knabe Tagesdosis sto. Steve Watson sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Roland Rottenfußer Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pressetext Pravda TV Pierre Kranz Peter Denk Peter Andres Paul Joseph Watson Orania Zentrum Oliver Nevermind Oliver Nevermid Oliver Janich Niki Vogt NADH NachdenkSeiten Mikro Dosus Martin Strübin Martin Auerswald Marc Friedrich & Matthias Weik Mara Josephine von Roden Lebensfreude aktuell Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke Humans are free HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger EMG Dr. Wolfram Fassbender Dr. Reinhard Kobelt Dr. Rath Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech Body Effects Arthur Tränkle ARTE Anna Maria August Andreas Humbert  Andreas Beutel Ali Erhan Airnergy AE aus P in Z A.W. von Staufen  Mikro Dosus

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This