0 Der erste Mensch der Welt, der ohne Herz und Pulsschlag lebt | connectiv.events
Seite auswählen

Der Herzschlag bedeutet Leben, sein Stillstand der Tod. Doch nun ist etwas Faszinierendes und zugleich auch sehr Seltsames geschehen: Der allererste Mensch auf dieser Welt hat das Ende Herzenschlags überlebt. Bild: Fotomontage: Niki Vogt, Hintergrundbild Herz: Screenshot Vimeo, EKG-Kurve Pixabay, CC0 (Bearbeitet).

Der erste Mensch der Welt, der ohne Herz und Pulsschlag lebt

17. März 2019 | Gesundheit | Ernährung | Medizin | Wissenschaft | Forschung | connectiv.events

Wenn jemand wie leblos daliegt, dann fühlt man den Puls oder horcht, ob das Herz noch schlägt. Und wenn jemand gestorben ist, dann benutzt man gern die Formulierung, sein Herz habe aufgehört zu schlagen. So war es bisher in der Geschichte der Menschheit. Seit fünf Millionen Jahren unserer Entwicklung. Ohne Ausnahme. Der Herzschlag bedeutet Leben, sein Stillstand der Tod. Doch nun ist etwas Faszinierendes und zugleich auch sehr Seltsames geschehen: Der allererste Mensch auf dieser Welt hat das Ende seines schlagendes Herzens überlebt. Craig Lewis ist Amerikaner und 55 Jahre alt Er leidet an einer sehr seltenen Krankheit, der Amyloidose. Das ist eine Autoimmunkrankheit, bei der abnorm veränderte Proteine im Zwischenzellraum eingeölagert werden, und die man nicht wegbekommt. Es sind klebrige Fasern, sogenannte Beta-Fibrillen, die in immer größeren Klumpen die inneren Organe zuwuchern und zum Tode führen. Craig Lewis hatte das Pech, dass das in seinem Herzen passierte und er wäre sehr schnell, innerhalb von ein paar Tagen, daran gestorben.

Im Herz-Institut in Texas gibt es ein Verfahren, das die beiden Ärzte, Dr. Billy Cohn unde Dr. Bus Frazier entwickelt haben. Es nennt sich „Continuous Flow“ (also „beständiger Fluß“), mit dem man das Plut ohne Puls und Herzschlag durch den Körper zirkulieren lassen kann. In einer Operation wurde das Herz von Graig Lewis heruaoperiert und schlossen sofort das gerät an seinen Blutkreislauf an. Herr Lewis wurde wach, er war stabil, es ging ihm gut und er sprach auch noch am selben Tag mit den Ärzten. Gegen abend arbeitete er sogar an seinem Computer. Aber was für eine Vorstellung, mitzubekommen, dass einem das Herz herausoperiert wird und eine Maschine die Aufgabe des Herzens übernimmt.

 

 

Dr. Cohn ist nicht nur ein sehr erfahrener Chirurg, sondern auch Erfinder und Wissenschftler. Einen großteil seines Lebens hat er damit verbracht, Technologien zu entwickeln, die das menschliche Herz „reparieren“, also „Ersatzteile“, die Schäden wie Herzklappenfehler beheben oder mindern können, aber auch an Möglichkeiten, das Herz zu ersetzen, arbeitet er schon lange. Ein unter Medizinern bekanntes Gerät, das er entwickelt hat, ist das so genannte „Left Ventricular Assist Device„, abgekürzt LVAD. Dabei wird aber nur das vorhandene Herz des Patienten unterstützt und nicht ersetzt.

Dr. Cohn und Dr. Bud Frazier gelang zusammen eine neue Erfindung, die die bereits gut eingeführte LVAD-Technologie benutzt, um komplett die Funktionen der rechten und der linken Herzkammern zu übernehmen. Sie testeten ihr Gerät an 70 Kälbern, die den Eingriff gut überstanden, aber eben seitdem keinen Herzschlag und damit keinen Puls mehr hatten. Sie verhielten sich und lebten aber dabei vollkommen normal, fraßen normal und lebten ganz normal miteinander in ihrer kleinen Herde, nur haben sie eben keinen Herzschlag.

 


Craig Lewis war der erste Mensch, bei dem diese Technologie eingesetzt wurde. Die Operation und alles davor und danach dauerte weniger als 48 Stunden – und war ein großer Erfolg. Leider lebte Herr Lewis dennoch nicht lange. Nicht wegen Problemen mit der Maschine, sondern, weil die Amyloidose seine anderen Organe angriff. Seine Nieren und Leber setzten sich mit den verklumpten Proteinfasern immer weiter voll und stellten nach und nach ihren Dienst ein. Nach einigen Monaten bat seine Familie die Ärzte, das Gerät abzutrennen, damit er sterben konnte. Denn das eigene Herz bleibt stehen und weiß, wenn das Leben vorbei ist, die Maschine arbeitet „herzlos“ trotz aller Qualen weiter.

Craig Lewis nach seiner Operation. Es geht ihm gut. Bild: Screenshot aus dem Video oben.


Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten.
Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter
https://www.paypal.me/connectiv

DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

______________________________________________________________________________

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This