0 Der Himmel lacht am 16. Mai: Mond, Venus & Jupiter bilden dann ein lächelndes Gesicht | connectiv.events
Seite auswählen

Der Himmel lacht am 16. Mai: Mond, Venus & Jupiter bilden dann ein lächelndes Gesicht

17. April 2020 | Allgemein | Bewusstsein | Spiritualität | Familie | Soziales | Natur | Umwelt | Wissenschaft | Forschung | connectiv.events

Es ist fast wie ein großes kosmisches „Es wird schon gut gehen“, wenn nächsten Monat, genauer gesagt am 16. Mai, am Himmel unter Jupiter und Venus die Mondsichel aufgeht, die zwischen den Sternen ein lächelndes Gesicht bildet. Der wissenschaftliche Begriff für ein solches Ereignis ist Okkultation (Verdunkelung, Verdeckung), und in diesem Fall geschieht dies, wenn sich der Mond zwischen Erde und Venus befindet.

Der Zeitpunkt eines solchen Ereignisses mag wie ein Zeichen von oben erscheinen, dabei ist solch eine Konstellation bei weitem nicht so ungewöhnlich, wie man vielleicht denken würde. Schon 2008 lachte der Himmel über Asien und 2012 war diese Erscheinung über Australien bis Nordamerika sichtbar. Man übersieht sie jedoch leicht, da sie nur für eine kurze Zeit nach Sonnenuntergang sichtbar sind.

McGill Media schreibt, dass das Phänomen im nächsten Monat von überall auf der Welt sichtbar sein sollte. Sollte die Ausgangssperre bis dahin gelten, könnte auch die geringere Luftverschmutzung dazu beitragen, dass das himmlische Lächeln auch in Ballungszentren sichtbar sein wird.

So sah es im Jahr 2008 aus:

 

 

Vielleicht ist es ein kosmisches Zeichen. Oder vielleicht ist es einfach Zufall. Aber nächsten Monat wird der Himmel auf uns herabschauen und lächeln. Also, haben Sie ein wenig Hoffnung. 😉

 

Weiter lesen auf:

https://www.diyphotography.net/astrophotographers-the-moon-venus-and-jupiter-will-form-a-smiley-face-in-the-sky-next-month/
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

connectiv.events

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This