0 Der Roman „1984“feiert seinen 70. Geburtstag & das in einer Welt, die kaum vom Buch zu unterscheiden ist | connectiv.events
Seite auswählen

Der Roman „1984“feiert seinen 70. Geburtstag & das in einer Welt, die kaum vom Buch zu unterscheiden ist

4. Juni 2019 | Autarkie | Freies Leben | Politik | Geo-Politik | Psychologie | Gesellschaft | connectiv.events

In diesem Monat wird George Orwells legendärer Roman 1984 70 Jahre alt, und die in der Geschichte enthaltenen Warnungen sind heute aktueller denn je.

Orwells Vorhersagen waren so genau, dass es fast so aussieht, als ob sie als eine Art Bedienungsanleitung von Möchtegern-Tyrannen verwendet wurden.

In der Welt von 1984  gibt es einen allumfassenden Überwachungsstaat, der alle im Auge behält, auf der Suche nach möglichen Rebellen und Widerstand.

Zensur ist die Norm in dieser Welt und so extrem ausgeprägt, dass Individuen zu „Unmenschen“ degradieren können, die aus der Gesellschaft entfernt werden, weil ihre Ansichten zum Establishment als gefährlich angesehen wurden.

Dies ist eine Idee, die Aktivisten und unabhängigen Journalisten sehr vertraut ist, die aus dem öffentlichen Gespräch ausgeschlossen werden, weil sie über Regierungs- und Unternehmenskorruption in Sozialen Netzwerken und Medien sprechen.

Orwell ist berühmt dafür, den Begriff „Double Speak“ geprägt zu haben, mit dem die euphemistische Sprache beschrieben werden kann, mit der die Regierung ihre Taten rein wäscht.

 

https://qi-technologies.com

 

Zum Beispiel wurde in Orwells Geschichte das Propagandaministerium als Ministerium der Wahrheit bezeichnet, so wie heute die Regierungsbehörde, die einst als „Kriegsministerium“ bekannt war, heute als „Verteidigungsministerium“ bezeichnet wird.

Es gab auch einen endlosen Krieg in Orwells Geschichte, dessen Bedingungen sich regelmäßig änderten und die Bevölkerung durch ständige fragmentierte Berichtserstattung über Konflikte verwirrt gehalten wurde, so dass sie es irgendwann aufgab zu versuchen das was tatsächlich vor sich ging zu verstehen.

Einige dieser Vorhersagen waren lediglich Erkennungen von Mustern in der Menschheitsgeschichte, da die Idee von „Unmensch oder persona non grata“ und Kriegspropaganda nichts Neues ist.

Orwell hatte jedoch ein unglaubliches Verständnis dafür, wie die Technologie im Laufe des 20. Jahrhunderts voranschreiten würde, und er konnte sich vorstellen, wie die Technologie von den Machthabern zur Kontrolle der Massen eingesetzt werden würde.

Die technologischen Vorhersagen im Buch waren wirklich unheimlich, da sie eine ziemlich genaue Beschreibung unserer modernen Welt liefern. Orwell beschrieb „Telescreens“, die sowohl als Unterhaltungsgerät als auch als Zweiwege-Kommunikationsgerät fungierten.

Diese Art von Technologie wurde von vielen Futuristen damals vorhergesagt, aber Orwells Vorhersage war einzigartig, weil er vorschlug, dass diese Geräte von der Regierung benutzt werden würden, um Menschen auszuspionieren, durch Mikrofone und Kameras, die in die Geräte eingebaut waren.

Leider, genau wie in Orwells Buch, sind die Menschen in der modernen Welt so abgelenkt durch Unterhaltung und das durch die Politik, dass sie keine Ahnung haben, dass sie in einem tyrannischen Polizeistaat leben.

Dieser Polizeistaat war auch in der Welt von 1984 ein starkes Abschreckungsmittel, denn obwohl viele der Bürger im Buch eine positive Meinung vom „großen Bruder“ hatten, war es immer noch etwas, das sie fürchteten, und sie nahmen es als eine Kraft wahr, die sie unter Kontrolle hielt.

Das unterscheidet sich natürlich nicht wesentlich von der Haltung, die der durchschnittliche Amerikaner oder Europäer einnimmt, wenn er mit Polizeibrutalität und Regierungskorruption konfrontiert wird.

Viele der Ideen über Macht und Autorität, die in Orwells Klassiker zum Ausdruck kamen, sind zeitlos und so alt wie die aufgezeichnete Geschichte, aber seine Analyse, wie Technologie die destruktive Natur der Macht verstärken würde, war unglaublich einzigartig, besonders für seine Zeit.

 

http://hvtraenkle.com/

 

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten.

via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events   319817318

________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

http://humansarefree.com/2019/05/1984-novel-turns-70-years-old-in-world.html
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

connectiv.events

Quelle:

connectiv.events

Pin It on Pinterest

Share This