0 Molekular Biologe: Die DNS ist ein „Biologisches Internet“ & bietet Zugang zum Kollektivbewusstsein | connectiv.events
Seite auswählen

Bild von Pete Linforth auf Pixabay

Molekular Biologe: Die DNS ist ein „Biologisches Internet“ & bietet Zugang zum Kollektivbewusstsein

25. Mai 2019 | Bewusstsein | Spiritualität | Familie | Soziales | Natur | Umwelt | Psychologie | Gesellschaft | connectiv.events

 

Russische Wissenschaftler beweisen, dass DNS ein BIOLOGISCHES INTERNET ist und mit unseren Wörtern und anderen Frequenzen umprogrammiert werden kann.

Die russische wissenschaftliche Forschung erklärt die übernatürlichen Phänomene des Menschen wie Hellsehen, Intuition, spontane und entfernte Heilungshandlungen, Selbstheilung, Affirmationstechniken, ungewöhnliches Licht/Aura um den Menschen, Einfluss des Geistes auf das Wetter und vieles mehr.  Darüber hinaus gibt es Hinweise auf eine ganz neue Art von Medizin, in der die DNS durch Worte und Frequenzen beeinflusst und umprogrammiert werden kann, OHNE einzelne Gene auszuschalten oder zu ersetzen.

Nur 10% unserer DNS wird für den Aufbau von Proteinen verwendet. Lediglich diese 10% der DNS sind für westliche Forscher von Interesse und  werden hierfür untersucht und kategorisiert. Die anderen 90% gelten als „Junk-DNS“.  Die russischen Forscher waren jedoch davon überzeugt, dass die Natur nicht dumm ist, und schlossen sich mit Linguisten und Genetiker zusammen um die 90% der sogenannten „Junk-DNS“ zu erforschen. Ihre Ergebnisse, Erkenntnisse und Schlussfolgerungen sind einfach revolutionär! Demnach ist unsere DNA nicht nur für den Aufbau unseres Körpers verantwortlich, sondern dient auch als Datenspeicher und Kommunikation. Die russischen Sprachwissenschaftler fanden heraus, dass der genetische Code, insbesondere bei den scheinbar nutzlosen 90%, den gleichen Regeln folgt wie alle unsere menschlichen Sprachen. Zu diesem Zweck verglichen sie die Regeln der Syntax (die Art und Weise, wie Wörter zu Phrasen und Sätzen zusammengesetzt werden), der Semantik (das Studium der Bedeutung in Sprachformen) und der Grundregeln der Grammatik. Sie fanden heraus, dass die Alkaline unserer DNS einer regelmäßigen Grammatik folgen und nach bestimmten Regeln aufgebaut sind, genau wie unsere Sprachen. Menschliche Sprachen entwickelten sich nicht zufällig, sie sind ein Spiegel unserer DNS.

 

https://baden.jungbrunnen.tips

 

Der russische Biophysiker und Molekularbiologe Pjotr Garjajev und seine Kollegen untersuchten auch das Schwingungsverhalten der DNS. Das Fazit war: „Lebende Chromosomen funktionieren genau wie solitäre/holographische Computer, die die endogene DNS-Laserstrahlung nutzen.“ Das bedeutet, dass es ihnen beispielsweise gelungen ist, bestimmte Frequenzmuster auf einen Laserstrahl zu modulieren und damit die DNS-Frequenz und damit die Erbinformation selbst zu beeinflussen. Da die Grundstruktur von DNS-Alkali-Paaren und Sprache (wie bereits erläutert) die gleiche Struktur hat, ist keine DNS-Dekodierung erforderlich.

Man kann einfach Wörter und Sätze der menschlichen Sprache verwenden! Auch das wurde experimentell nachgewiesen!  Lebende DNS-Substanz (im lebenden Gewebe, nicht in vitro) reagiert immer auf sprachmodulierte Laserstrahlen und sogar auf Radiowellen, wenn die richtigen Frequenzen verwendet werden.

Dies erklärt schließlich und wissenschaftlich, warum Affirmationen, autogenes Training, Hypnose, Mediation, Gebet und andere Formen der Fokussierung, so starke Auswirkungen auf den Menschen und seinen Körper haben können. Es ist völlig normal und natürlich, dass unsere DNS auf Sprache reagiert. Während westliche Forscher einzelne Gene aus den DNA-Strängen schneiden und anderweitig einbringen, arbeiteten die Russen mit Begeisterung an Geräten, die den Zellstoffwechsel durch geeignete modulierte Funk- und Lichtfrequenzen beeinflussen und so Gendefekte reparieren können.

Der Arbeitsgruppe von Garjajev ist es gelungen, nachzuweisen, dass mit dieser Methode beispielsweise durch Röntgenstrahlen geschädigte Chromosomen repariert werden können. Sie haben sogar Informationsmuster einer bestimmten DNS erfasst und auf eine andere übertragen, wodurch Zellen auf ein anderes Genom umprogrammiert werden. So haben sie beispielsweise Froschembryonen erfolgreich in Salamanderembryonen umgewandelt, indem sie einfach die DNS-Informationsmuster übertragen haben!

 

Esoterische und spirituelle Lehrer wissen seit Jahrhunderten, dass unser Körper durch Sprache, Worte und Gedanken programmierbar ist.  Dies wurde nun wissenschaftlich belegt und erklärt.   Natürlich muss die Frequenz stimmen. Und deshalb ist nicht jeder gleich erfolgreich oder kann es mit immer gleicher Kraft tun. Die einzelne Person muss an den inneren Prozessen und der Reife arbeiten, um eine bewusste Kommunikation mit der DNS herzustellen.  Die russischen Forscher arbeiten an einer Methode, die nicht von diesen Faktoren abhängig ist, sondern IMMER funktionieren wird, vorausgesetzt, man verwendet die richtige Frequenz.

In der Natur wird Hyperkommunikation seit Millionen von Jahren erfolgreich eingesetzt. Der moderne Mensch kennt es nur auf einer viel subtileren Ebene als „Intuition“, aber auch wir können es wieder voll nutzen. Ein Beispiel aus der Natur: Wenn eine Ameisenkönigin räumlich von ihrer Kolonie getrennt ist, wird der Bau immer noch leidenschaftlich und planmäßig fortgesetzt. Wird sie jedoch getötet, so hört die gesamte Arbeit in der Kolonie auf. Keine Ameise weiß, was sie tun soll. Anscheinend schickt die Königin die „Baupläne“ auch aus der Ferne über das Gruppen- Kollektivbewusstsein an ihr Volk. Sie kann so weit weg sein, wie sie will, solange sie lebt.  Bei Menschen ist Hyperkommunikation am häufigsten anzutreffen, wenn man plötzlich Zugang zu Informationen erhält, die außerhalb der eigenen Wissensbasis liegen. Eine solche Hyperkommunikation wird dann als Inspiration oder Intuition erlebt.  Der italienische Komponist Giuseppe Tartini zum Beispiel träumte eines Nachts, dass ein Teufel an seinem Bett saß und Geige spielte. Am nächsten Morgen konnte Tartini das Stück wie auswendig gelernt spielen, er nannte es die Teufelstrillersonate.

 

https://misterwater.eu

 

Grazyna Gosar und Franz Bludorf erklären in dem Buch „Vernetzte Intelligenz“ diese Zusammenhänge präzise und anschaulich. Die Autoren zitieren auch Quellen, die davon ausgehen, dass die Menschheit in früheren Zeiten, genau wie die Tiere, sehr stark mit dem Gruppen- Kollektivbewusstsein verbunden war und als Gruppe agierte. Um Individualität zu entwickeln und zu erfahren, mussten wir Menschen jedoch die Hyperkommunikation fast vollständig vergessen. Jetzt, da wir in unserem individuellen Bewusstsein ziemlich stabil sind, können wir eine neue Form des Gruppenbewusstseins schaffen, nämlich eine, in der wir über unsere DNS Zugang zu allen Informationen erhalten, ohne gezwungen oder ferngesteuert werden zu können, was wir mit diesen Informationen machen sollen.  Wir wissen heute, dass unsere DNS genau wie im Internet ihre eigentlichen Daten in das Netzwerk einspeisen, Daten aus dem Netzwerk abrufen und Kontakte zu anderen Teilnehmern des Netzwerks herstellen kann. Fernheilung, Telepathie oder „Fernerkundung“ über den Zustand von Verwandten usw. können so erklärt werden.  Einige Tiere wissen auch von weitem, wann ihre Besitzer planen, nach Hause zurückzukehren.  Das lässt sich ebenso über die Theorie des Gruppenbewusstseins und Hyperkommunikation neu interpretieren und erklären. Jedes kollektive Bewusstsein kann ohne eine ausgeprägte Individualität nicht über einen bestimmten Zeitraum sinnvoll genutzt werden. Andernfalls würden wir zu einem primitiven Herdeninstinkt zurückkehren, der leicht zu manipulieren ist.

Hyper-Kommunikation im neuen Jahrtausend bedeutet etwas ganz anderes:  Forscher denken, dass, wenn Menschen mit voller Individualität das Gruppenbewusstsein wiedererlangen würden, sie eine göttliche Kraft hätten, Dinge auf der Erde zu erschaffen, zu verändern und zu gestalten!

Immer mehr hellseherische Kinder werden geboren. Etwas in diesen Kindern strebt immer mehr nach dem Gruppenbewusstsein der neuen Art und Weise des Seins  und es wird nicht mehr unterdrückt.

Wenn sich eine große Anzahl von Menschen durch Gebet oder Meditation treffen, die sich alle auf das gleiche Ergebnis konzentrieren, können wir die Welt verändern. Die Theorie, dass wir unsere eigene DNA durch unsere Worte und Schwingungen verändern, ist heute ein „Know FACT“. Wir bekommen ein Upgrade.

 

https://connectiv.events/events/tp1-7-tage-praxisseminar-nach-grabovoi-in-thailand/

 

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten.

Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter
https://www.paypal.me/connectivevents

oder via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events   319817318

________________________________________________________________________

 

 

Pin It on Pinterest

Share This