0 Die globale Pandemie verhaltensverändernder Hirnschädigungen durch Giftstoffe | connectiv.events
Seite auswählen

Bild von Clker-Free-Vector-Images auf Pixabay

Die globale Pandemie verhaltensverändernder Hirnschädigungen durch Giftstoffe

6. Oktober 2019 | Familie | Soziales | Gesundheit | Ernährung | Medizin | Wissenschaft | Forschung | connectiv.events

Wissenschaftler sprechen von einer globalen Pandemie verhaltensverändernder Hirnschädigungen durch Giftstoffe, hierunter auch Autismus – ganze Gesellschaften seien gefährdet*

„Neuroentwicklungsbezogene Behinderungen, einschließlich Autismus, Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung, Legasthenie und andere kognitive Beeinträchtigungen, betreffen weltweit Millionen von Kindern, und einige Diagnosen scheinen häufiger zu werden. Industriechemikalien, die das sich entwickelnde Gehirn schädigen, gehören zu den bekannten Ursachen für diesen Anstieg der Prävalenz. Störungen der neurobehavioralen Entwicklung betreffen 10-15% aller Geburten, und die Prävalenzraten von Autismus-Spektrum Störungen und Aufmerksamkeitsdefiziten-Hyperaktivitätsstörungen scheinen weltweit zu steigen. Subklinische Abnahmen der Gehirnfunktion sind noch häufiger als diese neurobehavioralen Entwicklungsstörungen. All diese Behinderungen können schwerwiegende Folgen haben – sie mindern die Lebensqualität, verringern die akademische Leistung und stören das Verhalten, mit schwerwiegenden Folgen für das Wohlergehen und die Produktivität ganzer Gesellschaften.“[1]

von Rainer Taufertshöfer,
freier Medizinjournalist, Heilpraktiker und Referent

Mögliche Ursachen dieser pandemischen Ausbreitung von Hirnschäden wurden bereits 2014 in der unten aufgeführten Studie deutlich herausgearbeitet. Hierunter fallen Substanzen unseres täglichen Alltages, wie beispielsweise Fluoride und Pestizide.

„Im Jahr 2006 haben wir eine systematische Überprüfung durchgeführt und fünf Industriechemikalien als Entwicklungsneurotoxika identifiziert: Blei, Methylquecksilber, polychlorierte Biphenyle, Arsen und Toluol. Seit 2006 haben epidemiologische Studien sechs weitere entwicklungsneurotoxische Mittel dokumentiert – Mangan, Fluorid, Chlorpyrifos, Dichlordiphenyltrichlorethan, Tetrachlorethylen und die polybromierten Diphenylether. Wir gehen davon aus, dass noch mehr Neurotoxika unentdeckt bleiben.“ [2]
Betätigung erhielt die Veröffentlichung aus 2014 durch eine aktuelle Studie aus diesem Jahr. Sie verdeutlicht erneut den Zusammenhang zwischen Autismus und in Lebensmitteln verwendeten Konservierungsmitteln wie Propionsäure (PPA) und einer Verschiebung der physiologischen Darmflora. Bacteriodetes, Clostridia und Desulfovibrio, gelten hierbei als spezifische Darmbakterien bei autistischen Patienten. [3]
https://goldgrammy.de
Aus diesen Gründen stehen bei meinen persönlichen Therapiekonzepten die Darmsarnierung, stets breit aufgestellte Ernährungsberatungen und Ausleitungsverfahren im Vordergrund. Sie sollen u.a. Schwermetallbelastungen, Pestizidbelastungen und Fluoridbelastungen ausleiten und vorbeugen. In meinem Artikel „Die gesündeste Ernährung des 21. Jahrhunderts“ verwies ich bereits auf die besondere Bedeutung unserer Ernährung, welche in diesem Jahrhundert einen entscheidenden Status in Bezug auf unsere Gesundheit zugewiesen bekommt.
Oberflächlich betrachtet mag mein nachfolgender Apell wie eine belanglose Floskel erscheinen, doch ist eine politisch-industrielle Verschleierung über die Entstehung von Krankheiten (z.B. durch eine „falsche“ Ernährungsweise) und deren Verhinderung oder Überwindung in der Öffentlichkeit zu erkennen. Hinzukommt, dass unabhängig erscheinende Ernährungsorganisationen, welche offizielle Ernährungsempfehlungen herausgeben, in erheblichem Umfang von der produzierenden Industrie finanziert werden.
Mein Apell
Nehmen Sie Ihre Gesundheit wieder selbst in die Hand und Informieren Sie sich über die Gefahren des industriellen Einflusses auf unsere Gesellschaft. Denn schwerwiegende Gefahren für das Wohlergehen und die Produktivität ganzer Gesellschaften werden industriell generiert.
[1], [2] Zur Studie der Wissenschaftler des Departments of Environmental Medicine, University of Southern Denmark, Odense, Denmark; Department of Environmental Health, Harvard School of Public Health, Boston, MA, USA und Icahn School of Medicine at Mount Sinai, New York, NY, USA:https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4418502/
[3] Studie der Forscher der Universität von Zentral-Florida (UCF), Publikation der Fachzeitschrift Scientific Reports: https://medizin-heute.net/studie-fuehrt-autismus-auf-chemikalien-in-verarbeiteten-lebensmitteln-zurueck?fbclid=IwAR3DRtEYW_1y4d1m8_bzi2qLWLMM5dYmjtpx8ZhRe7T7JGIvo1SoFfCcYRg

*Haftungsausschluss:

Heilaussagen oder Rechtsberatungen in jeglicher Form sind mir gesetzlich verboten und werden von mir auf diesen Internetseiten auch nicht abgegeben. Ich weise darauf hin, dass Teile der hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin entstammen, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der aktuell herrschenden Schulmedizin leider nicht geteilt werden. In diesem Artikel finden Sie aus rechtlichen Gründen daher lediglich eine Zusammenfassung von Literaturrecherchen und persönlichen Erfahrungen. Die gegebenen Informationen geben nur die Auffassung der jeweiligen Autoren, Gesprächspartner und mir wieder und stellen keinen medizinischen oder rechtlichen Ratschlag dar. ​Die Anwendung der gegebenen Informationen erfolgt immer und ausschließlich in Eigenverantwortung und auf eigene Gefahr. Ich hafte nicht für etwaige Schäden, die aus der Anwendung der gegebenen Informationen entstehen können. Bei bestehender Krankheit suchen Sie immer einen Arzt oder Heilpraktiker auf. Die hier angebotenen Vorgehensweisen sollen ausschließlich als Information dienen – nochmals, sie ersetzen keine ärztlichen Diagnosen, Beratungen oder Therapien, auch keine Rechtsberatung durch einen Rechtsanwalt. ​Ich hafte nicht für Schäden, welcher Art auch immer, die sich aus der Anwendung der geschilderten Informationen ergeben; insbesondere übernehme ich keine Haftung für Verbesserungen oder Verschlechterungen Ihres Gesundheitszustandes und verweise auf die entsprechenden Sicherheitsrichtlinien der jeweiligen Substanzen, die keine Zulassung als Medikament besitzen. Ich weise darauf hin, dass die hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin entstammen, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst und sind nicht belegt im schulmedizinischen Sinne.

https://baden.jungbrunnen.tips

 

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten.

via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________

 

Weiter lesen auf:

Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

No items found

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This