Die Landwirtschaft intelligenter gestalten – Mit Hanf?

Wer nicht isst, der stirbt nach kurzer Zeit. Diese Aussage dürfte jedem einleuchten, doch viele haben den Bezug zur Lebensmittelproduktion verloren. Das ist möglicherweise auch erwünscht, da Erntearbeiter, Tiere und auch das Ackerland in der gewinnorientierten industrialisierten Landwirtschaft leiden. Das ist leider kein schönes Bild der Landwirtschaft, die aufgrund der Bodenerosion zugleich gegen die Zeit arbeitet. Es gibt immerhin nur begrenzte Flächen, die sich für den Anbau von Feldfrüchten eignen. Der weltweite Peak Soil wurde durch Raubbau und Erosion sogar schon erreicht.