0 Die (leeren?) Drohungen des Sultans – platzt das Türkeiabkommen? | connectiv.events
Seite auswählen

Internet | Public domain

Die (leeren?) Drohungen des Sultans – platzt das Türkeiabkommen?

2. September 2017 | Politik | Geo-Politik | Die Unbestechlichen | YouTube

Die links-tolerante Einheitspresse tut sich ein wenig schwer mit der Beurteilung der neuesten Drohungen um den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Einerseits ist er ja als böser „Machthaber“ und Unterdrücker der westlichen PC-Meinungsfreiheit in der Türkei zum Abwatschen und Beleidigen freigegeben. Andererseits darf man ihn auch nur in dem eng umgrenzten Karree des politisch korrekten Boxringes „Diktator“ auf die Nase hauen. Dass er jetzt hinterrücks das umstrittene Türkeiabkommen sabotiert, ist zwar irgendwie nicht nett, aber man kann sich ja auch nicht offen gegen die Flüchtlinge stellen, die jetzt über die Ägäis ungehindert nach Europa kommen, das wäre ja rassistisch, Abkommen hin oder her.

Erdogan scheint sich darauf zu verlegen, das im März 2016 mit der EU abgeschlossene Abkommen noch nicht offen aufzukündigen, aber mit Sabotage und Tricksereien die EU vorzuführen. Der türkische Innenminister Süleyman Soylu drohte bereits im März dieses Jahres der EU, sollte sie sich nicht aus den inneren Angelegenheiten der Türkei heraushalten: „Wenn ihr das so wollt, dann schicken wir Euch jeden Monat 15.000 Flüchtlinge, damit Ihr Euch mal wundert!“
Die Türken sind aber nicht nur entnervt über die notorische Schelte aus Deutschland, die mit der Zuverlässigkeit einer zänkischen Schwiegermutter am autokratischen Regierungsstil Erdogans herumnörgelt, sie fühlen sich auch düpiert durch die jahrelange Hinhaltetaktik, mit der die EU die Visum-und- Beitritts-Möhre vor der Nase des türkischen Esels baumeln lässt.

 

 

Weiter lesen auf:

https://dieunbestechlichen.com/2017/09/die-leeren-drohungen-des-sultans-platzt-das-tuerkeiabkommen/
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

YouTube

Quelle:

Kein Eintrag gefunden.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This