0 Eichhörnchen in Deutschland drohen zu verhungern – so kannst du helfen | connectiv.events
Seite auswählen

Eichhörnchen in Deutschland drohen zu verhungern – so kannst du helfen

6. September 2018 | Natur | Umwelt | Utopia

Auf der Niedlichkeitsskala schneiden Eichhörnchen in der Regel ziemlich gut ab. Schließlich haben sie schwarze Knopfaugen, einen flauschigen Schwanz und zierliche Pfötchen. Die flinken Nagetiere sind nun aber in Gefahr – denn ihre natürliche Nahrung ist knapp. Der Grund ist die schlechte Nußernte in diesem Jahr. Im September beginnt die Zeit, in der Eichhörnchen auf Vorratssuche gehen, um genügend Nahrung für den Winter zu vergraben. Zu ihren bevorzugten Speisen zählten Nüsse und Bucheckern. Wenn die Tiere im Spätsommer nicht genug Nahrung gefunden hätten, müssten sie auch im Winter losziehen – was zusätzliche Energie koste und ihre Winterruhe störe.

Dieser Sommer war so trocken und heiß, dass Eichhörnchen jetzt zu wenig Nüsse finden, um sich ihren Vorrat für den Winter anzulegen. Die gute Nachricht: Du kannst den Nagern ganz einfach helfen!

Der heiße, trockene Sommer hat viele Schattenseiten: Neben Ernteausfällen, Dürreschäden in den Wäldern und Waldbränden ist auch die Nussernte schlecht dieses Jahr. Darunter leiden werden im Winter die Eichhörnchen, für sie kann der Mangel an Nüssen lebensgefährlich werden.

 

 

Eichhörnchen drohen zu verhungern

Schon der Sommer mit seinem Wassermangel war hart für die Nagertierchen. Jetzt kommt die nächste Bedrohung auf sie zu: Im September beginnt die Zeit, in der die Eichhörnchen ihre Wintervorräte bunkern. Sie sammeln Nüsse und Bucheckern und vergraben sie dann einzeln, um während des langen Winters genug Nahrung zu haben. Wenn sie jetzt nicht genug finden, müssen die kleinen Nager auch im Winter auf Nahrungssuche gehen. Das kostet zusätzliche Energie und stört ihre Winterruhe.

 

 

 

Zu wenig und zu kleine Nüsse

„Erst war das Frühjahr nass und die Pollen konnten nicht fliegen, dann kam die Trockenheit. Viele der Sträucher haben keine Früchte angesetzt, oft sind die Nüsse verwurmt oder viel zu klein“, erklärt Moni Rademacher von der Eichhörnchen-Schutz-Station in Eckernförde das Problem der Nager. Dabei ist der Winter grundsätzlich ein Problem für Eichhörnchen: Wenn viel und lange Schnee liegt, kommen die Tiere nicht an ihre Vorräte und müssen hungern. Dauert der Winter bis ins Frühjahr, wie beispielsweise im vergangen Jahr, haben die Muttertiere oft nicht genug Milch für ihren Nachwuchs oder schmeißen die Jungtiere in ihrer Not sogar aus dem Kobel.

Ein weiteres Problem: Viele Menschen schneiden ihre Hecken zu früh. Damit schneiden sie die wertvollen Nüsse ab, bevor die Eichhörnchen sie abernten können. Moni Rademacher rät: „Am besten wäre es, wenn die Sträucher erst zurückgeschnitten werden, wenn die Nüsse runtergefallen sind.“

So kannst du den Eichhörnchen helfen

  • Wenn du Nussbüsche oder -Bäume im Garten hast: Bitte mit dem Zurückschneiden noch warten.
  • Nüsse (Haselnüsse und Walnüsse mit Schale!) im Supermarkt kaufen und im Garten oder auf dem Balkon auslegen – und zwar unbedingt erhöht an einem katzensicheren Ort. Optimal ist ein Eichhörnchen-Futterhaus (z.B. über die Eichhörnchen-Schutz-Station in Eckerförde erhältlich).
  • Kleine Schalen mit Wasser aufstellen.

 

 

Was fressen Eichhörnchen?

Eichhörnchen dürfen das ganze Jahr über gefüttert werden, empfehlen die Eichhörnchen-Retter der Eichhörnchen-Schutz-Stationen. Die Nagetiere freuen sich über Haselnüsse und Walnüsse, aber auch über gewöhnliches Vogelfutter. „Eichhörnchen lieben die Sonnenblumenkerne aus dem Vogelhäuschen, die liefern besonders viel Energie“, so Moni Rademacher. Ihre Bitte: „Eichhörnchen nicht vom Vogelhaus vertreiben, die Nagetiere und die Vögel finden hier beide wertvolle Nahrung und kommen gut miteinander aus.“

Eichhörnchen: Besonders geschützte Tierart

Eichhörnchen stehen in Deutschland glücklicherweise nicht auf der Roten Liste, sie sind aber laut der Bundesartenschutzverordnung eine besonders geschützte Tierart.

Wenn du ein geschwächtes Tier findest: Nimm es vorsichtig auf die Hand, wärme es und bring es daheim vor Krähen, Vögeln und Hunden in Sicherheit. Die Versorgung und Aufzucht von Eichhörnchen ist kompliziert, deshalb solltest du eine Eichhörnchen-Pflegestelle in deiner Nähe anrufen und das Tier an Experten übergeben.

 

 

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events.

____________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://utopia.de/unseren-eichhoernchen-droht-der-hungertod-so-kannst-du-helfen-103871/
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet RT Qi-Technologies Niki Vogt Mara Josephine von Roden Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Yavuz Özoguz Wolfgang Wodarg Wolfgang H. Meyer Wolfgang Eggert waveguard Walter Häge Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Tina Knabe Tagesdosis sto. Steve Watson sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Roland Rottenfußer Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pressetext Pravda TV Pierre Kranz Peter Denk Peter Andres Paul Joseph Watson Orania Zentrum Oliver Nevermind Oliver Nevermid Oliver Janich Niki Vogt NADH NachdenkSeiten Mikro Dosus Martin Strübin Martin Auerswald Marc Friedrich & Matthias Weik Mara Josephine von Roden Lebensfreude aktuell Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke Humans are free HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger EMG Dr. Wolfram Fassbender Dr. Reinhard Kobelt Dr. Rath Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech Body Effects Arthur Tränkle ARTE Anna Maria August Andreas Humbert  Andreas Beutel Ali Erhan Airnergy AE aus P in Z A.W. von Staufen  Mikro Dosus

Quelle:

Utopia

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This