0 Erzbischof Viganò zur Förderung des experimentellen Impfstoffs COVID-19 durch Papst Franziskus | connectiv.events
Seite auswählen

Humans are free

Erzbischof Viganò zur Förderung des experimentellen Impfstoffs COVID-19 durch Papst Franziskus

20. Januar 2021 | Allgemein | Autarkie | Freies Leben | Bewusstsein | Spiritualität | Familie | Soziales | Gesundheit | Ernährung | Medizin | Psychologie | Gesellschaft | connectiv.events

 

Überlegungen zur Förderung des Impfstoffs durch den Heiligen Stuhl

Vor einigen Tagen wurde auf Canale5 ein Interview ausgestrahlt, in dem Jorge Mario Bergoglio in der ungewöhnlichen Rolle des Förderers der Pharmakonzerne auftrat.

Wir hatten ihn bereits in der Rolle des Politikers, des Gewerkschafters, des Förderers der unkontrollierten Einwanderung, des Befürworters der Aufnahme illegaler Einwanderer und des Philanthropen gesehen.

Bei all diesen Metamorphosen ist neben seiner Fähigkeit, sich völlig aus seiner institutionellen Rolle zu lösen, immer der vielseitige Charakter des Argentiniers zum Vorschein gekommen. Er ist, wie wir jetzt feststellen, auch ein Förderer der Pharmakonzerne, ein überzeugter Befürworter von Impfstoffen und ein eifriger Cheerleader derjenigen, die seit einem Jahr Covid als Mittel zur Kontrolle der Massen und zur Durchsetzung des vom Weltwirtschaftsforum angestrebten Great Reset einsetzen.

Die Tatsache, dass der sogenannte Impfstoff keine Garantie für die Wirksamkeit bietet, sondern schwerwiegende Nebenwirkungen hervorrufen kann; die Tatsache, dass er in einigen Fällen ausgehend von Zellen, die abgetriebenen Föten entnommen wurden, hergestellt wurde und daher absolut unvereinbar mit der katholischen Moral ist; die Tatsache, dass die Behandlung mit Hyper-Immunplasma oder mit alternativen Protokollen trotz des Nachweises ihrer Wirksamkeit boykottiert wird – all das bedeutet dem neuen „Experten“ wenig. Auf der Basis von absolut null medizinischer Kompetenz empfiehlt er nun den Impfstoff den Gläubigen, während er seine souveräne Autorität dazu nutzt, die Bürger des Vatikans zu zwingen, sich im Namen einer nicht näher spezifizierten „ethischen Pflicht“ einer fragwürdigen Behandlung zu unterziehen. ”

Das mRNA COVID19-Präparat ist KEIN Impfstoff

 

https://aquarius-prolife.com/de/

 

Die düstere Audienzhalle Pauls VI. wurde sinnbildlich als Tempel gewählt, in dem dieser neue sanitäre Ritus zelebriert wird, der von Geistlichen der covidischen Religion abgehalten wird, um sicherlich nicht das Heil der Seelen, sondern eher das illusorische Versprechen der Gesundheit des Körpers zu gewährleisten.

Nachdem Bergoglio im Namen des Dialogs mit Häretikern und Götzendienern skrupellos eine ganze Reihe von katholischen Wahrheiten zerstört hat, ist es befremdlich, dass er nicht bereit ist, auf ein einziges Dogma zu verzichten, nämlich das der Impfpflicht – wohlgemerkt ein Dogma, das er selbst einseitig und ohne synodalen Prozess definiert hat! – ein Dogma, vor dem man zumindest ein Minimum an Besonnenheit erwarten würde, wenn schon nicht von moralischer Kohärenz diktiert, so doch zumindest von utilitaristischen Skrupeln.

Denn früher oder später, wenn man die Auswirkungen des Impfstoffs auf die Bevölkerung sieht, wenn man anfängt, die Todesfälle zu zählen, die er verursacht hat, und wie viele Menschen durch ein Medikament, das sich noch in der Erprobungsphase befindet, für ihr Leben verstümmelt wurden, wird man diejenigen, die überzeugte Befürworter des Impfstoffs waren, zur Rechenschaft ziehen können.

An diesem Punkt wird es nur natürlich sein, eine Liste derer zu erstellen, die Kraft der Autorität, mit der sie anerkannt sind, ihre ahnungslosen Untertanen davon überzeugt haben, sich für die Impfung mit dem sogenannten Impfstoff zur Verfügung zu stellen. Selbsternannte Experten, Virologen und Immunologen mit Interessenkonflikt, Moskito-Wissenschaftler im Sold von Big Pharma, Tierärzte mit wissenschaftlichen Ambitionen, staatlich finanzierte Journalisten und Meinungsmacher sowie in Ungnade gefallene Filmstars und Schlagersänger. Zu dieser Liste muss nun Bergoglio als außergewöhnlicher Unterstützer hinzugefügt werden, zusammen mit den Prälaten in seiner Entourage. Und falls heute der Mangel an spezifischer Kompetenz kein ausreichendes Argument zu sein scheint, um sie zu veranlassen, wenigstens ein vorsichtiges Schweigen zu bewahren, dann werden ihre Proteste von „Ich wusste nicht…;“ „Ich habe mir nicht vorstellen können, dass…“; „Es war nicht mein Wissensgebiet…“; nur als strafverschärfender Faktor gewertet werden, wie es sich gehört. Stultum est dicere putabam [Es ist töricht zu sagen: „Ich dachte…“].

 

https://connectiv.events/referent/arthur-traenkle/

 

Natürlich kann in der bergoglianischen Kirche de facto das Konkubinat mit Amoris Lætitia legitimiert werden, bis hin zu dem Punkt, dass Avvenire heute von „LGBT-Elternschaft“ mit der Leichtigkeit eines Gender-Propaganda-Pamphlets spricht; ein götzendienerischer Ritus, der Mutter Erde verehrt, kann im Petersdom mit einem Augenzwinkern zum malthusianischen Umweltschutz zelebriert werden; die Materie für das Weihesakrament kann modifiziert werden, so dass Frauen Ämter verliehen werden; die Todesstrafe kann für unmoralisch erklärt werden, während über Abtreibung lässig geschwiegen wird; die Kommunion kann öffentlichen Sündern gespendet werden, während sie denjenigen verweigert wird, die sie auf der Zunge empfangen wollen, um kein Sakrileg zu begehen; und der Zugang zum Klassenzimmer kann katholischen Schülern verweigert werden, die nicht geimpft sind, wie es in Irland bereits geschehen ist.

Und doch werden diese eklatanten Verfälschungen der katholischen Lehre – in perfekter ideologischer Kontinuität mit der konziliaren Revolution – von dem festen und unerschütterlichen Glaubensbekenntnis an eine „Wissenschaft“ begleitet, die an Esoterik und Aberglauben grenzt. Andererseits, wenn man aufhört, an Gott zu glauben, kann man alles glauben.

Wenn also für Bergoglio die Zugehörigkeit zu der einen Kirche Christi durch die Taufe für das ewige Heil einer Seele letztlich überflüssig ist, so wird der Initiationsritus der Impfung ex cathedra als unabdingbar für die körperliche Gesundheit des Einzelnen proklamiert und als solcher als unaufschiebbar und notwendig dargestellt.

Wenn es möglich ist, die geoffenbarte Wahrheit im Namen der Ökumene und des interreligiösen Dialogs beiseite zu schieben, dann ist es auch nicht erlaubt, die Dogmen des Covid, die mediale Offenbarung über die Pandemie und das heilbringende Sakrament des Impfstoffs in Frage zu stellen.

Und wenn mit Fratelli Tutti die universelle Brüderlichkeit unabhängig vom Glauben an den einen lebendigen und wahren Gott gefördert werden kann, so ist kein Kontakt mit sogenannten „Leugnern“ – einer neuen Kategorie von Sündern, die es zu meiden gilt – erlaubt, die als Ketzer durch die Gesundheitsinquisition und die mediale Exkommunikation bestraft werden müssen, um der Herde eine Warnung zu sein.

„Wenn jemand zu euch kommt und diese Lehre nicht bringt, so nehmt ihn nicht in euer Haus auf und grüßt ihn nicht“, warnt der heilige Johannes (2 Joh 10). Bergoglio muss das missverstanden haben, und so grüßt und umarmt er Abtreiber und Kriminelle, aber er kontaminiert sich nicht mit „Anti-Vaxxern“.

 

https://www.lebenskraftpur.de/Vitamin-D-Box?produkt=91

 

Es entgeht uns nicht, dass dieser szientistische Dogmatismus – der die eifrigsten Verfechter des Primats der Wissenschaft über die Religion entsetzen würde – von denen propagiert wird, die keine Wissenschaftler sind, von „Influencern“ bis Bergoglio, von Sportlern bis Biden, von „Experten“ bis zu Politikern: Alle strecken eifrig die Arme vor den Fernsehkameras aus, nur um auf den Videos zu entdecken, dass in vielen Fällen die Spritzennadel noch von der Kappe bedeckt ist, oder dass die Impfflüssigkeit klar ist, wenn das Impfserum eigentlich undurchsichtig sein sollte.

Das sind offensichtlich Einwände, die die Hohepriester des Covid verächtlich zurückweisen: Das Mysterium gehört zur Ritualisierung der sakralen Handlung, so wie das Sakramentum das vollbringt, was es bedeutet. Die Verabreichung des Impfstoffs mit einer einziehbaren Nadel oder ohne den Kolben der Spritze zu drücken, dient der Dramatisierung der Botschaft, die der Masse der Gläubigen vermittelt werden soll.

Und die Opfer des Ritus, die sich zum Wohle aller dem Trugbild einer Immunität gefügig machen, die nicht einmal Pfizer, Moderna oder Astra Zeneca zu garantieren wagen, stellen das Sacrificium dar, das ebenfalls Teil der neuen Gesundheitsreligion ist.

Bei näherer Betrachtung scheinen die unschuldigen Babys, die im dritten Schwangerschaftsmonat zur Herstellung von Impfstoffen abgetrieben werden, tatsächlich eine Art Menschenopfer zu bilden, mit dem die höllischen Mächte besänftigt werden sollen, in einer erschreckenden Parodie, die nur die Bösen nicht zu sehen vorgeben können.

In dem grotesken Zeremoniendelirium fehlt nicht einmal die Note der Heiligen Kongregation für den Gottesdienst, die mit völliger Missachtung des Absurden sogar in hinkendem Latein eine Anleitung zum Aufbringen der Heiligen Asche verkündet (es ist nicht verwunderlich, dass auch das Lateinische den Bach runtergegangen ist):

„Deinde sacerdos abstergit manus ac personam ad protegendas nares et os induit [Dann wäscht der Priester seine Hände und setzt die Maske zum Schutz von Nase und Mund auf].“

Die Reinigung der Hände mit einem Reinigungsmittel und die Verwendung einer Maske sind wissenschaftlich nutzlos, aber symbolisch notwendig für die Weitergabe des Glaubens, der durch den Ritus ausgedrückt wird.

 

https://connectiv.naturavitalis.de/Magnesium-Citrat-180.html

 

Und gerade darin verstehen wir, wie wahr und gültig das alte Sprichwort von Propser von Aquitanien „Lex orandi, lex credendi“ ist, wonach die Art und Weise, wie man betet, widerspiegelt, was man glaubt.

Jemand wird in einem frommen Versuch, den von Bergoglio vollzogenen totalen Zusammenbruch des Papsttums zu vermeiden, einwenden, dass die von ihm geäußerten Meinungen eben Meinungen sind und bleiben, und dass es deshalb für den Katholiken keine Verpflichtung gibt, sich einem Impfstoff zu unterwerfen, den sein Gewissen und die natürliche Moral als unmoralisch erweisen.

Aber das neue „päpstliche Lehramt“ hat sich direkt auf Canale5 geäußert, genauso wie auf der Ebene, auf der das LGBT-Dogma „Wer bin ich, um zu richten?“ definiert wurde, und genauso wie in einer Fußnote von Amoris Lætitia die Unauflöslichkeit der Ehe im Namen der pastoralen Praxis geleugnet wurde.

Politiker setzen Tweets in den sozialen Medien ab, selbsternannte Experten pontifizieren in Fernsehstudios, und Prälaten predigen in Interviews: Seien Sie nicht überrascht, wenn Bergoglio eines Tages in einem Werbespot auftritt, um Elektroroller zu befürworten.

Katholiken, erleuchtet vom sensus fidei, der ihnen instinktiv vor Augen führt, was mit Glauben und Moral kollidiert, haben bereits verstanden, dass die Rolle des Gesundheitsversorgungs-Verkäufers nur eine der vielen Rollen ist, die der polyedrische Bergoglio spielt.

Die einzige Rolle, die er hartnäckig darauf beharrt, nicht ausfüllen zu wollen – wegen seiner eklatanten Unfähigkeit, seiner angeborenen Ungeduld oder sogar durch seine bewusste Wahl von Anfang an – ist die Rolle des Stellvertreters Christi.

Was, wenn nichts anderes, die Bezugspunkte des Argentiniers offenbart, die Ideologie, die ihn inspiriert, die Ziele, die er sich setzt, und die Mittel, die er einsetzen will, um sie zu erreichen.

+ Carlo Maria Viganò, Erzbischof

  1. Januar 2021
  2. Hilarii Episcopi,

Confessoris Ecclesiæ Doctoris

siehe auch: 

Das mRNA COVID19-Präparat ist KEIN Impfstoff

Der Covid-Kult der Covid-Sekte & die Anpassung der Masse an eine psychotische Geschichte


Unterstützen via Paypal

Unter dem folgenden Link können Sie mich mit einer Spende via Paypal unterstützen: paypal.me/Annaconnectiv

Danke dafür! 🙂


Anzeige

Natural Sound Systeme

www.idealsound.de

Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen den Natural Sound Systeme der Firma idealsound und herkömmlichen Lautsprechern? Was macht die Natural Sound Systeme so besonders?

Als erstes fällt einem das ungewöhnliche Design auf. Man sieht auf den ersten Blick, dass hier etwas „anders“ ist. Doch worin liegt nun der grundlegende technische Unterschied zu anderen Lautsprechersysteme?

Donner und Vogelgesang

Hier ist es nun wichtig, sich die Funktionsweise einer Lautsprecherbox etwas näher anzuschauen.

Bei herkömmlichen Lautsprechern wird der Schall, in einen konstruktionsbestimmten Abstrahlwinkel, nach vorne in eine Richtung abgegeben. Bei einem Stereosignal (zwei Lautsprecherboxen) sitzt der Zuhörer idealerweise dann im sogenannten Stereodreieck, was bedeutet, dass er mehr oder weniger stark oder laut „etwas“ auf die Ohren bekommt.

Ein Blick in der Natur erklärt den Unterschied

Wirft man einen Stein in ruhiges Gewässer, so wird eine gleichmäßige Wellenausbreitung sichtbar. In der Natur breitet sich zum Beispiel der Gesang eines Vogels „kugelförmig“ aus, wodurch er sehr gut und weit hörbar ist.

Die Natural Sound Systeme von idealsound erreichen nun unter zu Hilfenahme eines Campanoiden, welcher oberhalb des Breitbandlautsprechers – beziehungsweise bei den Zwei und Dreiwegesystemen zwischen dem Mittel- und Hochtöner – platziert ist. Dadurch kommt es zu einer gleichmäßigen, 360 Grad Schallabstrahlung in kugelförmiger Charakteristik.  sind Sie in der Lage, mit nur zwei Lautsprecherboxen ein dreidimensionales Klangbild zu erzeugen.

Aufgrund dieser Konstruktion wird das „natürliche Hören“, also das „Hineinhören“ in eine Klangwelt, gefördert, wodurch sich diese Systeme auch sehr gut für die therapeutische Arbeit eignen. Die Zuhörer nehmen die Musik plötzlich vollkommen anders war, da das Gehör sich zunehmend „öffnet“ und förmlich nach „Informationen“ sucht. Positioniert man sich genau zwischen zwei Natural Sound Lautsprechern, entsteht der Klangeindruck eines Surroundklangsystems. Man fühlt sich mitten drin im Klanggeschehen.

Der wichtigste Informationsanteil einer musikalischen Darbietung liegt im Mitteltonbereich – hier spielt sich im wahrsten Sinne des Wortes die Musik ab. Genau da liegen auch die Stärken der Natural Sound Systeme von idealsound und überzeugen mit transparenter Wiedergabe sowie detailreicher Tiefenstaffelung.

Daher entdeckt man beim mehrmaligen Anhören eines Musikstückes auch immer wieder neue Details, die zuvor anscheinend nicht dagewesen sind. Der Hochtonbereich rundet den hervorragenden Gesamteindruck ab und lässt das Musikmaterial im richtigen Licht erstrahlen.

Mit Natural Sound Systeme von idealsound öffnen sich neue faszinierende Klangwelten.

 

http://www.idealsound.de

_____________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://humansarefree.com/2021/01/archbishop-vigano-on-the-promotion-of-the-covid-19-experimental-vaccine-by-pope-francis.html
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

connectiv.events

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This