0 Fast alle Bio-Felder sind mit Pestiziden verseucht | connectiv.events
Seite auswählen

Ein Grossteil der Felder von Biobauern ist mit Pflanzengiften von benachbarten Äckern belastet. Dies zeigt eine Studie der Universität Neuenburg. Getestet wurde nur auf Neonicotinoide, aber allein diese Ergebnisse sind erschreckend. (Bild: pixabay, rostichep)

Fast alle Bio-Felder sind mit Pestiziden verseucht

9. April 2019 | Gesundheit | Ernährung | Natur | Umwelt | Politik | Geo-Politik | connectiv.events

Eine neue Studie zeigt, dass 93 Prozent der Bio-Äcker mit Pflanzengiften von benachbarten Feldern kontaminiert sind. Wind, Regen und Wasser haben wahrscheinlich die Neonicotinoide von benachbarten Feldern auf die ökologisch bewirtschafteten Felder übertragen. Daher sind die Felder der meisten Bio-Betriebe mit Pestiziden kontaminiert. Das berichtet die NZZ am Sonntag unter Berufung auf eine Studie der Universität Neuenburg. Den vor wenigen Tagen im „Journal of Applied Ecology“ veröffentlichten Informationen zufolge sind 93 Prozent der Bio-Äcker mit Pflanzengiften belastet.

Die Forscher haben auf 62 Bauernhöfen über 700 Boden- und Pflanzenproben entnommen und auf Rückstände von Neonicotinoiden untersucht. Dieses Pestizid ist zu einem großen Teil der Grund des Bienensterbens und dafür schwer in die Kritik geraten. Doch nicht nur in den Böden der konventionellen Betriebe und der getesteten Bio-Höfe fand sich das Gift. Auch auf über 80 Prozent der Böden und Pflanzen von ökologischen Ausgleichsflächen wurden die Forscher fündig.

 

https://baden.jungbrunnen.tips

 

Neonicotinoide sind die weltweit meist eingesetzten Insektengifte. Ihre Wirkung gegen Insekten ist dramatisch. Sie werden häufig als Beizmittel für Saatgut verwendet, aber auch als Spritzmittel eingesetzt. Neonicotinoide können bereits in sehr kleinen Mengen Insekten töten oder ihr Nervensystem schädigen. In Pflanzen wirken sie systemisch. Das bedeutet, dass sie von einer Pflanze aufgenommen werden können und sich dann in allen Pflanzenteilen wiederfinden: In den Wurzeln, Blättern, Blüten, sowie im Pollen und Nektar und schließlich auch im Wasser, das Pflanzen über ihre Blätter abgeben (Guttationswasser). Alle Tiere, die Blätter der behandelten Pflanze fressen, deren Nektar trinken oder Pollen sammeln, kommen also mit dem Gift in Kontakt.

Dabei sind die getesteten Rückstände auf Neonicotinoide noch lange nicht alles, was so auf den Feldern ausgebracht wird und auf ökologische Anbauflächen übertragen werden kann. Es gibt viele andere Mittel, die gefährlich für Nützlinge und die Artenvielfalt sind, aber nicht zu den Neonicotinoiden zählen. Aktuell sind das in Europa zum Beispiel Fipronil (bekannt aus dem Ei-Skandal; als Pestizid in der EU nicht mehr zugelassen), Methiocarb, Cyantraniliprol (neu), Flupyradifuron (neu, erste Zulassung erfolgt), Chlorpyrifos (in Deutschland nicht mehr zugelassen, in Österreich und Italien im Obst- und Weinbau aktuell) und viele andere. Die neuen Wirkstoffe Sulfoxaflor und Flupyradifuron haben den gleichen Wirkmechanismus wie die Neonicotinoide (erste Zulassungen erfolgt). (Quelle: http://www.umweltinstitut.org/themen/landwirtschaft/pestizide/neonicotinoide.html)

…..

Erschreckende Nachrichten

Im Biolandbau sind synthetische Insektizide untersagt, ebenso auf den Ausgleichsflächen. Wind und Wasser dürften die Neonicotinoide  von benachbarten Feldern verfrachtet haben. Die Forscher fanden auf Bio-Äckern und Ausgleichsflächen so viele Giftrückstände, dass bis sieben Prozent der Nützlinge, wie Hummeln, geschädigt werden könnten.

Für Bio Suisse ist die Nachricht «erschreckend», wie der Dachverband der Bio-Produzenten der Zeitung mitteilte. Er fordert unter anderem eine stärkere Einschränkung schädlicher Pestizide. Das Bundesamt für Landwirtschaft und der Bauernverband betonten, dass von den fünf Wirkstoffen in der Studie mittlerweile drei verboten seien. Die nachgewiesenen, geringen Konzentrationen seien vertretbar.

 

 

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten.

Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter
https://www.paypal.me/connectiv

oder via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

__________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

Bildredakteur:

YouTube Unser Planet Qi-Technologies Niki Vogt Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Yavuz Özoguz Wolfgang H. Meyer Wolfgang Eggert Walter Häge Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Tina Knabe Thomas Röper Tagesdosis sto. sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pressetext Pravda TV Pierre Kranz Peter Denk Peter Andres Orania Zentrum Oliver Nevermind Oliver Nevermid Oliver Janich Niki Vogt NADH NachdenkSeiten Mikro Dosus Martin Strübin Martin Auerswald Marc Friedrich & Matthias Weik Lebensfreude aktuell Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger EMG Dr. Wolfram Fassbender Dr. Reinhard Kobelt Dr. Rath Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech Arthur Tränkle ARTE Anna Maria August Andreas Humbert  Andreas Beutel Ali Erhan Airnergy AE aus P in Z  Mikro Dosus

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This