0 Firmengründung in Montenegro – der völlig legale Weg zur Steueroptimierung und Eigentumssicherung | connectiv.events
Seite auswählen

Bild: Pixabay

Firmengründung in Montenegro – der völlig legale Weg zur Steueroptimierung und Eigentumssicherung

4. April 2018 | Politik | Geo-Politik | Wirtschaft | Finanzen | connectiv.events

von Theodizee d.o.o.

In der EU und speziell in Deutschland wird die Luft für alle immer „dünner“. Die Kommunen sind zum Teil hoffnungslos verschuldet, langsam bemerkt man auch an den erodierenden Infrastrukturen, wie zerfallende Straßen, geschlossene Hallenbäder, Einschränkungen bei der nächtlichen Straßenbeleuchtung und überall steigenden Abgaben, dass überall das Geld fehlt. Das wird man sich mit steigenden Abgaben beim Bürger holen. So mancher hatte bereits sein Schockerlebnis im neuen Jahr, als die Grundsteuerbescheide herauskamen, die sich nicht selten verdoppelt oder verdreifacht haben. Die Schere zwischen Arm und Reich geht damit einher immer weiter auseinander. Das Medianeinkommen der Deutschen rangiert am unteren Ende in der EU. Soviel zu den „reichen Deutschen“.

Besonders der Mittelstand gerät immer weiter unter Druck. Die offiziellen Statistiken verschleiern das und verorten die „Mittelschicht“ bei einer Familie mit einem Kind schon ab 1770 € bis zu 7370 € im Monat. Jeder von uns weiß: Mit 1700 Euro kann man kaum leben.

Aus der Mittelschicht stammen aber die mittelständischen Unternehmen. Im Gegensatz zu den großen Unternehmen ist der selbständige, mittelständische Unternehmer in Deutschland aber eine bedrohte Art. Nicht nur, dass man mit vielen juristischen Fallstricken zu kämpfen hat, die sich ständig massiv verschärfen und enorm teure Bußen bei Fehlern nach sich ziehen (man denke beispielsweise an die DSGO, die im Mai in Kraft tritt) und man muss schon ein halber Jurist sein, um sich in allem auszukennen – aber: Wer hat die Zeit dazu? Größere Firmen können sich leisten, eine Rechtsabteilung mit all den juristischen Problemen zu betrauen. Der Mittelständler muss in der Regel alles zugleich in einer Person sein. Die Steuern schlagen gnadenlos zu, von einem Acht-Stunden-Tag kann man als mittelständischer Unternehmer nur träumen – und kämpft trotzdem oft mit Finanzierungslücken. Je nach Kommune kann überdies die Gewerbesteuer zum massiven Problem werden.

Vielen von Ihnen, liebe Leser, werden sich darin wiedererkennen. Wie oft haben Sie überlegt, mit Ihrem Unternehmen ins Ausland zu gehen, um weniger angreifbar und weniger finanziell ausgeblutet zu werden. Aber da tun sich immer große Hürden auf. Wie sieht das mit dem Steuerrecht aus? Riecht mein örtliches Finanzamt da gleich Steuerhinterziehung und jagt mich? Wie sieht es mit der Sprache in einem fremden Land aus? Brauche ich einen Geschäftsführer oder ähnliches dort? Was bekommt so jemand als Honorar? Wie sind die Kosten dort für ein Büro und wer kümmert sich um die Formalitäten und die Post dort? Kostet das Ganze nicht wesentlich mehr, als es mir spart? Und wer erklärt mir die Rechtslage in einem anderen Land?

Diese Bedenken sind mehr als berechtigt.

Man kann sich leicht in eine Falle manövrieren, ohne dass man etwas Rechtswidriges beabsichtigt hat.

Wir haben uns gründlich und jahrelang mit diesem Problem für Sie beschäftigt und können Ihnen eine seriöse, ausgereifte Möglichkeit anbieten, bei der alle Eventualitäten und Probleme rechtlich und wirtschaftlich optimal gelöst werden. Natürlich geht das nicht ganz ohne Steuern, wenn man es rechtlich korrekt und sicher handhaben will.

Die Möglichkeit, die wir, die Theodizee d.o.o. Ihnen bieten können, bietet sich im Prinzip für alle Freiberufler und Gewerbebetriebe an. Wir haben vor einigen Jahren in dem kleinen Staat Montenegro die besten Bedingungen für Unternehmen gefunden, ohne dass der Unternehmer sich in den Ruch steuerlicher Unregelmäßigkeiten begibt.

Dabei geht es weniger um die Branche, als um den Umsatz. Wir müssen gleich zu Anfang sagen, dass der Aufwand bei einem Geschäftsergebnis von unter 50.000 € zu versteuerndem Gewinn sich nicht wirklich rechnet. Möglich ist es natürlich schon, wenn es dem Interessenten weniger um die Geldersparnis geht.

Die Vorteile, eine Gesellschaft mit Firmensitz in Montenegro zu gründen sind:

  • Es gibt in Montenegro keine Gewerbesteuer.
  • Die Gewinnsteuer liegt bei 9%.
  • Montenegro hat als Landeswährung den Euro.
  • Keine Umsatzsteuer auf internationale Geschäfte.
  • Die Formalitäten der Firmengründung und Eintragung sind unkompliziert, einfach und schnell.
  • Das Eröffnen von Geschäftskonten geht ebenfalls sehr einfach und ist nicht teuer.
  • Montenegro ist zwar im IWF, beteiligt sich aber nicht am AIA (Abkommen über den automatischen Informationsaustausch).
  • Montenegro hat sichere, bilaterale, rechtsgültige Abkommen mit der EU, zum Beispiel die Doppelbesteuerung, ist aber selbst nicht in der EU.
  • Wir stellen Anwälte, die die Formalitäten erledigen und teilweise mit der montenegrinischen Regierung an den Gesetzen arbeiten. Sie sind hoch sachkundig.
  • Wir stellen den erforderlichen, einheimischen Direktor.
  • Wir machen für Sie den Büroservice, Buchhaltung etc.
  • Laufende Kosten für Büroservice, Buchhaltung und Direktor sind niedrig.
  • Ab Ende 2018 ist auch der Büroservice zusätzlich zu Englisch auch deutschsprachig.

Nun werden Sie viele Fragen dazu haben. Natürlich können wir von der Theodizee d.o.o. in dieser relativ kurzen Information nicht alle denkbaren Fragen beantworten, möchten Ihnen aber mit unserer Vorstellung schon einmal gern die gängigsten und wichtigsten davon beantworten.

Fragen, die Sie sicher auch haben:

Muss der Geschäftszweck der Firma angegeben werden?
Ein Geschäftszweck muss zwingend angegeben werden. Dazu gibt es in Montenegro eine offizielle Liste mit den denkbar möglichen Geschäftszwecken, von denen man auch welche miteinander kombinieren kann. Ist Ihr Geschäftszweck in der Liste nicht enthalten, kann er auch mit eigenen Worten beschrieben werden.

Welche Rechte und welche Haftung übernimmt der von uns gestellte Direktor und der Anwalt und Notar?
Die Aufgabe des Anwaltes ist es, Ihre Firma zu gründen und die Formalitäten, Kontoeröffnungen und Behördengänge abzuwickeln. Er stellt Ihrer Firma auch die Adresse und den Büroservice zur Verfügung. Er vermittelt Ihnen den Direktor und die Buchhaltung. Darüber hinaus trägt er keine Verantwortung und hat keine Rechte.
Die genaue Stellung und der genaue Aufgabenbereich des Direktors ist Verhandlungssache zwischen Ihnen und ihm: Sie schließen dann einen notariellen Vertrag über ihre Vereinbarungen, innerhalb dieser er die definierte Verantwortung übernimmt. Diese Abmachungen sind allein Sache zwischen Ihnen und ihm. Den Notar stellen wir ebenfalls gern. Alle diese Gesprächspartner bei uns sprechen Deutsch und Englisch.

Unsere Anwälte, Direktoren und Notare arbeiten auch gern mit Ihren deutschen Steuerfachanwälten und Ihrem Steuerberater und dessen Kanzlei zusammen. Hierin haben wir Routine und Erfahrung. Wir sind auch gern bereit, auf Ihre Wünsche und Besonderheiten einzugehen und einen sicheren und gangbaren Weg zu erarbeiten.

Was müssen Sie an Unterlagen für die Gründung der Firma in Montenegro zur Verfügung stellen?
Unsere Anwälte brauchen von Ihnen (dem Gründer der Firma) dazu eine notariell beglaubigte Kopie des Reisepasses. Ferner müssen Sie (der Gründer) eine Handlungsvollmacht für den Anwalt in Gegenwart eines Notars unterschreiben, die der Notar dann beglaubigt. Beide Dokumente müssen zusätzlich apostilliert werden.

Weiters müssen alle zur Anmeldung erforderlichen Daten zur Firma (zum Beispiel der erwähnte Firmenzweck, der auch mit Zahlencode aus der Liste eingetragen werden kann) in ein Formular namens „Client Application Form“ (CAF) eingetragen werden, das aber nicht beglaubigt werden muss. Auch hier sind unsere Anwälte gern behilflich. Das ist bereits alles. Ist das komplett, kann die Firma in Montenegro auf „aktiv“ gestellt werden und ist voll handlungsfähig.

Müssen Sie persönlich zur Firmengründung erscheinen?
Nein, das können wir alles für Sie vor Ort in Montenegro machen, wenn die Dokumente in der oben beschriebenen Weise vollständig sind.

Wird die neue, montenegrinische Firma eine Europäische Umsatzsteuernummer bekommen?
Nein, noch nicht. Das geschieht erst, wenn Montenegro Mitgliedsstaat der EU wird. Bis dahin wird Montenegro wie ein Drittland (z.B. Schweiz oder USA) behandelt..

Sind Tochtergesellschaften in Deutschland möglich?
Ja, natürlich. Sie können mit Ihrer montenegrinischen Firma genauso in Deutschland Tochtergesellschaften, Zweigstellen, Betriebsstellen gründen, wie jede andere ausländische Firma auch. Theodizee d.o.o. verfügt auch hierbei über erfahrene, deutsche Steuerkanzleien, die Ihnen beratend zur Seite stehen und zusammen mit uns bereits verschiedene Strategien erarbeitet haben. Auf Wunsch erhalten Sie zu diesem Thema eine individuelle Beratung.

Muss man eine gesonderte Steuererklärung noch einmal extra in Deutschland machen?
Nein, eine gesonderte Steuererklärung in und für Deutschland ist in der Regel nicht nötig, es gibt einige, wenige Ausnahmen. Montenegro hat mit Deutschland und der EU seit 1996 ein Doppelbesteuerungsabkommen. Generell gilt, dass einmal im Ausland bezahlte Steuern in der Bundesrepublik Deutschland nicht noch einmal gefordert werden können.

Gibt es in Montenegro Regelungen zur „Scheinselbständigkeit“?
Nein, so etwas gibt es in Montenegro nicht. Also auch keine Regelung.

Was passiert mit Ihrer montenegrinischen Firma, wenn Montenegro der EU beitritt?
Der weitere Bestand Ihrer Firma ist gesichert. Die Regierung Montenegros hat hohes Interesse an den vielen, durch die niedrigen Steuersätze im Land gegründeten Firmen und wird die günstigen Steuersätze und ein gutes Geschäftsklima für diese Unternehmen beibehalten. Das ist gut für die Zukunft des Landes. Daher beteiligt sich Montenegro nicht an der AIA (dem automatischen Datenabgleich der Banken).

Wenn die Firma aufgelöst werden soll – gibt es da Probleme? Sperrfristen oder Kautionen?
Solange die Firma aktiv ist, müssen natürlich die Steuern in Montenegro bezahlt werden. Sperrfristen und Kautionen gibt es unseres Wissens nicht.

Wird für ausländische Firmengründer bei Firmeneröffnung eine eine Kaution verlangt (z.B. auf Steuern)?
Wenn ein einheimischer Direktor eingesetzt wird auf keinen Fall. Ansonsten ist es möglich, wird aber auch dann im Normalfall nicht verlangt.

Was kostet der Anwalt, Büroservice usw.?
Die monatlichen Kosten liegen bei ca. 400 – 600,- €.Darin ist enthalten der Büroservice, die Buchhaltung, der Direktor und das Bankkonto. Je nachdem, wie viel Aufwand bei der Buchhaltung getrieben werden muss, kann die Summe auch etwas höher ausfallen. Im Großen und Ganzen bewegt sich der finanzielle Aufwand aber um die 600 €. In diesem Preis inbegriffen ist die monatliche Buchhaltung und der Jahresabschluss, der zum 31. 12 de Geschäftsjahres vorgelegt werden muss. Die Steuer ist bis zum 01. März des Folgejahres zu entrichten.

Man kann aber auch als Hauptanteilseigner den Posten des Direktors selbst besetzen, und dessen Salär sparen. Das ist möglich, ist aber mit etwas Aufwand verbunden, denn es gibt staatliche Anforderungen an die Position des Direktors, beispielsweise ein montenegrinischer Personalausweis (ID-Card).

Können auch Immobilien und andere Güter als Firmenkapital eingebracht werden?‘
Wir sind in der Lage, unseren Kunden und ihrem Eigentum einen speziellen rechtlichen Schutz durch unsere Anwälte im Bezug der Möglichkeit und Effektivität der Nutzung der „externen Rechtskreise“ anbieten. Aus strategischen Gründen können wir das hier nicht in Einzelnen darlegen, sprechen aber gerne darüber mit Ihnen persönlich.
Wir prüfen zur Zeit die Möglichkeit einer Gesellschaftsform (ähnlich einer Holding), die ohne operatives Geschäft, ausschließlich zum Verwalten von Eigentum genutzt werden kann.

Natürlich wird bei internationalen Geschäften keine Umsatzsteuer fällig. Bei Inlandsgeschäften in Montenegro gilt eine Umsatzsteuer von 21%, es gibt auch ermäßigte Steuersätze bei unterschiedlichen Handelsgütern.

Wir hoffen, wir von Theodizee d.o.o konnten Ihnen einen ersten Einblick über die Möglichkeiten, in Montenegro ein Unternehmen zu gründen, verschaffen. Die bemerkenswerten Vorteile dürften aus unserer kurzen Aufstellung ersichtlich geworden sein. Wir verstehen es als unsere Aufgabe, Sie umfassend zu beraten und Ihnen unser Fachwissen zur Verfügung zu stellen, um für Sie und Ihr Unternehmen eine seriöse, rechtlich einwandfreie, geschäftsfreundliche Umgebung zu gewährleisten und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Und das für durchaus überschaubare Kosten und gute Konditionen.

Natürlich können wir hier in dieser Information nicht auf alle individuellen Besonderheiten und Fragen eingehen, laden Sie aber freundlich dazu ein, sich telefonisch oder per Mail an uns zu wenden. Wir geben Ihnen gern Auskunft und kümmern uns um Ihre Wünsche.

 

Kontakt zu Theodizee d.o.o.:

Website:
http://www.theodizee.org

E-Mailkontakt:
office@theodizee.org
support@theodizee.org

Kontaktformular:
http://theodizee.org/index.php/kontaktformular

Adresse:
Capital Plaza
Bukevar Dzorza Vasingtona 108
81000 Podgorica
Montenegro

Weiter lesen auf:

Bildredakteur:

YouTube Unser Planet Qi-Technologies Niki Vogt Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Wolfgang H. Meyer Wolfgang Eggert Walter Häge Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Tina Knabe Thomas Röper Tagesdosis sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pressetext Pravda TV Pierre Kranz Peter Andres Oliver Janich Niki Vogt NADH NachdenkSeiten Mikro Dosus Martin Strübin Martin Auerswald Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger Dr. Reinhard Kobelt Dr. Rath Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech ARTE Anna Maria August Andreas Humbert  Andreas Beutel Ali Erhan Airnergy

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This