0 „Für 120.000 Euro verschachert!“ – Pädokriminelle kaufen Mädchen und junge Frauen für sexuellen Missbrauch! | connectiv.events
Seite auswählen

Bild von Linus Schütz auf Pixabay

„Für 120.000 Euro verschachert!“ – Pädokriminelle kaufen Mädchen und junge Frauen für sexuellen Missbrauch!

30. Dezember 2019 | Allgemein | Familie | Soziales | Politik | Geo-Politik | connectiv.events

von Guido Grandt 

Im Rahmen einer Tribüne zum Thema Menschenhandel und Gefahren im Internet, welche Anfang Dezember 2019 in der serbischen Hauptstadt Belgrad abgehalten wurde, erklärte die NGO Unitas Fond, dass serbische Mädchen in Europa für 120.000 Euro verkauft werden und ihre Peiniger im Internet lauern.

Vor allem Mädchen und junge Frauen im Alter von elf bis 25 Jahren werden Opfer von Menschenhändlern.

Offiziell gab es 2018 alleine in Serbien 76 Betroffene. Wobei die Dunkelziffer natürlich um ein Vielfaches höher sein dürfte.

Denn Menschenhandel zählt global zu den am rapidesten wachsenden Bereichen organisierter Kriminalität.

Für die Täter steht ein großer Profit im Vordergrund und ein geringes Risiko wirklich geschnappt zu werden.

Weltweit beläuft sich der jährliche Profit, der mit illegalem Menschenhandel erzielt wird auf 152 Milliarden Dollar!

Vor allem kaufen Pädophile, also Pädokriminelle minderjährige Opfer. Für den Sex mit den viel zu jungen Mädchen lassen sie sehr viel Geld springen.

Neben dem sexuellen Missbrauch werden die Menschenhandels-Opfer oftmals auch ausgebeutet. Und zwar auf kommerzielle (wie etwa auf dem Bau, bei Landwirtschaft oder im Krieg) oder auf nichtkommerzielle Art und Weise, (z.B. bei Zwangsheirat oder illegale Adoption).

 

https://connectiv.events/referent/arthur-traenkle/

 

Aber das ist noch längst nicht alles: Einige verkaufte Mädchen und junge Frauen geraten gar in die Fänge von illegalen Organhändlern.

Zumeist kommen die Opfer aus finanziell oder sozial benachteiligten Familien. Allerdings, so die NGO Unitas Fond, schützt der gesellschaftliche Stand alleine keinesfalls vor den Menschenhändlern.

Menschenhändler können sich vor allem hinter Jobanzeigen, Modeagenturen, Massageinstituten, Escort-Unternehmen, sowie dubiosen Stipendien für Auslandsstudien im Internet verstecken.

Unitas Fond erklärt, dass hinter diesen Anzeigen nicht der Menschenhändler-Ring direkt, sondern Mittelsmänner stecken, die Kinder und junge Erwachsene in die Falle locken. Die meisten von ihnen seien gute Manipulatoren und nicht selten von einem Psychologen trainiert.

Aus diesem Grund rät die Expertin dazu, dass alle Social Media-Profile von Minderjährigen und jungen Erwachsenen durch die Eltern, oder die Kinder selbst, auf „privat“ gestellt werden sollen. Dies bedeutet, dass nur Freunde alle Inhalte sehen können.

Ebenso sollte man das „Taggen“, also das Markieren von anderen Personen, bzw. Aufenthaltsorten vermeiden. Originalquelle

 

https://www.amazon.de/gugra-Media-Nostalgie-SCHWARZBUCH-FREIMAUREREI-Geheimpolitik-Politskandale/dp/3748512635/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1550818267&sr=8-2&keywords=schwarzbuch+freimaurereiEure Spenden helfen mir, Euch noch bessere Artikel zu bieten, sie sind wichtig, damit ich Autoren, Graphiker, Cutter u.v.m. bezahlen kann. Ich habe keine Sponsoren oder Investoren. 

via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

http://www.guidograndt.de/2019/12/27/fuer-120-000-euro-verschachert-paedokriminelle-kaufen-maedchen-und-junge-frauen-fuer-sexuellen-missbrauch/
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

Guido Grandt

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This