0 Größtes Versuchslabor der Welt! Die totale Kontrolle und der totalitäre Staat in der Testphase! | connectiv.events
Seite auswählen

Größtes Versuchslabor der Welt! Die totale Kontrolle und der totalitäre Staat in der Testphase!

7. Dezember 2018 | Autarkie | Freies Leben | Familie | Soziales | Politik | Geo-Politik | Psychologie | Gesellschaft | connectiv.events

 

Schanghai ist das grösste Versuchslabor der Welt für die Einführung eines totalen Staates! Der Staat testet die totale Beherrschung und Überwachung der Bevölkerung mittels einem Punktesystem das die „Freiheiten“ jedes einzelnen Bürgers bei nicht beachten der Regeln einschränken kann. Dieses System könnte dann Weltweit angewendet werden!

Und so funktioniert dieses System: Wer sich im Sinne des Staates gut und richtig benimmt, bekommt in den großen Datenbanken Pluspunkte zugeteilt, bei Fehlverhalten gibt es Abzug von Minuspunkten. Bei guten Punkteständen gibt es Boni, also Privilegien, über die sie sich freuen dürfen – bei schlechten Punkteständen treten Beschränkungen, Nachteile und Hindernisse ein.  Das Motto der Herren über die angepassten Menschen lautet: „Die rechtschaffenen und vertrauenswürdigen Bürger sollen sich frei unter dem Himmel bewegen können. Wer aber in Verruf gerät, dessen Bewegungsfreiheit soll stark eingeschränkt sein“, beschreibt die Regierung das Ziel des Projekts recht schön formuliert. „Vertrauenswürdigkeit ist ehrenvoll!“ 

 

_________________________________________________

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten. 
Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter 
https://www.paypal.me/connectiv

DANKE!

________________________________________________

 

Geplant ist wirklich Überwachung und Bewertung pur – und eine drastische Erziehung zum „Musterknaben“. Zu jedem Bürger und sogar auch jeder Firma wird ein Datenarchiv angelegt und ständig fortgeführt und ausgewertet, die „Zuverlässigkeit“ (Gehorsam) eines jeden Menschen oder eines jeden Unternehmens ständig geprüft wird. Es handelt sich bei diesen Archiven um eine Art Verbundsystem mehrerer regionaler Datenbanken, die auch keineswegs eine Gesamtnote auswerfen, sondern eine „differenzierte Bewertung“ der verschiedenen Lebensbereiche und Verhaltensmuster. Der Fokus liegt angeblich nicht auf der politischen Einstellung. Es geht der Regierung vielmehr darum, Die Riesennation China als Ganzes zu von der Regierung erwünschtem Verhalten zu formen.

Die Regierung errichtet gegenwärtig den Rohbau für all die Verknüpfungen zwischen den Massen von Informationen, die bereits gesammelt wurden. Das aus all den Daten erstellte, jeweilige Profil einer Person oder einer Firma, wird dann direkt Einfluss auf das Leben, die Funktionstüchtigkeit, die Möglichkeiten, Förderungen oder den Entzug von Rechten und Möglichkeiten haben. Da auch Behörden und Unternehmen das Profil abfragen können, um ihre Entscheidungen zu treffen, hat diese Profildatenbank im Prinzip auch die Aufgabe einer superinformierten Auskunftei. Es braucht nicht viel Phantasie sich vorzustellen, dass jemand der nicht sehr gut mit Geld umgeht, bei der Bank keinen Kredit bekommt. Längst bevor er in die Bank geht, weiß die Bank schon, dass er kein Geld bekommt. Oder wer einmal einer Gerichtlichen Anordnung nicht nachgekommen ist, ist bereits jetzt bereits von Flugbuchungen ausgeschlossen. Es ist unklar, was das Eine mit dem Anderen zu tun hat, außer einer „Bestrafung“.

 

 

Dabei werden auch Apps von Smartphones und deren Daten mit zur Profilerstellung herangezogen. Also zum Beispiel Dating Apps oder Bestell-Apps. Wer sein Geld zu sehr durch unnötige Bestellungen hinauswirft, wird bald als „unfähig mit Geld umzugehen“ eingestuft. Wer sich einmal im Monat mit einem möglichen Partner triff, wird neutral bewertet, wer sich mehrfach die Woche mit immer neuen Leuten trifft, bekommt saftig Abzug. Wer gar auf Dating-Plattformen bei sexuellen Darstellungen erwischt wird, bekommt sehr viele Punkte abgezogen. In China ist die Verbreitung von Porogrphischen Darstellungen illegal.

App-Betreiber können sich der Herausgabe ihrer Daten nicht entziehen, denn sie müssen jedes Jahr ihre Lizenz vom Staat verlängern lassen. Der Staat kann die Erlaubnis jederzeit entziehen. Gerade diese Daten aus solchen Apps sind für das Sozialpunktesystem besonders ergiebig. Sie bilden das alltägliche Verhalten der betreffenden Person sehr gut ab. Daher übt der Staat auch dementsprechend Druck auf die App-Betreiber aus, den vollen Zugriff auf diese Informationen zu erhalten. Ausweichen kann man dem kaum, es sei denn, man nutzt  keine Apps, am besten gar kein Smartphone. Ganz kann man der Kontrolle aber nicht entkommen.

Viele Chinnesen begrüßen das System aber. Bestechlichkeit und Schlampigkeit der Sicherheitsbehörden waren bisher immer ein großes Problem und wurden als Ungerechtigkeit im Volk empfunden. Bisher konnten gute Beziehungen der reichen Oberschicht auch nach echten Straftaten zuverlässig aus der Patsche helfen. Einfache Bürger dagegen mussten ständig Käpfe gegen die Bürokratie fechten, meist ergebnislos. Das Sozialpunktesystem soll nun buchstäblich unbestechlich sein.

 

.

 

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten. 
Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter 
https://www.paypal.me/connectiv

DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

__________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://www.youtube.com/watch?v=-95Fo_UuiIo
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet RT Qi-Technologies Niki Vogt Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Yavuz Özoguz Wolfgang H. Meyer Wolfgang Eggert Walter Häge Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Tina Knabe Thomas Röper Tagesdosis sto. sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pressetext Pravda TV Pierre Kranz Peter Denk Peter Andres Orania Zentrum Oliver Nevermind Oliver Nevermid Oliver Janich Niki Vogt NADH NachdenkSeiten Mikro Dosus Martin Strübin Martin Auerswald Marc Friedrich & Matthias Weik Lebensfreude aktuell Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger EMG Dr. Wolfram Fassbender Dr. Reinhard Kobelt Dr. Rath Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech Body Effects Arthur Tränkle ARTE Anna Maria August Andreas Humbert  Andreas Beutel Ali Erhan Airnergy AE aus P in Z  Mikro Dosus

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This