0 Hacker drohen damit, Dokumente zum 11. September aus einer Anwaltskanzlei zu veröffentlichen | connectiv.events
Seite auswählen

Hacker drohen damit, Dokumente zum 11. September aus einer Anwaltskanzlei zu veröffentlichen

6. Januar 2019 | Politik | Geo-Politik | Wirtschaft | Finanzen | connectiv.events

Eine Hacker-Gruppe namens „The Dark Overlord“ scheint in den Besitz von Dokumenten zum Terrorangriff vom 11. September 2001 auf das World Trade Center in New York gekommen zu sein. Bei den Akten geht es um Versicherungsunterlagen, schreibt die Webseite Motherboard.

 

_______________________________________________________

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten.
Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter
https://www.paypal.me/connectiv

DANKE!
________________________________________________________________

 

Schon am Silvesterabend meldete sich die Hackergruppe, die kein unbeschriebenes Blatt ist, mit der Information, sie habe aus einer Anwaltskanzlei, die mit den Vorfällen des 11. Septembers befasst ist, eine große Menge Daten entwendet. Sie werde alle diese Daten veröffentlichen, wenn kein Lösegeld bezahlt werde. Dieser Vorfall ist der jüngste öffentliche Erpressungsversuch der Gruppe The Dark Overlord, die vorher schon ein Produktionsstudio für Netflix und eine Reihe von medizinischen Zentren und Privatunternehmen in den USA auf’s Korn genommen hatte.  Die neue Vorgehensweise zeigt eine leichte Entwicklung in der Strategie von The Dark Overlord. Sie binden nun die Medien ein, um Druck auf die Opfer auszuüben, und ihre Drohungen und gestohlenen Daten jetzt breiter zu verteilen.

In seiner auf Pastebin veröffentlichten Ankündigung verweist The Dark Overlord auf mehrere verschiedene Versicherer und Anwaltskanzleien und behauptet, dass Hiscox Syndicates Ltd, Lloyds of London und Silverstein Properties gehackt worden seien. „Hiscox Syndicates Ltd und Lloyds of London sind einige der größten Versicherer der Welt, die alles von der kleinsten Politik bis zu einer der größten Politik der Welt versichern und sogar Strukturen wie die World Trade Centers versichert haben“, heißt es in der Ankündigung. Es ist unklar, welche Akten genau die Gruppe gestohlen hat, aber sie versucht, die Verschwörungstheorien rund um die Anschläge vom 11. September zu benutzen:

„Wir werden viele Antworten zu 9,11 Verschwörungen durch unser 18.000 geheimes Dokumentenleck geben“twitterte die Gruppe am Montag.

 

 

Ein Sprecher der Hiscox Group bestätigte gegenüber Motherboard, dass die Hacker eine Anwaltskanzlei attackiert und wahrscheinlich Akten gestohlen haben, die sich auf Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit den Anschlägen vom 11. September beziehen. „Die Systeme der Anwaltskanzlei sind aber nicht mit der IT-Infrastruktur von Hiscox verbunden, und die eigenen Systeme von Hiscox waren von diesem Vorfall nicht betroffen. Einer der Fälle, in denen die Anwaltskanzlei Hiscox und andere Versicherer betreute, bezog sich auf Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit den Ereignissen vom 11. September. Wir glauben, dass diesbezügliche Informationen während dieses Verstoßes gestohlen wurden “, schrieb der Sprecher in einer E-Mail. „Nachdem Hiscox über den Hackerangriff auf die Daten der Anwaltskanzlei informiert wurde, hat sie die erforderlichen Maßnahmen ergriffen und die Versicherungsnehmer entsprechend informiert. Wir werden in dieser Angelegenheit weiterhin mit der Strafverfolgung in Großbritannien und den USA zusammenarbeiten.“
Lloyds of London antwortete dagegen nicht auf eine Bitte um einen Kommentar.

Die Hacking-Gruppe veröffentlichte zum Beweis, dass sie – wie behauptet –  tatsächlich im Besitz solcher Unterlagen ist, eine kleine Reihe von Briefen, E-Mails und anderen Dokumenten, in denen verschiedene Anwaltskanzleien sowie die Transport Security Administration (TSA) und die Federal Aviation Administration (Federal Aviation Administration) genannt wurden. Diese veröffentlichten Dokumente selbst scheinen ziemlich harmlos zu sein, aber die Gruppe The Dark Overlord kündigte an, mehr freizugeben, wenn ihre Geldforderungen nicht erfüllt werden sollten.

 

 

The Dark Overlord veröffentlichte sogar den Link zu einem 10-GB-Archiv mit Dateien, die die Gruppe angeblich gestohlen haben will. Sie stellte auch einen Link zu diesem Archiv auf der Hauptplatine bereit, bevor die Ankündigung veröffentlicht wurde. Der Cache ist verschlüsselt, aber die Hacker drohen, die entsprechenden Decodierungsschlüssel freizugeben, wobei jeweils unterschiedliche Dateisätze freigeschaltet werden, es sei denn, die Opfer zahlen den Hackern eine nicht offengelegte Lösegeldgebühr in Bitcoin.

„Zahlen Sie den Mist, oder wir begraben Sie damit. Wenn Sie uns weiterhin verschaukeln, eskalieren wir diese Veröffentlichungen, indem wir die Schlüssel freigeben. Jedes Mal, wenn die nächste Ebene geöffnet wird, wird eine neue Haftungswelle auf Sie zurollen!“, heißt es in dem Erpressungsschreiben.

The Dark Overlord behauptet darüberhinaus, den Verkauf dieser Daten in einem Darknet Web-Hacking-Forum anzubieten, und versucht, diejenigen Personen zu erpressen, deren Namen in den gehackten Dokumenten auftauchen.

 

 

 

„Wenn Sie zu den Dutzenden von Anwaltskanzleien gehören, die an dem Rechtsstreit beteiligt waren, einem an dem Fall beteiligten Politiker, einer an den Ermittlungen beteiligten Strafverfolgungsbehörde, einer Immobilienverwaltungsfirma, einer Investmentbank, einem Kunden eines Kunden, einer Referenznummer, eines globalen Versicherers oder sonst wem … können Sie sich gerne an unsere untenstehende E-Mail-Adresse wenden, um Ihre Dokumente und Materialien vor einer möglichen  Veröffentlichung zurückziehen zu lassen. Sie bezahlen uns aber zuerst.“, lautet der Post der Gruppe.

Wie The Dark Overlords Verlautbarung feststellt, wurde der Hackerangriff sogar zuvor in einer juristischen Fachpublikation  quasi  angekündigt, wenngleich auch in vagen Andeutungen.

 

 

 

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten.
Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter
https://www.paypal.me/connectiv

DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

_____________________________________________________________________________

 

Weiter lesen auf:

https://motherboard.vice.com/en_us/article/yw79k5/hacker-group-threatens-dump-911-insurance-files-dark-overlord
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet Qi-Technologies Niki Vogt Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Yavuz Özoguz Wolfgang H. Meyer Wolfgang Eggert Walter Häge Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Tina Knabe Thomas Röper Tagesdosis sto. sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pressetext Pravda TV Pierre Kranz Peter Denk Peter Andres Orania Zentrum Oliver Nevermind Oliver Nevermid Oliver Janich Niki Vogt NADH NachdenkSeiten Mikro Dosus Martin Strübin Martin Auerswald Marc Friedrich & Matthias Weik Lebensfreude aktuell Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger EMG Dr. Wolfram Fassbender Dr. Reinhard Kobelt Dr. Rath Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech Arthur Tränkle ARTE Anna Maria August Andreas Humbert  Andreas Beutel Ali Erhan Airnergy AE aus P in Z  Mikro Dosus

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This