0 Hätte das Obamas-Präsidentschaft zerstört? Brisantes Foto veröffentlicht | connectiv.events
Seite auswählen

Bild: Pixabay

Hätte das Obamas-Präsidentschaft zerstört? Brisantes Foto veröffentlicht

29. Januar 2018 | Politik | Geo-Politik | Sputnik

Ein zuvor geheim gehaltenes Foto, das den ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama zusammen mit dem umstrittenen Anführer der Bewegung „Nation of Islam“ (auch bekannt als „Schwarze Moslems“), Louis Farrakhan, zeigt, ist im Netz aufgetaucht – mehr als ein Jahrzehnt, nachdem die Aufnahme entstanden war, berichtet die Zeitung „The New York Post“.

Demnach war das Foto vor etwa 13 Jahren von dem Journalisten Askia Muhammad bei einem Treffen im US-Kongress aufgenommen worden. Damals war Obama als Senator des US-Bundesstaates Illinois tätig.

Der Reporter hat das Foto lange Zeit nicht veröffentlichen wollen, weil er befürchtete, Obamas politische Zukunft zu gefährden.

https://twitter.com/bennyjohnson/status/956622629552705537/photo/1?ref_src=twsrc%5Etfw&ref_url=https%3A%2F%2Fde.sputniknews.com%2Fpanorama%2F20180126319250476-obama-foto-brisant%2F

Louis Farrakhan führt die afroamerikanische religiös-politische Bewegung „Nation of Islam“ an. Ihm wurde mehrmals Rassismus und Antisemitismus vorgeworfen – er selbst wies diese Vorwürfe aber immer wieder zurück.

Die gemeinnützige US-amerikanische Organisation Southern Poverty Law Center, die sich das Ziel gesetzt hat, Rassismus zu bekämpfen und die Bürgerrechte zu fördern, bezeichnete Farrakhan wiederholt als antisemitisch, homophob und als Befürworter einer anti-Weißen Theologie.

Er soll nachdrücklich die Rassentrennung zwischen weißen und schwarzen Amerikanern propagiert haben. Die Letzteren habe er dabei als „überlegen“ bezeichnet, die jedoch nach seiner Meinung von „jüdischen Blutsaugern“ und der „einflussreichen jüdischen Lobby“ AIPAC (American Israel Public Affairs Committee) unterdrückt worden seien.

Das Simon Wiesenthal Center, eine jüdische, politisch tätige Internationale Nichtregierungsorganisation mit Hauptsitz in Los Angeles, hat ihn daraufhin auf seine Liste der zehn prominentesten Antisemiten und Israel-Hasser der Welt gesetzt.

Außerdem wurde ihm im Jahr 1986 als persona non grata die Einreise nach Großbritannien verboten.

Der umstrittene Anführer sprach mehrmals seine volle Unterstützung für Obama aus, der sich jedoch bemühte, sich von Farrakhan und seiner Organisation möglichst distanziert zu zeigen. Barack Obama war von 2009 bis 2017 der 44. Präsident der Vereinigten Staaten.

Weiter lesen auf:

https://de.sputniknews.com/panorama/20180126319250476-obama-foto-brisant/
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet RT Qi-Technologies Niki Vogt Mara Josephine von Roden Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Yavuz Özoguz Wolfgang Wodarg Wolfgang H. Meyer Wolfgang Eggert waveguard Walter Häge Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Tina Knabe Tagesdosis sto. Steve Watson sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Roland Rottenfußer Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pressetext Pravda TV Pierre Kranz Peter Denk Peter Andres Paul Joseph Watson Orania Zentrum Oliver Nevermind Oliver Nevermid Oliver Janich Niki Vogt NADH NachdenkSeiten Mikro Dosus Martin Strübin Martin Auerswald Marc Friedrich & Matthias Weik Mara Josephine von Roden Lebensfreude aktuell Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke Humans are free HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger EMG Dr. Wolfram Fassbender Dr. Reinhard Kobelt Dr. Rath Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech Body Effects Arthur Tränkle ARTE Anna Maria August Andreas Humbert  Andreas Beutel Ali Erhan Airnergy AE aus P in Z A.W. von Staufen  Mikro Dosus

Quelle:

Sputnik

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This