0 Heisshunger und Hungerattacken einfach stoppen | connectiv.events
Seite auswählen

Bild von silviarita auf Pixabay

Heisshunger und Hungerattacken einfach stoppen

19. Januar 2020 | Allgemein | Bewusstsein | Spiritualität | Familie | Soziales | Gesundheit | Ernährung | Medizin | Wissenschaft | Forschung | Zentrum der Gesundheit

Quelle: Zentrum der Gesundheit

 

Heisshunger scheint oft kaum mehr kontrollierbar zu sein. Er betrifft meist leider Ungesundes wie Süsses oder Fettiges. Werden zu viele Kohlenhydrate in Form von Weissmehl und Zucker meist in Verbindung mit minderwertigen Fetten aufgenommen, kann das ungünstige Folgen für die Gesundheit haben – von Diabetes über Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis hin zu Krebs ist alles möglich. Je mehr wir dem Hungergefühl nachgeben, desto öfter taucht es auf. Ein Teufelskreis! Stoppen Sie den Heisshunger mit den folgenden Tipps.

Unkontrollierbarer Heisshunger – Was steckt dahinter?

Kennen auch Sie diese unbändige Lust, diesen Heisshunger auf etwas Ungesundes? Ein Hungergefühl auf fettiges und süsses Fast Food?

Der Heisshunger auf Ungesundes scheint unser Gehirn auszuschalten. Erst dann, wenn uns das Völlegefühl plagt oder wieder ein Kilogramm mehr auf der Waage winkt, plagt uns das schlechte Gewissen – natürlich nur bis zur nächsten Heisshungerattacke.

Was könnte der Grund für diesen unkontrollierbaren Heisshunger sein? Und was kann man dagegen tun?

Heisshungerattacken können auf bestimmte Mangelerscheinungen hindeuten:

 

https://www.lebenskraftpur.de/Magnesium-Sieben?produkt=91

Heisshunger aufgrund von Magnesiummangel?

Hat man beispielsweise ein heftiges Verlangen nach Schokolade, kann dies auf einen Mangel an Magnesium hindeuten. Denn die Schokolade bzw. der dort enthaltene Kakao ist bekanntermassen äusserst reich an Magnesium.

Daher kann es vor allem bei einer sonst magnesiumarmen Ernährung sein, dass unser Körper gar nicht die Schokolade an sich möchte, sondern nur das Magnesium im Kakao braucht.

Viele Frauen kennen die lästigen Unterleibskrämpfe während der Menstruation. Magnesium kann hierbei sehr gut helfen, denn es löst Verkrampfungen der Muskulatur und hilft dabei zu entspannen.

Dies könnte auch der Grund dafür sein, warum viele Frauen gerade während ihrer Periode Heisshunger auf Schokolade – beziehungsweise auf das Magnesium darin – haben.

Heisshunger wegen schlechter Stimmung?

Wer unter emotionalem Stress leidet, greift öfter als in Glückssituationen zu gesundheitsschädlichem Junk Food.

Man tröstet sich mit Süssem, Salzigem und Fettigem. Ob es gesund ist, interessiert in dieser Stimmungslage kaum jemanden.

Nun hat sich jedoch in Studien gezeigt, dass bestimmte Fettsäuren offenbar in der Lage sind, das Gehirn zu beeinflussen und dort die Ausschüttung von bestimmten Hormonen zu veranlassen – und zwar von Hormonen, die die Stimmung heben.

Dies weist ebenfalls darauf hin, dass der Heisshunger den Körper gezielt mit jenen Stoffen versorgen will, die der Organismus gerade dringend benötigt.

Oben war es das Magnesium, jetzt sind es bestimmte Fettsäuren. Und da bei Heisshunger IMMER auch Fett gegessen wird – ob über Schokolade, Eiscreme, Chips, Pudding oder Buttercremetorte – scheint der Zusammenhang plausibel zu sein.

Die Fette müssen dazu nicht erst ins Gehirn gelangen. Sie beeinflussen das Gehirn vom Verdauungssystem aus.

 

https://gesund-auf-den-punkt.de/

Bei gesundem Darm kommt selten Heisshunger auf

Die enge Verbindung zwischen Gehirn und Verdauungssystem konnte bereits in der Vergangenheit ziemlich sicher durch verschiedene Studien bestätigt werden. Diese deuteten unter anderem darauf hin, dass eine gesunde Verdauung und eine ausgeglichene Darmflora direkt mit der mentalen Gesundheit und einer stabilen Psyche einhergehen.

Gleichzeitig konnte nachgewiesen werden, dass ein schlechter Zustand des Magen-Darm-Bereichs mitverantwortlich für die Entstehung von Depressionen und sogar von bipolaren Störungen sein kann. (Lesen Sie dazu auch unseren Artikel über Fette und Depressionen)

Weiter lesen auf:

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/heisshunger-stoppen-ia.html
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

Zentrum der Gesundheit

Quelle:

Zentrum der Gesundheit

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This