0 Jupiters Eintritt in den Steinbock am 02. Dezember: Alles was nicht den kosmischen Gesetzen entspricht, fliegt raus! | connectiv.events
Seite auswählen

Bild von Lothar Dieterich auf Pixabay

Jupiters Eintritt in den Steinbock am 02. Dezember: Alles was nicht den kosmischen Gesetzen entspricht, fliegt raus!

1. Dezember 2019 | Allgemein | Bewusstsein | Spiritualität | Familie | Soziales | Grenzwissenschaften | Natur | Umwelt | Psychologie | Gesellschaft | connectiv.events

von Sternenlichter2.0

Dieses Jahr lief Jupiter durch den Schützen, welches seine feurige Heimat ist, und unter seinem Einfluß entsprechend überschwänglich die verrücktesten Visionen vorangetrieben wurden, im Zusammenspiel mit Neptun. Es waren zum großen Teil geistige Auswüchse, die kaum realisierbar sind, wobei die Glaubensansätze im Konflikt mit der Wahrheit stehen.

Wenn Jupiter am 2.12. in den Stein- bock wechselt, wird sich seine Energie verändern. Es ist fremdes Territorium, in dem Saturn der Herrscher ist – und Jupiter, der am liebsten große Pläne vorantreibt, um sogleich zum nächsten Plan zu eilen, wird im Steinbock damit konfrontiert, daß noch so großartige Pläne umsonst sind, wenn sie nicht re- al in die Tat umgesetzt werden.

So wird – bildlich – sein Feuer erstmal tüchtig ausgepustet, sodaß wir höch- stens noch eine kleine Rauchfahne sehen, denn er muß hier Saturns Anweisungen aufnehmen. Dieser ist im Steinbock zuhause und anwesend, und deshalb lautet das Motto: Halt! Stillgestanden! Alles was nicht den kosmischen Gesetzen entspricht, fliegt raus!

Jupiter muß sich also komplett umstellen, was ihm schwerfällt, denn die Erde ist nicht sein Element. Er muß bedächtiger und langsamer werden, seine Schritte gut überlegen und mit den himmlischen Gesetzen abstimmen. Aber nach kurzer Eingewöhnungsphase wird er auch im Steinbock seinen Segen der Freude, der Fülle und des Glücks verteilen.

Er stellt fest, daß er sich in einem Kardinalzeichen befindet, in dem Initiative gefragt ist, und merkt, irgendwas muß doch hier zu machen sein… und nach erfolgter Rücksprache mit Herrscher Saturn kommt die Anweisung, was in die Zeit kommen soll:

„Hier folgen wir den wahren Traditionen, die eine jede Nation hat. Es ist Zeit, sich darauf zu besinnen, was wirklich wichtig ist. Es gilt, unsere Werte und gesellschaftliche Ordnung zu schützen, deshalb müssen Grenzen gesetzt werden, wo dies nicht der Fall ist. Die Führung können nur solche Menschen übernehmen, die sich unserer Werte und Traditionen bewußt sind, und sie in den Mittelpunkt ihrer Arbeit für das Gemeinwohl stellen.“

 

https://qi-technologies.com

 

So ein hoher Anspruch mit geistigen Werten, das gefällt Jupiter dann doch, und er wird im Laufe eines Jahres dafür sorgen, daß diese Werte gefördert werden, genauso wie die Menschen, die sie vertreten.

In der Jahresvorschau 2019 beschrieb ich das Jupiter-Neptun-Quadrat, welches sich 3fach formierte, und es ging also darum, in diesem Jahr eine große Vision dessen zu entwickeln, wie wir gerne leben möchten, vor allem in geistiger Freiheit, ohne Lügen, und nur der Wahrheit verpflichtet. Diese Vision hätte dann mit Jupiter im Steinbock in die Realität umgesetzt werden sollen.

Stattdessen nutzte der Tiefe Staat diese Gunst, und servierte uns eine schale Ersatzreligion, die von Lügen nur so trieft: den Klimawandel – und es erzähle mir niemand, daß diese Strippenzieher nicht nach astrologischen Gesetzmäßigkeiten planen. Und sie planten es so, daß die ganze Autoindustrie, die ein starker Pfeiler unserer Wirtschaft war, nun bewußt mit dem ebenso irrigen Elektro-Hype in den Abgrund manövriert wird. Niemals kann und wird das funktionieren, weil die für die Elektro-Autos verwendeten Lithium-Batterien nicht nur extrem teuer in der Gewinnung sind, sondern unbezahlbar in der Entsorgung sein werden – für die es noch nicht mal gesicherte Maßnahmen gibt. Und das ist nur ein Beispiel von vielen.

Es wird schwierig, wenn wir die Macht der Gestaltung unseres Lebens anderen überlassen, die dann auch noch finstere Ziele anstreben. Geschätzt ist es 2 Minuten vor Zwölf, das Ruder noch herumzureißen. Im kommenden Jahr mit Jupiter im Steinbock geht es vor allem um Verantwortung, vor der wir uns nun nicht mehr verstecken können. Die Zeit der Spiele und der evolutio- nären Kindheit ist vorbei, nun sind die mutigen Schritte ins Erwachsenwerden gefragt. Es nützt ebenso wenig, die Schuld auf andere zu projizieren, denn wir haben all dies mit uns machen lassen. Es muß praktisch für alle Lebensbereiche neu die Verantwortung übernommen werden.

Weiter wird es wichtig, überall dort Grenzen zu setzen, wenn uns etwas oder jemand nicht behagt – zum Einen hat jeder individuelle Grenzen, zum Anderen sind wir aufgefordert, das was uns am Herzen liegt, auch gebührend zu schützen, das betrifft ganz besonders die Kinder und Familien. Die Bauern machen es uns gerade eindrücklich vor, auch sie müssen beschützt wer- den, oder wir verlieren unsere Lebensgrundlagen. Es gilt, die natürlichen Grenzen wieder wahrzunehmen, und zwar nicht erst, wenn nichts mehr zu retten ist. Alles was die nationalen Werte ausmacht, ideell wie finanziell, braucht ein klares Nein, wenn da jemand reinfunken will. So brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn der Schatz der Sachsen gestohlen wurde, es zeigt nur, wie dilettantisch hier mit Schutz und Grenzen umgegangen wird. Die ‚Anderen‘ werden nicht von allein aufhören, sämtliche Grenzen des guten Geschmacks einzurennen, wenn wir sie nicht stoppen.

 

https://www.lebenskraftpur.de/Vitamin-D-Box?produkt=91

 

Es fehlen natürlich gute Führungskräfte, wobei ich vermute, sie werden bewußt im Hintergrund gehalten, bis der Systemumbruch kommt. Zuviele Störenfriede könnten sie vorzeitig aus dem Verkehr ziehen. Aber es geht für viele von uns (jene mit Sonne in Haus 10) jetzt darum, die Führung in ihrem speziellen Bereich zu übernehmen, aber mindestens vorzubereiten. All diese Attribute – Verantwortung, Grenzen und Führung, und zwar alle mit exzellenter Qualität, so wie wir es hier gewohnt waren, werden von Jupiter im Steinbock sehr gefördert und unterstützt.

SP = Spiegelpunkt

Der Moment des Eintritts von Jupiter in den Steinbock zeigt, daß die Herausforderungen zum großen Teil auf der seelischen Ebene liegen. Wir finden einen Krebs-AC, es geht also um das Volk, und zwar ist es eigentlich fast zu spät (AC auf 27°19’). Wir befinden uns zudem im Besitz von Anderen (Mond in 8), wobei wir immerhin ein starkes Bedürfnis nach Freiheit entwickelt haben (Mond im Wassermann). Dieser emotionale und nationale Freiheitsdrang steht im Konflikt mit dem Verstand, der noch von alten Ängsten gesteuert wird (Mond Qu. Merkur im Skorpion). Aber unser Empfinden sagt, wir wollen uns aus- drücken und alles sagen, was uns nicht ge- fällt (Merkur H4 in 5), ebenso unsere Wahr- heit möchte das (Merkur H12 in 5). Diese Anlage wird von der Sonne verwirklicht, und auch sie möchte sich ausdrücken (Sonne in 5). Die Sonne steht dabei stark im Schützen, mit leicht kämpferischen Ambitionen (Pallas + Antares Konj. Sonne), und die brauchen wir auch, wenn wir die vergangenen Entwürdigungen zurechtrücken wollen (Neptun Qu. Sonne).

Die Hauptachse steht dabei an einem kritischen Übergangspunkt, nur 6’ Bogenminuten vor dem Wechsel (MC auf 29°54’ Fische), auch ein Hinweis, daß sich in Kürze viel für Volk und Regie- rung ändern könnte. Entscheidend dürfte dabei sein, wenn die ganzen Mißbrauchsgeschichten mit Kindern endlich mal in die Presse kommen, oder aber es gibt einen erneuten, eher heimlichen Vorstoß der Regierung gegen die Kinder (Mars Mitherr 10 in 5, Widder eingeschlossen).

Hier ist auch heiliger Zorn gefragt, also jener, mit dem Jesus die Pharisäer aus dem Tempel trieb. Das hat nichts mit Aggression oder gar ‚hatespeech‘ zu tun, sondern der gerechte Zorn dient dazu, trotz der Angst ins Handeln zu kommen, und zwar gründlich (Mars im Skorpion in 5). Die Gründlichkeit ist auch eine unserer besten Eigenschaften. Der Schmerz kann jedoch eine große Rolle spielen, über das Versagen der Regierung (Chiron am MC), und es dürfte ein recht großer Schmerz sein – lasst euch nicht davon überrollen. Fühlt ihn, aber lasst ihn nicht blinde Wut werden, das nützt niemandem.

Der Schwerpunkt wie Knackpunkt liegt im Bereich der Anpassung und seelischen Verarbeitung. Unsere Anpassung ist zu stark, und wird noch zuviel von Angst und alten Schuldgefühlen über- lagert (Saturn Konj. Pluto in 6). Dies hatte in der Vergangenheit zur Fremdbestimmung geführt, welche mit der kommenden Saturn-Pluto Konjunktion wieder zum Thema wird. Es bedeutet, die Bedingungen werden härter, und werden wohl kommendes Jahr auch den Alltag bestimmen. Es sind aber andere, welche die Bedingungen erstmal diktieren, da kämen eigentlich nur die Alliierten infrage (Saturn H7 in 6). Falls sie militärisch eingreifen sollten, dann nur, um uns von dieser Regierung, oder auch vom BRD-System zu befreien (Uranus H8 in 10).

Wir müssen dabei bedenken, daß dies anfangs keine leichte Zeit ist, denn es ist ein Kampf zwischen Dunkelheit und Licht, und dabei kann das bisherige Weltbild wie auch die Wirtschaft einstürzen (Sonne-Neptun SP Saturn-Pluto). Dies wird eine Erschütterung für das Volk sein, gänzlich herausgerissen aus jeglicher ‚Bemutterung‘, die ja gar keine war (Mond SP Uranus). Wir müssen dann selbst die nährende Mutter in uns aktivieren, indem wir uns endlich gut um uns kümmern, und dabei stehen uns die göttlichen Eltern zur Seite (Ceres + Quaoar Konj. Venus).

Jupiter selbst auf 0° Steinbock kündet ein Jahr der Ernsthaftigkeit an, in all unserem Bestreben nach Vernunft, nach Sicherheit und Grenzen, nach Verantwortung und Führung. Jegliches Hängematten-Dasein wird beendet, wenn wir uns um tägliche Notwendigkeiten selbst kümmern müssen. Der Verrat ist riesengroß, der Schmerz ebenso, und trotzdem wird es letzten Endes eine glückliche Herausforderung (Ixion-Jupiter-Pholus Qu. Chiron), an der wir alle wachsen können, erwachsen werden, und all die alten Geschichten in die Heilung bringen – mit dem Willen zur Bereinigung im Sinne der Wahrheit (Mars Trigon Neptun), mit neuer Stärke, wenn wir es schaffen, Grenzen zu setzen, mit der Freude an geordneten Verhältnissen, mit der Hingabe daran und unserer Herzensliebe.

Hier kann man die großartige Autorin dieses Artikels unterstützen 

Spenden an

mail@seelenfindung.de

Verwendungszweck: Sternenlichter Blog

 

https://mailchi.mp/a1a38152ff46/heizkosten-sparen

 

Eure Spenden helfen mir, Euch noch bessere Artikel zu bieten, sie sind wichtig, damit ich Autoren, Graphiker, Cutter u.v.m. bezahlen kann. Ich habe keine Sponsoren oder Investoren. 

via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

http://sternenlichter2.blogspot.com/2019/11/jupiters-eintritt-in-den-steinbock.html
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

sternenlichterblog2

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This