0 Kandel: Krawalle bei der linksextremen Dreyerbande – Bahnverbindung sabotiert – Polizisten verletzt (Video) | connectiv.events
Seite auswählen

Bild: DieUnbestechlichen, live aus Kandel

Kandel: Krawalle bei der linksextremen Dreyerbande – Bahnverbindung sabotiert – Polizisten verletzt (Video)

25. März 2018 | Familie | Soziales | Politik | Geo-Politik | Die Unbestechlichen

Kandel: An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Die Geister, die Malu Dreyer rief, drangen dank guter Abschirmung der Polizei nicht zu den Demonstranten auf den Marktplatz vor. Auch der Umzug durch die Stadt verlief friedlich.

In direkter Nähe zu Ministerpräsidentin Dreyer zündeten Gegendemonstranten Pyrotechnik. Teilnehmer der patriotischen Demo berichteten, dass die Zugverbindung nach Kandel offenbar sabotiert wurde und zahlreiche Demonstranten nicht anreisen konnten. Dennoch wurden vor Ort etwa 2000-2500 Teilnehmer gezählt. Der SWR berichtet dagegen von ca 1000 AfD-Anhängern und Rechtsradikalen.

Die Polizei zur Zugsabotage:

Nach einem Kabelschachtbrand an der Bahnstrecke zwischen Wörth und Kandel musste die Bahnstrecke von14:40 bis gegen 16:35 Uhr gesperrt werden und ein mit Versammlungsteilnehmer besetzter Zug anhalten. Im weiteren Verlauf der Versammlungen kam es zu mehreren gewalttätigen Angriffen des linken Spektrums gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten, weshalb Pfefferspray und Schlagstock zur Verteidigung eingesetzt werden musste. Drei Polizeibeamte sind dabei leicht verletzt worden, blieben aber weiterhin dienstfähig. 

Zum Ende der Veranstaltung störte die Kirche durch Glockengeläut. Die Polizei bat alle Teilnehmer, den Bereich Bahnhofstraße zu meiden, weil es dort Auseinandersetzungen mit Linksradikalen gäbe und die polizeilichen Maßnahmen noch nicht beendet seien.

Eingekesselte Dreyer-Demo – Foto: O24

Weitere Details aus dem Polizeibericht: Fünf Festnahmen – linksextremer Demonstrant soll Hitlergruß gezeigt haben.

Fünf Personen wurden vorläufig festgenommen. Gegen einen Tatverdächtigen wurde von Amts wegen Strafanzeige erstattet, da er den sogenannten Hitlergruß zeigte. Vier weitere Personen müssen sich wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Würfen mit Pyromaterial, Beleidigung und weiteren Delikten verantworten. Zirka 250 Teilnehmer des linken Spektrums mussten Ecke Dierbachweg und Bahnhofstraße für einen Zeitraum von etwa einer Stunde angehalten werden, da aus dieser Gruppe heraus Böller auf Polizeibeamte geworfen und die Einsatzkräfte angriffen wurden. Die Störer erhielten einen Platzverweis für Kandel und wurden durch Polizeikräfte an den Bahnhof begleitet.

Wie schon bei den letzten beiden Veranstaltungen, waren die Hotspots von Telekom und Vodafone auf wunderbare Weise nicht verfügbar.

 

Weiter lesen auf:

https://dieunbestechlichen.com/2018/03/kandel-krawalle-bei-der-linksextremen-dreyerbande-bahnverbindung-sabotiert-polizisten-verletzt-video/
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet Qi-Technologies Niki Vogt Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Wolfgang H. Meyer Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Thomas Röper Tagesdosis sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pravda TV Pierre Kranz Peter Andres Oliver Janich Niki Vogt NachdenkSeiten Martin Strübin Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger Dr. Reinhard Kobelt Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech ARTE Anna Maria August Airnergy

Quelle:

Die Unbestechlichen

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This