0 Kannibalismus in Deutschland: Menschenopfer per Mausklick | connectiv.events
Seite auswählen

Bild von Waldkunst auf Pixabay

Kannibalismus in Deutschland: Menschenopfer per Mausklick

25. November 2020 | Allgemein | Autarkie | Freies Leben | Familie | Soziales | Psychologie | Gesellschaft | connectiv.events

 

!!!!! Im Auftrag und exklusiv für connectiv.events geschrieben!! Dieser Artikel darf von anderen Webseiten, Blogs oder sonstigen Plattformen ohne Rücksprache mit connectiv.events inhaltlich nicht übernommen bzw. kopiert werden!! Der Artikel soll selbstverständlich viel geteilt werden. Danke !!!!!!

von Oliver Nevermind exklusiv für connectiv.events geschrieben

Immer wieder fragen interessierte Zeitgenossen, wenn es um Rituellen Missbrauch mit Menschenopfern oder um Snuff Film-Produktionen geht, wo die Opfer für solche Taten herkommen.

Die Frage wird zurechtgestellt.

Wie schon in anderen Artikeln geschrieben, gibt es für Satanisten und Psychopathen mit Mordlust verschiedene Wege an Menschen zu kommen, diese sind u.a.:

  • Frauen und Kinder können im osteuropäischen Rotlicht-Milieu für wenig Geld (ab 4000 Euro) erworben werden [1]
  • sozial randständige Menschen, z.B. Obdachlose oder Drogenabhängige können unter dem Vorwand, ihnen helfen zu wollen, angelockt und verschleppt werden
  • Kinder können in sog. Babyfarmen von Privatleuten gekauft werden [2]
  • Frauen können aus dem Ausland nach Deutschland gelockt werden, z.B. unter dem Versprechen, ihnen hier eine anständige Arbeit zu verschaffen

Darüber hinaus kommen noch illegale Adoptionen, Entführungen und vorsätzlich herbeigeführte, heimliche Schwangerschaften infrage.

Es geht aber (leider) noch einfacher.

Und zwar findet man mit einem Mausklick eine Vielzahl von Foren und mehr oder minder geheimen Chatrooms.

Nicht nur, dass man mittlerweile nicht mehr ins Darknet gehen muss, um Opfer zu finden, nein, mittlerweile ist es nichtmals mehr nötig sich in solchen Foren anzumelden.

Mit entsprechenden Suchbegriffen wie „Longpig* Forum“ o.ä. kommt man sofort in Kontakt mit Menschen, deren größter Wunsch es ist, getötet und ggf. später gegessen zu werden. [5] [6]

*Longpig=Mensch, der verspeist werden möchte [3]

Die meisten „Longpigs“ (aber längst nicht alle) sind grundsätzlich suizidal, sie möchten aus der Welt scheiden, trauen sich aber nicht den letzten Schritt zu gehen -das sollen Andere übernehmen.

 

https://aquarius-prolife.com/de/

 

Außerdem steht für die meisten nicht das Verspeist-Werden im Vordergrund, sondern das Getötet-Werden, im Sinne von „Es (das Leben) soll endlich vorbei sein“ (s.u.).

In den Foren und Chatrooms tummeln sich Menschen, mit kannibalistischen Neigungen als auch solche, die gerne gegessen werden möchten (bzw. einfach nur sterben wollen), aber auch solche, die im Rahmen eines sexuellen Fetischs oder aus schierer Mordlust töten (wollen).

Dass dies auch Hardcore-Satanisten, die Menschenopfer erbringen wollen oder auch Snuff-Film-Produzenten auf den Plan ruft, ist nur „folgerichtig“.

Selbst mit eingeschalteter Safe Search-Funktion findet sich Unfassbares!

Verschiedenste Personen, oft sehr junge Frauen, bieten sich zur Tötung an.

Hier der Originaltext einer jungen Frau, die sterben möchte:

„Hallo. Ich bin fast 17 Jahre alt, weiblich, 1.73m groß und wiege ca. 53kg und wohne in der Nähe von XXXXXXX. Ich bin fertig mit meinem Leben und möchte es einfach nur beenden. Daher suche ich nach einer Person, welche mir hilft meinen letzten Wunsch zu erfüllen. Ich möchte betäubt (mit Alkohol, Schmerzmitteln etc.) werden (….). Außerdem würde ich gerne (…) schmerzlos verbluten. Du kannst nach meinem Tod mit mir machen was du willst.
Geschlecht egal, Frauen jedoch bevorzugt.
Bei Interesse bitte melden.“

 

Natürlich sind auch die perversen Subjekte, die ihre Blutlust stillen wollen, nicht weit:

 „Hey … ich bin XXXXXX
Ist jemand hier der sich anbieten würde?..
Ich bin sehr offen in diesen Sachen!
Und würde mich freuen wenn
Ihr euch einfach meldet (…)
0152 / XXXXXXXX“

 

Hier brüstet sich gar jemand mit seinen Erfahrungen im Schlachten von Menschen!

„Erfahrener Metzger auf der Suche nach neuen Langschweinen. (…) Männliche und weibliche werden angenommen. Jünger bevorzugt, aber auch ältere haben eine Chance.
Kontakt: wickrMe: XXXXX“

 

https://goldgrammy.de

 

Dass sich dort nicht nur sonderbare Menschen einen „Scherz“ erlauben, sondern es im wahrsten Sinne des Wortes um Leben und Tod geht, sehen wir an den vielen Meldungen von „geglückten“ Anbahnungen von blutigen Treffen.

Neben dem bekannten Fall des Kannibalen von Rotenburg gab es noch viele andere  Blutlüsterne, die im Netz fündig wurden. [4]

Man könnte jetzt so fortfahren. Ich möchte mit diesem kurzen Artikel an sich auf zwei Sachverhalte aufmerksam machen.

1.) Möchte ich nochmals die Frage beantwortet haben, woher Menschen zwecks ritueller Opferung und Snuff Film-Produktionen bezogen werden (können).            Das ist deswegen so wichtig, weil Skeptiker dies als Argument heran ziehen, warum Menschenopferungen im satanisch-rituellen Kontext nicht möglich seien bzw. es keine realen Snuff Filme gäbe.

2.) Will ich darauf aufmerksam machen, wie selektiv die Löschprogramme von Google und anderen Suchmaschinen sind. Während politisch inkorrekte Internetseiten aus der Indexierung raus genommen werden, kann man ohne Weiteres völlig unbehelligt auf die Suche nach Menschenopfern bzw. Mördern, die einen das Leben nehmen, gehen.

Nicht nur das Darknet ist ein Tummelplatz für abartige Subjekte aller Art, sondern auch das Clearnet (sprich, das normale Internet, wie es jeder benutzt).

Nebenbei bemerkt, ich habe eines der Foren bei der Bundespolizei gemeldet, bis jetzt gab es keine Reaktion!

————-

Wenn ihr den Autor unterstützen möchtet, könnt ihr das hier tun: https://www.paypal.me/OliverNevermindDE

!!!!! Im Auftrag und exklusiv für connectiv.events geschrieben!! Dieser Artikel darf von anderen Webseiten, Blogs oder sonstigen Plattformen ohne Rücksprache mit connectiv.events inhaltlich nicht übernommen bzw. kopiert werden!! Der Artikel soll selbstverständlich viel geteilt werden. Danke !!!!!!

 

https://baden.jungbrunnen.tips

 

Quellen: 

[1] https://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_politik/article155434553/Es-werden-Kinder-vor-der-Kamera-getoetet.html

[2] https://www.bild.de/news/2011/menschenhandel/vietnamesinnen-zum-gebaeren-gezwungen-16150258.bild.html

[3] https://www.welt.de/vermischtes/article122521522/Long-pig-ist-jemand-der-gegessen-werden-will.html

[4] https://de.wikipedia.org/wiki/Armin_Meiwes

[5] https://groups.google.com/g/longpig-XXXXXX/c/PxS0FgqaXXX

(link zensiert, dient ausschließlich der Dokumentation)

[6] http://www.XXXXXXX.com/forums/topic/Male_long_pig_availableX

(link zensiert, dient ausschließlich der Dokumentation)

 

siehe auch:

Oliver Nevermind: Rituelle Gewalt

Verschwörungstheorien unter der Lupe: Snuff-Videos

 


Anzeige

Fit durch den Herbst und Winter: 

 

https://connectiv.naturavitalis.de/Vitamin-C-1000-mg-HOCHDOSIERT.html

Auch unsere Vorgänger konnten bis vor etwa sechs Millionen Jahren noch selbst Vitamin C im Körper herstellen. Durch eine Mutation ging diese Fähigkeit allerdings verloren. Man vermutet, dass es daran liegt, weil wir damals täglich über die frische Nahrung so viel Vitamin C aufgenommen haben, dass eine eigene Herstellung nicht mehr nötig war. So nahm der Steinzeitmensch durch seine Ernährung etwa 40-mal mehr Vitamin C zu sich als der Mensch heute. Womit die Natur allerdings nicht gerechnet hatte, ist unsere heutige nährstoffarme Ernährung. Und leider kann eine einmal verlorene Fähigkeit des Stoffwechsels nicht mehr wiedergewonnen werden.

Somit ist es immens wichtig das Allroundgenie Vitamin C täglich ausreichend zu sich zu nehmen. Und zwar nicht nur im Winter, sondern wirklich ganzjährig. Denn der Name „Allroundgenie“ ist Programm und belegt, dass das bekannteste Vitamin auch das am meisten unterschätzte ist. So spielt Vitamin C eben nicht nur eine wichtige Rolle bei der Unterstützung des Immunsystems im Winter, sondern es ist für rund 15000 Stoffwechselabläufe täglich unentbehrlich. hier klicken 

 


Der menschliche Körper besteht zum größten Teil aus Eiweiß und Wasser. Was uns aber funktionstüchtig macht und unserem Körper Festigkeit verleiht sind

https://connectiv.naturavitalis.de/Calcium-Magnesium-HOCHDOSIERT.html

letztendlich Mineralstoffe – speziell Magnesium und Calcium.
Dabei ist Calcium mehr als jeder andere Mineralstoff in unserem menschlichen Körper enthalten. Wie wir alle wissen, ist es unentbehrlich für unsere ca. 215 Knochen und Zähne und deren Erhaltung. Gerade weil unsere Knochen als lebendes Gewebe einem ständigen Auf- und Abbauprozess unterliegen, ist die ausreichende Verfügbarkeit von Calcium zur Erhaltung unserer Knochen unabdingbar. Aber Calcium hat noch weitere wichtige Aufgaben wie nämlich im Hinblick auf unsere Blutgerinnung, unseren Energiestoffwechsel sowie auch unserer Muskelfunktion. Selbst für unsere Verdauung spielt Calcium eine wichtige Rolle, da es zu einer normalen Funktion von unseren hierfür benötigten Verdauungsenzymen beiträgt. Was viele nicht wissen ist ferner, dass Calcium aber auch zu einer normalen Signalübertragung zwischen unseren Nervenzellen beiträgt.
Die EU-Kommission hat insoweit all diese festgestellten Wirkungen und Aufgaben von Calcium offiziell in einer Liste bestätigt, in der zusammenfassend aufgeführt wird, wozu Calcium als Nährstoff in unserem Körper im Einzelnen für unsere Gesundheit beitragen kann, nämlich
–    normaler Blutgerinnung
–    normalen Energiestoffwechsel
–    normaler Muskelfunktion
–    normalen Signalübertragung zwischen den Nervenzellen
–    normaler Funktion von Verdauungsenzymen
Calcium wird ferner benötigt zur Erhaltung normaler Knochen und normaler Zähne;Calcium hat zudem eine Funktion bei der Zellteilung und Zellspezialisierung.
Aber auch der Mineralstoff Magnesium hat ein schier unglaublich breites Spektrum an unterschiedlichen Aufgaben innerhalb unseres Körpers.

https://connectiv.naturavitalis.de/Vitamine-K2-D3-amp-Calcium-HOCHDOSIERT.html

Heute weiß man, dass Vitamin D bzw. D3 nicht nur zur Erhaltung normaler Knochen beiträgt, sondern auch für andere Funktionen wichtig ist, indem es nämlich auch zur Erhaltung normaler Zähne, zur Erhaltung einer normalen Muskelfunktion, zu einer normalen Aufnahme/Verwertung von Calcium und Phosphor sowie zu einem normalen Calciumspiegel beiträgt. Ferner trägt Vitamin D zu einer normalen Funktion unseres Immunsystems bei und hat eine Funktion bei der Zellteilung.

Was viele vielleicht nicht wissen, ist aber, dass Vitamin K bzw. Vitamin K2 zur Erhaltung normaler Knochen beiträgt. Damit das in der Nahrung aufgenommene Calcium korrekt transportiert und verwertet werden kann, benötigt unser Körper nämlich zwei wichtige Proteine, das sog. Matrix-Gla-Protein (MGP) und das Hormon Osteokalzin, die jeweils von Vitamin K2 aktiviert werden. Ohne Vitamin K2 bleiben diese körpereigenen Proteine inaktiv mit der Folge, dass dadurch nicht nur die Knochen im Laufe der Zeit langsam entkalken können, sondern dass das aufgenommene Calcium nutzlos ausgeschieden oder abgelagert wird, wodurch es langfristig sogar zu unliebsamen Verkalkungen im Körper kommen kann. Die Funktion von Vitamin K2 auf unsere Gesundheit ist daher nicht zu unterschätzen, weshalb auf eine ausreichende Versorgung unseres Körpers mit Vitamin K2 peinlichst geachtet werden sollte.

Damit die wichtige Gesundheit Ihrer normalen Knochen gewährleistet bleibt, haben wir uns dazu entschlossen, diese hierfür vorstehend aufgezeigten Nährstoffe in einem  Produkt zusammenzuführen und zu vereinen, nämlich in unserer Produktneuheit „Vitamine K2 + D3 & Calcium“. hier klicken 

https://connectiv.naturavitalis.de/Kurkuma-plus.html

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Kurkuma genauso wirksam gegen Entzündungen im Körper vorgeht wie so manch einschlägiges Medikament wie z. B. Hydrokortison, Phenylbutazon (Mittel gegen rheumatische Schmerzen, das jedoch so starke Nebenwirkungen hat, dass es nur noch selten verordnet wird), Aspirin und Ibuprofen – allerdings ohne deren schädliche Nebenwirkungen.
Die stark  antioxidative Wirkung von Kurkuma verhindert auch die Oxidation von Cholesterin. Und Cholesterin wird erst so richtig gefährlich, wenn es oxidiert, da es erst dann die Blutgefässe schädigt und so die Entstehung einer Arteriosklerose fördert.
Verschiedene Studien lassen ferner den Schluss zu, dass Kurkuma generell eine Schutzfunktion bei vielen Atemwegserkrankungen aufweist. Der Wirkmechanismus ist vermutlich wieder mit dem stark entzündungshemmenden und antioxidativen Potential erklärbar.
Da Kurkuma ein fettlöslicher Nährstoff ist, wird er im Darm des Menschen grundsätzlich schlecht resorbiert. Um dennoch das volle gesundheitliche Potential dieser fantastischen Natursubstanz nutzen zu können, haben wir unsere Kurkuma-Kapseln mit der Biosystem-Technologie veredelt. Diese sorgt für eine wesentlich bessere Bioverfügbarkeit. Probieren Sie es selber aus. Sie werden begeistert sein! hier klicken 

Danke für Ihre Unterstützung, die mir hilft die Seite aufrecht zu erhalten! 

via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

Oliver Nevermind

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This