0 KI enthüllt, dass die Sahara tatsächlich Millionen von Bäumen hat | connectiv.events
Seite auswählen
https://pixabay.com/de/users/hatimczar-20800057/

hatimczar-20800057/pixabay

KI enthüllt, dass die Sahara tatsächlich Millionen von Bäumen hat

6. April 2021 | Natur | Umwelt | Wissenschaft | Forschung | connectiv.events

Eine Studie findet 1,8 Milliarden Bäume und Sträucher in der Sahara-Wüste.

Satellitenbilder der Sahara-Wüste zeigen eine trockene Weite, die endlos wogenden Dünen, die wir aus Filmen kennen. Die Sache ist die, dass normale Satellitenbilder keine einzelnen Bäume zeigen, aber das bedeutet nicht unbedingt, dass sie nicht da sind. Forscher der Universität Kopenhagen und der NASA brachten künstlicher Intelligenz etwas über Bäume bei und ließen sie einen weiteren Blick darauf werfen. Es stellte sich heraus, dass es in der Westsahara jede Menge Vegetation gibt: schätzungsweise 1,8 Milliarden Bäume und Sträucher.

„Wir waren sehr überrascht zu sehen, dass in der Wüste Sahara tatsächlich ziemlich viele Bäume wachsen, denn bisher dachten die meisten Leute, dass es so gut wie keine gibt“, sagt Hauptautor Martin Brandt vom Department of Geosciences and Natural Resource Management der Universität. „Wir haben allein in der Wüste Hunderte von Millionen von Bäumen gezählt. Das wäre ohne diese Technologie nicht möglich gewesen.“

Die Forschungsarbeit ist in der Zeitschrift Nature veröffentlicht.

So wichtig Bäume im Kampf gegen den Klimawandel auch sind, Wissenschaftler müssen wissen, welche Bäume es gibt und wo, und die Ergebnisse der Studie stellen eine bedeutende Ergänzung des globalen Bauminventars dar.

Die Vegetation, die Brandt und seine Kollegen identifiziert haben, befindet sich in der Westsahara, einer Region von etwa 1,3 Millionen Quadratkilometern, die die Wüste, die Sahelzone und die subhumiden Zonen Westafrikas umfasst.

Diese Bäume und Sträucher wurden in früheren Aufstellungen der kohlenstoffverarbeitenden Wälder weltweit nicht berücksichtigt. Brandt: „Bäume außerhalb der bewaldeten Gebiete werden normalerweise nicht in Klimamodellen berücksichtigt, und wir wissen sehr wenig über ihre Kohlenstoffvorräte. Sie sind im Grunde ein weißer Fleck auf Landkarten und eine unbekannte Komponente im globalen Kohlenstoffkreislauf.“

Die Forschung ist nicht nur eine wertvolle Information für den Klimawandel, sondern kann auch dazu beitragen, die strategische Entwicklung der Region, in der die Vegetation wächst, durch ein besseres Verständnis der lokalen Ökosysteme zu erleichtern.

 

http://hvtraenkle.com/

 

Auf Bäume trainiert

Bisher ging man davon aus, dass es außerhalb von bewaldeten Gebieten kaum Vegetation gibt, die es wert wäre, gezählt zu werden. Die Studie stellt daher das erste Mal dar, dass eine signifikante Anzahl von Bäumen – wahrscheinlich im dreistelligen Millionenbereich, wenn man die Sträucher von der Gesamtzahl abzieht – in der Trockengebietsregion katalogisiert worden ist.

Mitglieder des Fachbereichs Informatik der Universität trainierten ein maschinelles Lernmodul, um Bäume zu erkennen, indem sie es mit Tausenden von Bildern von ihnen fütterten. Nach diesem Training war die KI in der Lage, Bäume in den winzigen Details der von der NASA gelieferten Satellitenbilder zu erkennen. Für diese Aufgabe benötigte die KI nur Stunden – ein Mensch würde für eine vergleichbare Analyse Jahre brauchen.

„Diese Technologie hat ein enormes Potenzial, wenn es darum geht, Veränderungen auf globaler Ebene zu dokumentieren und letztlich einen Beitrag zu den globalen Klimazielen zu leisten“, sagt Co-Autor Christian Igel. „Das ist eine Motivation für uns, diese Art von nützlicher künstlicher Intelligenz zu entwickeln.“

„In der Tat“, sagt Brandt, „denke ich, dass dies den Beginn einer neuen wissenschaftlichen Ära markiert.“

 

Blick in die Zukunft und darüber hinaus

Die Forscher hoffen, ihre KI weiter zu verfeinern, um eine detailliertere Beschreibung der Bäume zu liefern, die sie in Satellitenfotos identifiziert.

Der leitende Autor der Studie, Rasmus Fensholt, sagt: „Wir sind auch daran interessiert, Satelliten zur Bestimmung von Baumarten zu nutzen, da Baumarten in Bezug auf ihren Wert für die lokale Bevölkerung, die Holzressourcen als Teil ihres Lebensunterhalts nutzt, von Bedeutung sind. Bäume und ihre Früchte werden sowohl von Vieh als auch von Menschen verzehrt, und wenn sie auf den Feldern erhalten werden, wirken sich Bäume positiv auf die Ernteerträge aus, weil sie die Wasser- und Nährstoffbilanz verbessern.“

In Zukunft wird das Team seine Jagt auf Bäume auf ein größeres Gebiet in Afrika ausdehnen, mit dem langfristigen Ziel, eine umfassendere und genauere globale Datenbank von Bäumen zu erstellen, die jenseits der Grenzen von Wäldern wachsen.

 

https://baden.jungbrunnen.tips

 

 

Unterstützen via Paypal

Unter dem folgenden Link können Sie mich mit einer Spende via Paypal unterstützen: paypal.me/Annaconnectiv

Danke dafür! 🙂


Anzeige

Natural Sound Systeme

www.idealsound.de

Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen den Natural Sound Systeme der Firma idealsound und herkömmlichen Lautsprechern? Was macht die Natural Sound Systeme so besonders?

Als erstes fällt einem das ungewöhnliche Design auf. Man sieht auf den ersten Blick, dass hier etwas „anders“ ist. Doch worin liegt nun der grundlegende technische Unterschied zu anderen Lautsprechersysteme?

Donner und Vogelgesang

Hier ist es nun wichtig, sich die Funktionsweise einer Lautsprecherbox etwas näher anzuschauen.

Bei herkömmlichen Lautsprechern wird der Schall, in einen konstruktionsbestimmten Abstrahlwinkel, nach vorne in eine Richtung abgegeben. Bei einem Stereosignal (zwei Lautsprecherboxen) sitzt der Zuhörer idealerweise dann im sogenannten Stereodreieck, was bedeutet, dass er mehr oder weniger stark oder laut „etwas“ auf die Ohren bekommt.

Ein Blick in der Natur erklärt den Unterschied

Wirft man einen Stein in ruhiges Gewässer, so wird eine gleichmäßige Wellenausbreitung sichtbar. In der Natur breitet sich zum Beispiel der Gesang eines Vogels „kugelförmig“ aus, wodurch er sehr gut und weit hörbar ist.

Die Natural Sound Systeme von idealsound erreichen nun unter zu Hilfenahme eines Campanoiden, welcher oberhalb des Breitbandlautsprechers – beziehungsweise bei den Zwei und Dreiwegesystemen zwischen dem Mittel- und Hochtöner – platziert ist. Dadurch kommt es zu einer gleichmäßigen, 360 Grad Schallabstrahlung in kugelförmiger Charakteristik.  sind Sie in der Lage, mit nur zwei Lautsprecherboxen ein dreidimensionales Klangbild zu erzeugen.

Aufgrund dieser Konstruktion wird das „natürliche Hören“, also das „Hineinhören“ in eine Klangwelt, gefördert, wodurch sich diese Systeme auch sehr gut für die therapeutische Arbeit eignen. Die Zuhörer nehmen die Musik plötzlich vollkommen anders war, da das Gehör sich zunehmend „öffnet“ und förmlich nach „Informationen“ sucht. Positioniert man sich genau zwischen zwei Natural Sound Lautsprechern, entsteht der Klangeindruck eines Surroundklangsystems. Man fühlt sich mitten drin im Klanggeschehen.

Der wichtigste Informationsanteil einer musikalischen Darbietung liegt im Mitteltonbereich – hier spielt sich im wahrsten Sinne des Wortes die Musik ab. Genau da liegen auch die Stärken der Natural Sound Systeme von idealsound und überzeugen mit transparenter Wiedergabe sowie detailreicher Tiefenstaffelung.

Daher entdeckt man beim mehrmaligen Anhören eines Musikstückes auch immer wieder neue Details, die zuvor anscheinend nicht dagewesen sind. Der Hochtonbereich rundet den hervorragenden Gesamteindruck ab und lässt das Musikmaterial im richtigen Licht erstrahlen.

Mit Natural Sound Systeme von idealsound öffnen sich neue faszinierende Klangwelten.

 

http://www.idealsound.de

_____________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

Weiter lesen auf:

https://bigthink.com/surprising-science/sahara-trees
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

connectiv.events

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This