0 Kleinstparteien kommen nicht an die Staatsgelder ran | connectiv.events
Seite auswählen

(Foto: shutterstock)

Kleinstparteien kommen nicht an die Staatsgelder ran

27. September 2017 | Politik | Geo-Politik | Wirtschaft | Finanzen | Alles Schall und Rauch | YouTube

Kleinstparteien kommen nicht an die Staatsgelder ran

Dienstag, 26. September 2017 , von Freeman

Zur Info, nur Parteien, die mindestens 0,5 Prozent der Stimmen bei Bundestags- und Europawahlen bzw. 1 Prozent bei Landtagswahlen gewinnen, erhalten bis zur nächsten Wahl jährlich 0,70 Euro pro für sie abgegebener, gültiger Stimme.

Das heisst, alle unten aufgeführten Parteien bekommen KEIN GELD vom Staat als Erstattung der Wahlkampfkosten und als Parteienfinanzierung, ausser die FREIE WÄHLER, die Tierschutzpartei und Die Partei.

 

Weiter lesen auf:

http://alles-schallundrauch.blogspot.com.es/2017/09/kleinstpartein-kommen-nicht-die.html
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

connectiv.events

Quelle:

Kein Eintrag gefunden.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This