0 Kommt ein neuer goldgedeckter Dollar im Oktober 2020? | connectiv.events
Seite auswählen

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Kommt ein neuer goldgedeckter Dollar im Oktober 2020?

9. Juli 2020 | Allgemein | Autarkie | Freies Leben | Geschichte | Kriege | Revolutionen | Politik | Geo-Politik | Wirtschaft | Finanzen | connectiv.events

 

Der Kapitalismus hat einen natürlichen Weg, sich selbst wieder neu auszurichten. Die Märkte belohnen die Gewinner und bestrafen die Verlierer. Verlierende Unternehmen strukturieren sich um, finden einen besseren Ansatz, um im Wettbewerb zu bestehen, oder sie gehen in Konkurs. Der Geschäftsinhaber, hoffentlich weise genug, um nicht in den völligen Ruin zu stürzen, fängt neu an und tritt wieder in den Markt ein, weiser und wettbewerbsfähiger als zuvor (zumindest ist das die Idee).

Wenn eine ganze Wirtschaft schlecht geführt wird, dann hat das die gleichen Konsequenzen, die ein einzelnes Unternehmen treffen können. Es sei denn, ein Regierungsorgan greift ein und weicht vom natürlichen Verlauf des „eigentlichen Kapitalismus“ ab. Letzteres hat die US-Notenbank jahrzehntelang getan und tut es bis heute.

Indem sie den „schlechten Wirtschaftsakteuren“ der Nation aus der Patsche hilft und dem Umstellungsprozess zuvorkommt, führt die Fed die Zukunft der Vereinigten Staaten in einen angeschlagenen Staat. Indem sie die Nation massiv verschuldet, erstickt sie das zukünftige Wachstum einer „natürlichen“ Wirtschaft, die für immer auf die Stimulierung durch die Zentralbank angewiesen sein wird.

Hier wird es eine Bruchstelle geben. Aber sie könnte weit von dem entfernt sein, was die meisten erwarten.

Inmitten der COVID-19-Krise haben die Zentralbanken auf der ganzen Welt daran gearbeitet, die wirtschaftlichen Flammen zu löschen, deren Ende wir noch nicht absehen können. Die Zinssätze sind bereits fast auf Null gesunken (einige haben rekordverdächtige negative Zinssätze), und die Zentralbanken haben versprochen, weiterhin Vermögenswerte im Wert von Billionen von Dollar zu kaufen.

Da den meisten Zentralbanken praktisch „die Munition ausgeht“, um dem deflationären Trend an den Aktienmärkten entgegenzuwirken, besteht die einzig gangbare Lösung darin, die quantitative Lockerung … wenig überraschend … auszuweiten. Mit den negativen Folgen, die fast alle wichtigen Volkswirtschaften der Welt betreffen, befinden sich die USA in einer besonders prekären Lage.

Und es hängt alles davon ab, was im Oktober dieses Jahres passieren könnte, wenn der Internationale Währungsfonds (IWF) vom 12. bis 18. Oktober zusammenkommt, um seine Sonderziehungsrechte (SZR) – die Reservewährung der Welt, die in den Startlöchern steht – neu zu bewerten. Im Wesentlichen ist ein neuer „Bretton Woods“ im Entstehen begriffen.

 

https://genesis-pro-life.idevaffiliate.com/74.html

 

Ein neues „Bretton Woods“ ohne den Dollar?

Das SZR des IWF ist eine Form von „Weltgeld“, das 1969 als Alternative zum US-Dollar geschaffen wurde, für den Fall, dass der Dollar irgendwie versagt…  Sie wurden von 1970 bis 1980 mehrmals ausgegeben, aber dann gab es fast 30 Jahre lang keine Emissionen mehr, bis August 2009, als Reaktion auf die letzte Finanzkrise.

Jetzt geht es wieder los. Der IWF weiß, dass SZRs unbeliebt sind, aber er weiß auch, dass die Welt gerade jetzt dringend auf Liquidität während COVID-19 angewiesen ist. Um aus dieser Krise Nutzen zu ziehen, machen sich die Eliten große Gedanken über eine neue Konferenz im Stile von Bretton Woods, ein neues internationales Finanzsystem und ein globales Steuersystem. SZR würden schließlich den US-Dollar als globale Reservewährung ablösen.

Einem kürzlich erschienenen Bericht des Project Syndicate zufolge werden sowohl der IWF als auch die Weltbank „aufgefordert, ihre Regelwerke zur Rettung der gefährdeten Entwicklungsländer der Welt abzulegen“. Das Problem des gegenwärtigen Finanzsystems, das 1944 in Bretton Woods ausgearbeitet wurde, besteht darin, dass es „für eine andere Welt gebaut“ wurde, um Kriege zu verhindern (man denke an den Zweiten Weltkrieg) und die wirtschaftliche Funktion im globalen Maßstab zu regulieren. Es war eindeutig eine Welt der industriellen Produktion, der Fertigung, des Handels und vor allem klarer Grenzen, in der physische Güter – Bargeld und Waren – gehandelt wurden.

Die digitale Welt von heute berücksichtigt kaum die wirtschaftlichen Bedürfnisse und die Realität von gestern. Eine neue Technologie- und Verwaltungsstruktur ist notwendig, um ein ausgedientes System aufzuwerten, so das Argument. Wenn man zwischen den Zeilen liest, sieht die Aussicht weniger nach einer Neugewichtung als vielmehr nach einer “ steuerlichen Abwägung “ im globalen Maßstab aus.

Wenn es um den IWF und die Weltbank geht, richten sich die Stimmrechte nach der Größe der einzelnen Aktionäre. Die G-20-Nationen stellen die Hauptakteure dar, wobei die USA mit 16,5% der Stimmrechte (und umgekehrt mit einem Vetorecht) der größte Teilnehmer sind.

Obwohl die Trump-Administration während der Amtszeit von Präsident Trump im Allgemeinen kooperativ mit dem IWF zusammengearbeitet hat, haben die Dinge in den letzten Monaten eine Wende genommen. Der Schritt von Präsident Trump, die Finanzierung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu stoppen, überraschte die Welt. Zweitens stellte das US-Finanzministerium klar, dass es laut der Nachrichtenseite Foreign Policy nicht mit „dem SZR-Zug“ mitgehen würde, da Finanzminister Steven Mnuchin die SZR-Expansion als „unangebracht“ bezeichnete.

„Da SZR auf einer symmetrischen Basis im Verhältnis zum bestehenden Aktienbesitz ausgegeben werden, würden 70 Prozent an G-20-Mitglieder gehen – von denen die meisten sie nicht benötigten. Nur 3 Prozent würden an diejenigen gehen, die sie am dringendsten bräuchten. Wenn Mitglieder der G-20 die SZR, die für ärmere Länder zur Verfügung stehen, aufstocken wollen, können sie zunächst einen Teil der SZR an diese Länder ausleihen“, so die Außenpolitik.

 

https://connectiv.events/referent/arthur-traenkle/

 

Was ist also die unmittelbare Gefahr, und wie kann Trump darauf reagieren?

Das Gerücht und die große Befürchtung ist, dass der IWF sich dafür entscheiden könnte, die USA aus dem globalen SZR-Korb herauszunehmen, wodurch die Vetorechte der USA auf der Weltbühne effektiv reduziert würden. Die Sonderziehungsrechte (SZR) wären dann ein Schritt näher daran, den Greenback als weltweite Reservewährung abzulösen.

In Anbetracht des potenziellen Schadens, der dem Dollar durch die QE der Fed zugefügt wird und seinen Status als Weltwährung schwächt, würde der potenzielle Schritt des IWF, Greenbacks durch SZR zu ersetzen, zu einer massiven Abwertung des Dollars führen, möglicherweise um bis zu 80%. So sehr Präsident Trump auch die Maßnahmen der Fed beeinflusst hat (trotz der gegenteiligen Erklärung der Bank), indem er darauf drängte, dass die Fed ihre 180er-Wende von einer Zinserhöhung zu einer Zinssenkung inmitten einer Bilanzverkürzung vollzieht, so sehr war Präsident Trump doch nie ein Freund der Fed.

Da die Fed versprochen hat, ihre Bilanz aufzubessern, und da die Staatsverschuldung in noch nie dagewesene Höhen emporschnellt, scheint es, als würden die Bank und die Nation auf einen Zustand der Zahlungsunfähigkeit zusteuern. Aber genau hier wird es interessant.

 

https://goldgrammy.de

 

Angesichts des Versuchs des IWF, eine fiskalische Rechnung ohne den US-Dollar zu erstellen, könnte Präsident Trump (wie seine Beraterin Judy Shelton befürwortet hat und wie es Präsident Kennedy 1963 versuchte) eine eigene globale Finanzplanung erstellen, indem er mit Gold unterlegte US-Schatzanweisungen ausgibt.

Die NEUEN Dollars wären an Gold gebunden, möglicherweise zu einem bescheidenen Startpunkt von 10.000 USD oder sogar noch höher, wodurch der Goldstandard effektiv zurückkehren würde.

Nach einem massiven Einbruch der Dollarwerte würden wir also einen Anstieg des Goldpreises und mit den neuen Dollar auch einen Anstieg der mit Gold unterlegten Dollarwerte erleben.

Ich denke, Sie alle sehen, wo die Gefahren und, was noch wichtiger ist, die Chancen liegen, wenn wir uns der Frist im Oktober nähern.

 

https://connectiv.events/innovatives-konzept-ermoeglicht-endlich-legalen-cbd-anbau-mit-regelmaessig-bepflanzten-stellplatz/


Anzeige

Das könnte Sie interessieren: 

Wir haben noch kein besseres Preis / Leistungsverhältnis gefunden und auch nicht so eine Vielfalt, wie beim folgendem CBD ÖL 
.

 

Unter anderem gilt es als:

https://connectiv.naturavitalis.de/Nahrungsergaenzung/Cannabis-Produkte

Für die Produktübersicht bitte auf das Bild klicken

– Antibakteriell
– Hindert das Wachstum von Krebszellen
– Neuroprotektiv
– Unterstützt das Knochenwachstum
– Reduziert den Blutzuckerspiegel
– Unterstützt die Funktion des Immunsystems
– Entzündungshemmend
– Schmerzlindernd
– Hilft bei Angstzuständen
– Gegen Übelkeit und Erbrechen
– Wirkt beruhigend
– Mentale und körperliche Schmerzen werden gelindert
– Die Schlafqualität wird verbesser
– Die Leistungsfähigkeit wird in jeder Hinsicht erhöht
– Die Zellerneuerung wird gefördert
– Das enthaltende Vitamin E ist für die hervorragende Anti-Aging-Wirkung bekannt
– Ungesättigte Fettsäuren, Vitamine, Ballast- und Mineralstoffe uns Chlorophyll und Carotinoide werden zugeführt
– Das Immunsystem wird gestärkt
– Bringt Sportlern mehr Leistung bei weniger Muskelkater und besserem Muskelwachstum
– Dämpft Heißhunder auf ungesunde Lebensmittel
– Altersbedingter Muskelabbau wird reduziert
– Der Blutzuckerspiegel wird reguliert; beugt Diabetes vor
– Stress wird reduziert
– Kann zur Raucherentwöhnung eingesetzt werden


Eure Spenden helfen mir, Euch noch bessere Artikel zu bieten, sie sind wichtig, damit ich Autoren, Graphiker, Cutter u.v.m. bezahlen kann. Ich habe keine Sponsoren oder Investoren. 

via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This