0 Konzerne und Unternehmer feiern! Endlich billige indonesische Bausklaven und philippinische Pflegekräfte in Massen! | connectiv.events
Seite auswählen

Gustave Clarence Rudolphe Boulanger: Der Sklavenmarkt. Öl auf Leinwand, 1886, Privatsammlung, gemeinfrei

Konzerne und Unternehmer feiern! Endlich billige indonesische Bausklaven und philippinische Pflegekräfte in Massen!

21. Dezember 2018 | Politik | Geo-Politik | Wirtschaft | Finanzen | connectiv.events

KPMG ist eine der vier umsatzstärksten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt, gehört daher zu den sogenannten Big Four. So fasst KPMG die Regelungen des Entwurfs für ein MIgrations-Fachkräftegesetz zusammen:

Moderne Form der Sklaverei

“Zwar ist und bleibt grundsätzlich die Fachkraft selbst der Antragsteller für das Visum und die längerfristigen Aufenthaltstitel. Doch die Arbeitgeber haben durch ihr Arbeitsplatzangebot (§ 18 Abs. 2 Nr. 1 AufenthG-E) einen wesentlichen Beitrag im Verfahren der Fachkraft zu erbringen. Vor allem aber sind sie durch die persönliche Rekrutierung und Betreuung der unmittelbare Ansprechpartner der Fachkraft. Deshalb sollen sie im beschleunigten Fachkräfteverfahren in Vollmacht die Fachkraft vertreten. Eine solche Vollmacht wird als notwendig erachtet, da für das beschleunigte Fachkräfteverfahren mit der zentralen Ausländerbehörde und dem Unternehmen handelnd für und im Interesse der Fachkraft eine Vereinbarung geschlossen würde. “

So gehört es sich bei Sklavenhaltung. Die Rechtsfähigkeit besitzt der Sklavenhalter, nicht der Sklave …

 

 

Jetzt legt die Lohndrückerei den Turbo ein

Als in der alten BRD die Zeitarbeit eingeführt wurde, gab es heftige, aber leider inkonsequente Proteste der Gewerkschaften, die genau die Zustände vorhersagten, die heute herrschen. Nur, es dauerte etwa zwanzig Jahre, bis diese Zustände eintraten, und bedurfte dazu der Hilfe der Hartz-Gesetze. Die Folgen dieses Gesetzentwurfs dürften weit schneller eintreten. Gekoppelt mit dem Migrationspakt wird das der nächste Schub massiver Lohndrückerei.

Was man bei Betrachtung dieser Entwicklungen nie vergessen sollte – nicht nur die Löhne, auch alle Lohnersatzleistungen bis hin zur Rente sind daran gekoppelt. Die Gier deutschen Kapitals nach frischem, wehrlosem Fleisch betrifft also weit größere Teile der Bevölkerung als nur die aktuell abhängig Beschäftigten. Wenn im letzten Jahrhundert in Deutschland die Löhne so gestiegen wären wie in den Nachbarländern, gäbe es auch ordentliche Renten.

 

 

Die Gewerkschaften müssten gegen dieses Gesetz mobilisieren. Leider hat die größte und einsatzfähigste, die IG Metall, schon lang die strategische Entscheidung getroffen, sich nur noch um die Festangestellten Facharbeiter in den Kernbetrieben der deutschen Exportindustrie zu kümmern, deren schrumpfende Zahl von Arbeitsplätzen sicherer scheint, je mehr völlig unbegrenzte Ausbeutung erlaubt ist.

Immerhin – das gesamte Bündel macht jetzt unübersehbar, worum es von Anfang an ging – nicht humanitäre Hilfe, sondern die Etablierung völlig neuer, rechtloser Arbeitsverhältnisse. Saudi-Arabien lässt grüßen.

Dagmar Henn

Hier kann man das Ganze ausführlich nachlesen, wie es jetzt beschlossen werden wird: Entwurf des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes – Ein guter erster Auf­schlag

Und hier, wie sich das Weltwirtschaftsforum die neue Sklaverei ausgedacht hat: Warum Migration gut fürs Geschäft ist: Das Weltwirtschaftsforum und die Willkommenskultur

 

 

 

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten. 
Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter 
https://www.paypal.me/connectiv

DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

__________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

http://uncut-news.ch/2018/12/20/konzern-und-unternehmer-feiern-endlich-billige-indonesische-bausklaven-und-philippinische-pflegekraefte-in-massen/
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet Qi-Technologies Niki Vogt Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Wolfgang H. Meyer Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Thomas Röper Tagesdosis sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pravda TV Pierre Kranz Peter Andres Oliver Janich Niki Vogt NachdenkSeiten Martin Strübin Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger Dr. Reinhard Kobelt Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech ARTE Anna Maria August Airnergy

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This