0 Langsam rosten ist nicht lustig …. Teil 3: Basische Bäder, der Jungbrunnen | connectiv.events
Seite auswählen

Wasser tropfen px

Langsam rosten ist nicht lustig …. Teil 3: Basische Bäder, der Jungbrunnen

27. April 2019 | Autarkie | Freies Leben | Gesundheit | Ernährung | Medizin | connectiv.events

Tausende von Jahren war die Körperpflege basisch. Man nahm zum Waschen des Körpers, der Kleidung oder zum Eincremen basische Produkte, genau wie zum Putzen und Säubern.

„Mit Wasser aus einem reinen Becken habe ich mich gebadet, mit Soda lange mich gereinigt, mit gutem Öl mich schön gemacht.“
(Tontafel der Sumerer aus dem Dritten Jahrtausend v. Chr.)

Es existierte früher eine überlieferte und gelebte Badekultur. Sie war der Weg und der Schlüssel zu Gesundheit und Wohlbefinden.

In allen Kulturen der Welt finden sich Hinweise auf stundenlange basische Bäder, die als die wirkungsvollste medizinische Anwendung überhaupt beschrieben werden.

Unsere direkten Vorfahren sollen Bärenkräfte gehabt haben. Sie sollen kälteunempfindlich gewesen sein und sehr viel älter geworden sein, als heute.

Von Zeus‘ Gattin Hera wird berichtet, daß sie regelmäßig in ein bestimmtes Bad auf die Halbinsel Argos reiste und jedes Mal wieder jünger zurückgekehrt sei.

Das Mittel zur Verjüngung war der „sagenhafte Jungbrunnen“. Es waren Quellen, in denen das Wasser basisch war und in denen sehr lange gebadet wurde. In Ägypten gab es einen basischen See im Wadi Al Natrum. Die Menschen reisten dorthin und nahmen mehrtägige oder mehrwöchige Badekuren mit dem Ergebnis der Verjüngung.

An Ufer dieses Sees lagerte sich ein weißes Pulver ab, das die Ägypter Trona nannten und welches Sie für basische Bäder zu Hause sammelten.

Kurz vor Christi Geburt war die Wirkung von Natron und Soda im Mittelmeerraum in Vergessenheit geraten. Kleopatra badete deshalb als Ersatz in Milch und Honig, um ihre Schönheit zu erhalten.

Vor zweitausend Jahren erlangte ein Bader Weltberühmtheit. Es war Johannes der Täufer. Er benutzte basische Bäder für die Taufe. Durch die körperliche Reinheit der Bäder klärte sich auch der Geist, und die ersten Christen wurden offen für die geistigen Botschaften Jesu.

 

Johannes der Täufer reinigte seine Kunden in mehrwöchigen Bade-Kuren so gründlich, daß sich bei ihnen ein neues Bewusstsein von selbst einstellte.

 

Zu Zeiten von Jesus Christus gehörte das Baden zur Kultur der Kelten und Germanen und sorgte für ihre Widerstandfähigkeit. Sie badeten zehn bis zwölf Stunden am Tag für drei bis vier Wochen. Mitunter blieben sie sogar 2-3 Wochen lang ständig im Wasser, je nach Indikation und Behandlungsplan des Baders.

Es war eine effektive und noch dazu angenehme und bequeme Art des Heilens und Verjüngen.

 

Diese starke Anziehungskraft der Bäder begründete den Mythos vom Jungbrunnen.

Noch bis in die 60-er Jahre hielt sich die Gewohnheit aus der heidnischen Zeit, am Sonnabend zu baden – einfach, um für den Sonntag oder für die Feiertage rein zu sein.

Denn damals wollte man an Feiertagen in der Lage sein, energetische Verschiebungen wahrzunehmen. Das Feiern spielte sich auf einem feineren und höheren Niveau ab, heute schwer zu beschreiben und nachzuvollziehen

Das Bad vor dem Feiertag und regelmäßig am Samstag war etwas so Normales wie heute das Essengehen am Wochenende.

 

https://baden.jungbrunnen.tips

Hast Du Lust darauf, die alte Badetradition wieder aufleben zu lassen?

Mit dem basischen Mineralbad Moebert probas ist das sehr einfach möglich und Du holst Dir damit Deinen persönlichen Jungbrunnen nach Hause

Herkömmliche Basen-Pulverbäder arbeiten mit Osmose. Dabei wird durch das hochbasische Wasser die Säure aus der Haut bzw. aus dem Körper quasi heraus gezogen. Dieser Prozeß setzt jedoch erst vollständig nach 1-2 Stunden Badezeit ein.

Bei Moebert probas beträgt die Badezeit nur 20-40 Minuten und es ist deshalb auch im stressigen Alltag sehr gut anzuwenden.

Moebert probas wurde 2004 in Schleswig-Holstein erfunden und hergestellt. Es ist ein flüssiger, basischer Mineralbadezusatz für Voll- und Fußbäder. Im Unterschied zu herkömmlichen Basenpulvern beginnt die Wirkung bereits schon nach einigen Minuten.

Dieser nach klassischen Rezepturen hergestellte Badezusatz beinhaltet alle Vorteile basischer Körperpflege. Es findet eine Tiefenreinigung der oberen Hautschichten statt.

Dort eingelagerte Stoffe werden regelrecht aus der Haut gezogen und lagern sich neutralisiert durch die Mineralien im Badewasser ab.

Die Haut wird remineralisiert und rückgefettet. „Das perfekte menschliche Körpersystem“ erhält die Information, daß die Hautoberfläche sauber und wieder aufnahmefähig ist.

Du wirst es sofort spüren. Die Haut wird entspannter und fühlt sich deutlich schöner an.

 


Bild: eigene Fotos

Auf diesen Fotos wurde das Badewasser mit Moebert probas 12 Stunden stehen gelassen. Es sind deutlich die neutralisierten Ablagerungen auf dem Boden der Badewanne zu erkennen. 

 

Wie schnell und effektiv Moebert probas wirkt, beweisen auch die folgenden Messungen.

Nach 6 Wochen, einem Fuß- und 4 Vollbädern mit Moebert probas entwickelte sich der Säuren-Basen-Haushalt von 54% mittlere Übersäuerung auf 8% leichte Übersäuerung, wobei der Anteil der chronischen Übersäuerung von 38% vollkommen verschwand und nur noch 8% akute Übersäuerung durch das Training selbst gemessen wurde. Die Trainingseffektivität und die Energiereserven erhöhten sich dementsprechend.

 


Bild: eigene Grafik

 

Solche Veränderungen wurden vorher mit diesem System noch nie gemessen und sorgten für großes Staunen.

Jeder Mensch kann durch sein eigenes Verhalten, sein Tun und Lassen selbstbestimmt sein eigenes Wohlgefühl beeinflussen.

Unterstütze Deinen Körper bei seiner Regeneration und sorge zukünftig dafür, dass jede einzelne Zelle störungsfrei arbeiten kann.

Wenn Du und Deine Angehörigen bis ins hohe Alter schön, fit und vital bleiben oder werden möchten, dann sind basische Bäder ein absolutes MUSS.

Eine 3- Monatige Badekur wird wahre Wunder tun.

Mache täglich ein Fußbad und 1-2 Mal in der Woche ein Vollbad, wenn es geht.

Du brauchst dafür ca. 3 Flaschen Moebert probas. In unserem Shop http://jungbrunnen.tips findest Du entsprechende Angebote.

 

Für ein Basisches Vollbad sind 25 -50 ml ausreichend. Viel hilft in diesem Fall nicht viel, sondern würde nur unnötig Geld kosten. Solltest Du für ein Vollbad noch nicht bereit sein, dann mache so oft es geht Fußbäder. Dafür nehme 10 – 15 ml auf 5 bis 10 Liter Wasser. Die Füße so tief es geht eintauchen und öfter abreiben.

Die Flasche sollte vor Gebrauch kräftig geschüttelt werden, um die Mineralien gleichmäßig zu verteilen. Auf keinen Fall sollten andere Badezusätze, wie Salz oder Duftstoffe verwendet werden. Bei empfindlichen Menschen kann dadurch die Haut gereizt werden.

 

https://baden.jungbrunnen.tips 

 

Im nächsten und vorerst letzten Teil unserer kleinen Serie erfährst Du, wie richtig gebadet werden sollte und warum auch Kinder und Senioren regelmäßig basisch baden sollten.

Hier geht´s zu Teil 1& 2

Langsam rosten ist nicht lustig …. Teil 1: Was Du unbedingt wissen mußt, um nicht zu übersäuern

Langsam rosten ist nicht lustig …. Teil 2: Was kannst Du tun, um im Gleichgewicht zu bleiben

 

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten.

Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter
https://www.paypal.me/connectivevents

oder via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

_______________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

Bildredakteur:

YouTube Unser Planet Qi-Technologies Niki Vogt Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Yavuz Özoguz Wolfgang H. Meyer Wolfgang Eggert Walter Häge Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Tina Knabe Thomas Röper Tagesdosis sto. sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pressetext Pravda TV Pierre Kranz Peter Denk Peter Andres Orania Zentrum Oliver Nevermind Oliver Nevermid Oliver Janich Niki Vogt NADH NachdenkSeiten Mikro Dosus Martin Strübin Martin Auerswald Marc Friedrich & Matthias Weik Lebensfreude aktuell Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger EMG Dr. Wolfram Fassbender Dr. Reinhard Kobelt Dr. Rath Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech Arthur Tränkle ARTE Anna Maria August Andreas Humbert  Andreas Beutel Ali Erhan Airnergy AE aus P in Z  Mikro Dosus

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This