0 Laut einer umfangreichen Studie kann Quecksilber jetzt als ‚Ursache für Autismus‘ eingestuft werden | connectiv.events
Seite auswählen

Bild von TotumRevolutum auf Pixabay

Laut einer umfangreichen Studie kann Quecksilber jetzt als ‚Ursache für Autismus‘ eingestuft werden

8. Oktober 2020 | Allgemein | Autarkie | Freies Leben | Bewusstsein | Spiritualität | Familie | Soziales | Gesundheit | Ernährung | Medizin | Wissenschaft | Forschung | connectiv.events

 

Eine neue Studie, die in der Zeitschrift Pediatric Health Medicine and Therapeutics veröffentlicht wurde, kam zu dem Schluss, dass es „einen signifikanten Zusammenhang zwischen der Quecksilberkonzentration und Autismus“ gibt.

Somit kann die Quecksilberkonzentration als pathogene (krankheitsverursachende) Ursache für Autismus aufgeführt werden.

Die Studie fand auch heraus, dass in den Gehirnen von Menschen mit Autismus signifikante Mengen an Blei vorhanden sind.

 

https://genesis-pro-life.idevaffiliate.com/81.html

 

 

Dies erklärt die Studie:

In dieser Studie wurden bei der Suche in den Datenbanken Scopus, PubMed und Science Direct 18 Artikel gesammelt, die zwischen 1982 und 2019 in verschiedenen Ländern durchgeführt wurden.

Die Heterogenität der Studien wurde mit Hilfe des I2-Index untersucht. Die Daten wurden mit Hilfe der Software R und STATA analysiert.

In diesen 18 Studien wurden 1797 Patienten (981 Fälle und 816 Kontrollen) im Alter von 2 bis 16 Jahren untersucht. Die Konzentration der Proben (Blut, Haare und Nägel) wurde sowohl für die Fall- als auch für die Kontrollgruppe ausgewertet:

  • Es bestand kein signifikanter Zusammenhang zwischen Kupferkonzentration und Autismus (SMD (95% CI): 0,02 (- 1,16,1,20); I2=97,7%; P=0,972);
  • Es zeigte sich eine signifikante Beziehung zwischen der Quecksilberkonzentration und Autismus (SMD (95% KI): 1,96 (0,56,3,35); I2=98,6%; P=0,006);
  • Es zeigte sich ebenfalls eine signifikante Beziehung zwischen der Bleikonzentration und Autismus (SMD (95% KI): 2,81 (1,64,3,98); I2=97,8%; P=0,000).

 

Dies ist ein recht signifikanter Befund, der andere große Studien ergänzt. So ergab beispielsweise eine 2013 in der Zeitschrift Bio Med Research International veröffentlichte Meta-Analyse, dass:

„Die Studien, auf die sich die CDC stützt und über die sie ein gewisses Maß an Kontrolle ausübte, berichten, dass es kein erhöhtes Risiko für Autismus durch die Exposition gegenüber organischem Hg in Impfstoffen gibt, und einige dieser Studien berichteten sogar, dass die Exposition gegenüber Thimerosal das Risiko für Autismus zu verringern schien.

Als Exposition bezeichnet man den beabsichtigten oder unbeabsichtigten Kontakt bzw. das Ausgesetztsein des Organismus oder seiner Teilstrukturen (Gewebe, Zellen, Moleküle) gegenüber externen Einflüssen.

„Diese sechs Studien stehen in scharfem Kontrast zu den von unabhängigen Forschern in den letzten 75+ Jahren durchgeführten Untersuchungen, die durchweg Thimerosal als schädlich befunden haben.

 

https://connectiv.events/referent/arthur-traenkle/

 

„Wie in der Einleitung erwähnt, haben viele von unabhängigen Forschern durchgeführte Studien herausgefunden, dass Thimerosal mit Störungen der Neuroentwicklung in Verbindung gebracht werden kann.

„Angesichts der Tatsache, dass es viele von unabhängigen Forschern durchgeführte Studien gibt, die einen Zusammenhang zwischen Thimerosal und Störungen der neurologischen Entwicklung zeigen, sollten die Ergebnisse der sechs in dieser Übersicht untersuchten Studien, insbesondere diejenigen, die die schützende Wirkung von Thimerosal zeigen, die Gültigkeit der in den Studien verwendeten Methodik in Frage stellen.

Hier ist ein Video von der Universität Calgary, das zeigt, wie Quecksilber das Gehirn schädigt.

 

 

 

In der Natur sind toxische Metalle in der Regel mit anderen Elementen gebunden, anstatt in reiner Form vorhanden zu sein. Mit dem Aufkommen großindustrieller Prozesse zur Extraktion von Metallen aus natürlich vorkommenden Verbindungen ließ der Mensch jedoch den Geist aus der Flasche und trug damit wesentlich zur Verteilung von Quecksilber, Aluminium und anderen Schwermetallen in der Umwelt bei.

Wenn diese „ausnahmslos giftigen“ Metalle aus dem halbschützenden Griff der Natur freigesetzt werden, richten sie verheerenden Schaden in lebenden Organismen an, einschließlich Menschen, Tieren und Pflanzen gleichermaßen.

Moderne Wissenschaftler sammeln seit Jahrzehnten Beweise für die Toxizität von Quecksilber, wobei der Schwerpunkt in den letzten Jahren zunehmend auf die Verbindung des Metalls mit Störungen der Neuroentwicklung, einschließlich der Autismus-Spektrum-Störung (ASD), gelegt wurde.

Ein neuer Übersichtsartikel in der multidisziplinären Zeitschrift Environmental Research fasst ein breites Spektrum an Literatur zusammen, mit dem Ziel, die aktuelle Forschung und neue Trends in der Quecksilbertoxikologie zusammenzufassen.

Geir Bjørklund, der Hauptautor der Studie, ist der Gründer des norwegischen gemeinnützigen Rates für Ernährungs- und Umweltmedizin und hat zahlreiche Publikationen zu Themen im Zusammenhang mit Schwermetallen, Autoimmunerkrankungen und ASD veröffentlicht. – Robert F. Kennedy Jr.

 

https://aquarius-prolife.com/de/

 

Quecksilber ist nicht das einzige Thema

Eine 2018 veröffentlichte Arbeit entdeckte hohe Aluminiummengen im Hirngewebe von Menschen mit Autismus. Dieses spezielle Paper wurde inzwischen mehr als 1 Million Mal heruntergeladen. Die Studie wurde von Dr. Christopher Exley durchgeführt, der als einer der weltweit führenden Experten auf dem Gebiet der Aluminiumtoxikologie gilt. Er hat mehr als 100 Gehirne untersucht, und der Aluminiumgehalt in den Gehirnen von Menschen mit Autismus lässt sich überhaupt nicht mit „normalen“ Gehirnen vergleichen.

Er und ein Team von Wissenschaftlern aus mehreren Ländern veröffentlichten kürzlich im Journal of Trace Elements in Medicine and Biology einen Artikel mit dem Titel „Die Rolle von Aluminium-Hilfsstoffen in Impfstoffen wirft Fragen auf, die eine unabhängige, strenge und ehrliche Wissenschaft verdienen“.

In ihrer Publikation liefern sie Beweise für ihre Position, dass „die Sicherheit von Aluminium-basierten Impfstoffen, wie die jedes Umweltfaktors, der ein Risiko der Neurotoxizität darstellt und dem das Kleinkind ausgesetzt ist, ohne weitere Verzögerung ernsthaft überprüft werden muss. Insbesondere zu einer Zeit, in der die CDC eine immer noch zunehmende Prävalenz von Autismus-Spektrum-Störungen ankündigt, die in den USA bei 1 von 54 Kindern liegt“.

siehe auch: 

Krebsindustrie: Chemo-Folter, Milliarden-Profite und unterdrückte Heilmittel – alternative Mediziner verfolgt und ermordet!

Daniel Prinz: Enthüllt – Impfungen sollen Spiritualität ausschalten und uns kontrollieren!

Wie Impfungen Nuss- & Lebensmittel-Allergien verursachen

Warum autistische Kinder Antikörper gegen die menschliche DNS haben

Daniel Prinz: Offizielle Aussagen über Chemtrails & die Vergiftung der Weltbevölkerung

Ausleitung von Impfstoffen

Die Impf-Illusion – Ein Impftoter alle 2,5 Wochen allein in Deutschland

Ärztin äußert Besorgnis über Transhumanismus und neue mRNS- und DNS-Impfstofftechnologie

Influenza – die Spanische Grippe wurde womöglich durch Impfungen verursacht

Impfungen und Autismus: Alles anders?

Baby-Affen entwickeln Autismus nach Impfungen

Wie EMF- Strahlen & Aluminiumbelastung, Alzheimer, Autoimmun-Erkrankungen & Autismus begünstigen


Anzeige

Das könnte Sie interessieren: 

Wir haben noch kein besseres Preis / Leistungsverhältnis gefunden und auch nicht so eine Vielfalt, wie beim folgendem CBD ÖL 
.

 

Unter anderem gilt es als:

https://connectiv.naturavitalis.de/Nahrungsergaenzung/Cannabis-Produkte

Für die Produktübersicht bitte auf das Bild klicken

– Antibakteriell
– Hindert das Wachstum von Krebszellen
– Neuroprotektiv
– Unterstützt das Knochenwachstum
– Reduziert den Blutzuckerspiegel
– Unterstützt die Funktion des Immunsystems
– Entzündungshemmend
– Schmerzlindernd
– Hilft bei Angstzuständen
– Gegen Übelkeit und Erbrechen
– Wirkt beruhigend
– Mentale und körperliche Schmerzen werden gelindert
– Die Schlafqualität wird verbesser
– Die Leistungsfähigkeit wird in jeder Hinsicht erhöht
– Die Zellerneuerung wird gefördert
– Das enthaltende Vitamin E ist für die hervorragende Anti-Aging-Wirkung bekannt
– Ungesättigte Fettsäuren, Vitamine, Ballast- und Mineralstoffe uns Chlorophyll und Carotinoide werden zugeführt
– Das Immunsystem wird gestärkt
– Bringt Sportlern mehr Leistung bei weniger Muskelkater und besserem Muskelwachstum
– Dämpft Heißhunder auf ungesunde Lebensmittel
– Altersbedingter Muskelabbau wird reduziert
– Der Blutzuckerspiegel wird reguliert; beugt Diabetes vor
– Stress wird reduziert
– Kann zur Raucherentwöhnung eingesetzt werden


Eure Spenden helfen mir, Euch noch bessere Artikel zu bieten, sie sind wichtig, damit ich Autoren, Graphiker, Cutter u.v.m. bezahlen kann. Ich habe keine Sponsoren oder Investoren. 

via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

______________________________________________________________________

 

Weiter lesen auf:

https://humansarefree.com/2020/10/large-study-concludes-mercury-listed-as-a-cause-of-autism.html
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

connectiv.events

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This