0 Mehr Beweise für das gemeinsame Leben von Mensch und Dinosaurier: Der 290 Millionen Jahre alte menschliche Fußabdruck | connectiv.events
Seite auswählen

Mehr Beweise für das gemeinsame Leben von Mensch und Dinosaurier: Der 290 Millionen Jahre alte menschliche Fußabdruck

17. Januar 2021 | Allgemein | Geschichte | Natur | Umwelt | Wissenschaft | Forschung | connectiv.events

 

Das in New Mexico entdeckte Gestein aus der Perm-Periode vor 299 bis 251 Millionen Jahren zeigt einen menschlichen Fußabdruck, der – so scheint es – vor fast 299 Millionen Jahren hinterlassen wurde.

Aber: Damals gab es doch noch keine Menschen auf der Erde, oder?

Viele Autoren würden der Tatsache zustimmen, dass unzählige Entdeckungen, die in den letzten paar Jahrzehnten auf der Erde gemacht wurden, darauf hindeuten, dass die Geschichte, wie sie uns gelehrt wurde, alles andere als vollständig ist.

Stellen Sie sich vor, die Gesellschaft würde endlich die Tatsache akzeptieren, dass unser Planet in der Vergangenheit von zahllosen alten Zivilisationen bewohnt wurde und dass Leben auf der Erde – fortgeschrittenes Leben – seit Millionen von Jahren existiert?

Heute ist dies nur eine Theorie – eine wilde Vermutung – die durch mehrere „kontroverse“ Entdeckungen gestützt zu werden scheint.

Eine davon ist der sogenannte „Zapata Print“ oder „Zapata Track“, der in New Mexico entdeckt wurde.

Die Zapata-Spur zeigt einen MENSCHEN-Fußabdruck in permischem Kalkstein, der von dem Paläontologen Jerry MacDonald analysiert wurde, der ein paar Kilometer von der Zapata-Spur entfernt Spuren von erhaltenen fossilen Fußabdrücken in permischen Schichten entdeckte.

Der rätselhafte Fußabdruck wurde von Dr. Don Patton erforscht, der behauptet, dass das permische Gestein aus New Mexico einen echten menschlichen Fußabdruck enthält.

 

https://cannergrow.com/r/AHWHMY

drauf klicken, kostenlos anmelden & mehr erfahren

 

Laut Genesispark.com hat Dr. Don Patton versucht, diesen Abdruck aus dem Gestein zu schneiden, hat aber bei dem Versuch, einen Schnitt zu machen, vier Karborundumklingen abgenutzt!

Patton berichtet, dass er persönlich ein Foto von vier praktisch identischen Spuren in einem offensichtlichen Rechts-Links-Muster gesehen hat, das etwa eine Viertelmeile von der Zapata-Spur entfernt ist.

Der umstrittene Teil ist natürlich das ALTER des Gesteins, in dem der Fußabdruck hinterlassen wurde – die Perm-Periode, die von 299 bis 251 Millionen Jahren dauerte, zu einer Zeit, lange bevor es Vögel, Dinosaurier und Menschen gab.

Kurioserweise endete das Perm (zusammen mit dem Paläozoikum) mit dem Perm-Trias-Aussterbeereignis, dem größten Massenaussterben der Erdgeschichte, bei dem fast 90 % der Meeresspezies und 70 % der Landlebewesen ausstarben.

Die Erholung vom permisch-triassischen Aussterbeereignis war langwierig. An Land brauchten die Ökosysteme 30 Millionen Jahre, um sich zu erholen.

Wie auch immer, zurück zu dem merkwürdigen Fußabdruck, es gibt viele, die ihn befürworten und es gibt andere, die glauben, dass er nicht echt ist – weil er mehrere „unnatürliche Merkmale“ aufweist.

 

Don Patton mit dem sogenannten “Zapata Track”

 

Wie der Autor Glen J. Kuban feststellt, zeigt der umstrittene Fußabdruck einige Merkmale, die nicht typisch für echte menschliche Abdrücke sind.

Die Linie und Position der Zehen sind etwas unnatürlich, und der Ballen ist im Vergleich zu den meisten echten Abdrücken schmaler und runder.

Einige haben betont, dass der Abdruck einen Schlammaufwurf (einen Rand mit erhöhtem Relief um den Abdruck) aufweist.

Angeblich bestätigt dies seine Echtheit.

„Die fossilen Spuren, die MacDonald gesammelt hat, enthalten eine Reihe von dem, was Paläontologen gerne als ‚ problematisch‘ bezeichnen. Auf einer Spur zum Beispiel machte ein Dreizehner scheinbar ein paar Schritte und verschwand dann – als ob er abhob und flog.

Wir kennen keine Drei-Zehen-Tiere aus dem Perm“, sagt MacDonald. ‚Und es soll auch keine Vögel gegeben haben.‘ Er hat mehrere Spuren, bei denen die Kreaturen auf den Hinterbeinen zu laufen scheinen, andere, die fast wie Affen aussehen.

„Auf einem Paar Schluffsteintafeln bemerke ich einige ungewöhnlich große, tiefe und furchterregend aussehende Fußabdrücke mit jeweils fünf bogenförmigen Zehenabdrücken, wie Nägel. Ich kommentiere, dass sie wie Bärenspuren aussehen.

 

https://baden.jungbrunnen.tips

 

„‚Ja‘, sagt MacDonald zögernd, ‚die sehen wirklich so aus.‘ Säugetiere haben sich lange nach dem Perm entwickelt, da sind sich die Wissenschaftler einig, aber diese Spuren sind eindeutig aus dem Perm.“ („Petrified Footprints: A Puzzling Parade of Permian Beasts“, The Smithsonian, Vol. 23, Juli 1992, S.70.) (Quelle)

In dem Buch „Fossil Facts and Fantasies“ von Joe Taylor scheint der Fußabdruck „ein weiblicher, barfuß laufender Abdruck zu sein.“

Taylor gibt an, dass sie 1929 gefunden wurde, und dass „es heißt, dass zu dieser Zeit eine Hälfte einer zweiten Spur am Rand der Leiste, die beide Spuren trägt, sichtbar war. Die Kante dieser Leiste ist seitdem abgefallen.“

Taylor sagt nicht, wo er diese Details erfahren hat, und zitiert auch keine Literatur, weder wissenschaftliche noch populäre, dazu.

Der Autor Jeff A. Benner erklärte, dass „die Kreationisten-Gemeinschaft sich einig ist, dass der Abdruck menschlichen Ursprungs ist und ein Beweis dafür, dass Menschen während der Zeit der Dinosaurier existierten.“


Unterstützen via Paypal

Unter dem folgenden Link können Sie mich mit einer Spende via Paypal unterstützen: paypal.me/Annaconnectiv

Danke dafür! 🙂


Anzeige

Fit durch den Herbst und Winter: 

 

https://connectiv.naturavitalis.de/Vitamin-C-1000-mg-HOCHDOSIERT.html

Auch unsere Vorgänger konnten bis vor etwa sechs Millionen Jahren noch selbst Vitamin C im Körper herstellen. Durch eine Mutation ging diese Fähigkeit allerdings verloren. Man vermutet, dass es daran liegt, weil wir damals täglich über die frische Nahrung so viel Vitamin C aufgenommen haben, dass eine eigene Herstellung nicht mehr nötig war. So nahm der Steinzeitmensch durch seine Ernährung etwa 40-mal mehr Vitamin C zu sich als der Mensch heute. Womit die Natur allerdings nicht gerechnet hatte, ist unsere heutige nährstoffarme Ernährung. Und leider kann eine einmal verlorene Fähigkeit des Stoffwechsels nicht mehr wiedergewonnen werden.

Somit ist es immens wichtig das Allroundgenie Vitamin C täglich ausreichend zu sich zu nehmen. Und zwar nicht nur im Winter, sondern wirklich ganzjährig. Denn der Name „Allroundgenie“ ist Programm und belegt, dass das bekannteste Vitamin auch das am meisten unterschätzte ist. So spielt Vitamin C eben nicht nur eine wichtige Rolle bei der Unterstützung des Immunsystems im Winter, sondern es ist für rund 15000 Stoffwechselabläufe täglich unentbehrlich. hier klicken 

 


Der menschliche Körper besteht zum größten Teil aus Eiweiß und Wasser. Was uns aber funktionstüchtig macht und unserem Körper Festigkeit verleiht sind

https://connectiv.naturavitalis.de/Calcium-Magnesium-HOCHDOSIERT.html

letztendlich Mineralstoffe – speziell Magnesium und Calcium.
Dabei ist Calcium mehr als jeder andere Mineralstoff in unserem menschlichen Körper enthalten. Wie wir alle wissen, ist es unentbehrlich für unsere ca. 215 Knochen und Zähne und deren Erhaltung. Gerade weil unsere Knochen als lebendes Gewebe einem ständigen Auf- und Abbauprozess unterliegen, ist die ausreichende Verfügbarkeit von Calcium zur Erhaltung unserer Knochen unabdingbar. Aber Calcium hat noch weitere wichtige Aufgaben wie nämlich im Hinblick auf unsere Blutgerinnung, unseren Energiestoffwechsel sowie auch unserer Muskelfunktion. Selbst für unsere Verdauung spielt Calcium eine wichtige Rolle, da es zu einer normalen Funktion von unseren hierfür benötigten Verdauungsenzymen beiträgt. Was viele nicht wissen ist ferner, dass Calcium aber auch zu einer normalen Signalübertragung zwischen unseren Nervenzellen beiträgt.
Die EU-Kommission hat insoweit all diese festgestellten Wirkungen und Aufgaben von Calcium offiziell in einer Liste bestätigt, in der zusammenfassend aufgeführt wird, wozu Calcium als Nährstoff in unserem Körper im Einzelnen für unsere Gesundheit beitragen kann, nämlich
–    normaler Blutgerinnung
–    normalen Energiestoffwechsel
–    normaler Muskelfunktion
–    normalen Signalübertragung zwischen den Nervenzellen
–    normaler Funktion von Verdauungsenzymen
Calcium wird ferner benötigt zur Erhaltung normaler Knochen und normaler Zähne;Calcium hat zudem eine Funktion bei der Zellteilung und Zellspezialisierung.
Aber auch der Mineralstoff Magnesium hat ein schier unglaublich breites Spektrum an unterschiedlichen Aufgaben innerhalb unseres Körpers.

https://connectiv.naturavitalis.de/Vitamine-K2-D3-amp-Calcium-HOCHDOSIERT.html

Heute weiß man, dass Vitamin D bzw. D3 nicht nur zur Erhaltung normaler Knochen beiträgt, sondern auch für andere Funktionen wichtig ist, indem es nämlich auch zur Erhaltung normaler Zähne, zur Erhaltung einer normalen Muskelfunktion, zu einer normalen Aufnahme/Verwertung von Calcium und Phosphor sowie zu einem normalen Calciumspiegel beiträgt. Ferner trägt Vitamin D zu einer normalen Funktion unseres Immunsystems bei und hat eine Funktion bei der Zellteilung.

Was viele vielleicht nicht wissen, ist aber, dass Vitamin K bzw. Vitamin K2 zur Erhaltung normaler Knochen beiträgt. Damit das in der Nahrung aufgenommene Calcium korrekt transportiert und verwertet werden kann, benötigt unser Körper nämlich zwei wichtige Proteine, das sog. Matrix-Gla-Protein (MGP) und das Hormon Osteokalzin, die jeweils von Vitamin K2 aktiviert werden. Ohne Vitamin K2 bleiben diese körpereigenen Proteine inaktiv mit der Folge, dass dadurch nicht nur die Knochen im Laufe der Zeit langsam entkalken können, sondern dass das aufgenommene Calcium nutzlos ausgeschieden oder abgelagert wird, wodurch es langfristig sogar zu unliebsamen Verkalkungen im Körper kommen kann. Die Funktion von Vitamin K2 auf unsere Gesundheit ist daher nicht zu unterschätzen, weshalb auf eine ausreichende Versorgung unseres Körpers mit Vitamin K2 peinlichst geachtet werden sollte.

Damit die wichtige Gesundheit Ihrer normalen Knochen gewährleistet bleibt, haben wir uns dazu entschlossen, diese hierfür vorstehend aufgezeigten Nährstoffe in einem  Produkt zusammenzuführen und zu vereinen, nämlich in unserer Produktneuheit „Vitamine K2 + D3 & Calcium“. hier klicken 

https://connectiv.naturavitalis.de/Kurkuma-plus.html

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Kurkuma genauso wirksam gegen Entzündungen im Körper vorgeht wie so manch einschlägiges Medikament wie z. B. Hydrokortison, Phenylbutazon (Mittel gegen rheumatische Schmerzen, das jedoch so starke Nebenwirkungen hat, dass es nur noch selten verordnet wird), Aspirin und Ibuprofen – allerdings ohne deren schädliche Nebenwirkungen.
Die stark  antioxidative Wirkung von Kurkuma verhindert auch die Oxidation von Cholesterin. Und Cholesterin wird erst so richtig gefährlich, wenn es oxidiert, da es erst dann die Blutgefässe schädigt und so die Entstehung einer Arteriosklerose fördert.
Verschiedene Studien lassen ferner den Schluss zu, dass Kurkuma generell eine Schutzfunktion bei vielen Atemwegserkrankungen aufweist. Der Wirkmechanismus ist vermutlich wieder mit dem stark entzündungshemmenden und antioxidativen Potential erklärbar.
Da Kurkuma ein fettlöslicher Nährstoff ist, wird er im Darm des Menschen grundsätzlich schlecht resorbiert. Um dennoch das volle gesundheitliche Potential dieser fantastischen Natursubstanz nutzen zu können, haben wir unsere Kurkuma-Kapseln mit der Biosystem-Technologie veredelt. Diese sorgt für eine wesentlich bessere Bioverfügbarkeit. Probieren Sie es selber aus. Sie werden begeistert sein! hier klicken 

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://humansarefree.com/2021/01/humans-co-existed-with-dinosaurs.html
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

connectiv.events

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This