0 Merkel isoliert – in der EU traut ihr keiner mehr über den Weg | connectiv.events
Seite auswählen

Merkel isoliert – in der EU traut ihr keiner mehr über den Weg

26. Juni 2018 | Politik | Geo-Politik | connectiv.events

Von Niki Vogt

Was für ein ungewöhnliches Erlebnis, man glaubt es kaum: Der HAus- und-Hof-Berichterstatter der Regierung, die ARD serviert die Bundeskanzlerin, Frau Dr. Merkel mitleidlos ab. „Gestern noch auf hohen Rossen, heute in die Brust geschossen“ hieß es im ersten Weltkrieg. Wer hätte gedacht, dass die „Mutti Merkel Grenzenlos“-Jubler ihr von einem Tag auf den anderen das Messer von hinten in die Rippen bohren?

Blamage für Merkel schon im Vorfeld

Doch langsam. Am Sonntag fand in Brüssel ein „Mini-Gipfel“ zur Asylkrise statt.Schon im Vorfeld gab es ordentlich Zoff. Der polnische Ministerpräsident nannte das, was auf dem Merkel-Mini-Flüchtlings-Gipfel auf der Agenda sand, schlicht „inakzeptabel“. Die Visegrádstaaten (Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn ) blieben geschlossen fern: „Sie wollen einen Vorschlag wieder aufwärmen, den wir bereits abgelehnt haben“, hieß es nach dem Treffen der vier Länder im Vorfeld.

Italien fühlte sich hereingelegt

Italien war wütend, weil eine bereits fertig vorformulierte Gipfel(chen)-Abschlusserklärung nach Frau Bundeskanzlerin Merkels Geschmack bekannt geworden war. Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel musste selbst bei dem italienischen Regierungschef Giuseppe Conte anrufen und zu Kreuze kriechen, damit er überhaupt kam: Sie sei besorgt, weil sie gehört habe, er nehme womöglich nicht an dem Treffen am Sonntag teil. Diese Sorge sei durchaus berechtigt, ließ der italienische Ministerpräsident die Dame wissen„Ich habe ihr bestätigt, dass es für mich inakzeptabel gewesen wäre, an diesem Gipfel teilzunehmen, wenn es schon einen vorgefertigten Text dafür gibt. (…) Niemand kann denken, dass er über unsere Positionen hinweggehen kann.“, schrieb er auf Facebook. Er fühlte sich schlichtweg hintergangen und reingelegt. Frau Merkel habe ihm versichert, dieser Entwurf sei ein Missverständnis (?!?) und werde beiseite gelegt. Sie habe ihm weiterhin zugesichert, dass es eine offene Diskussion geben werde. Am Sonntag werde der italienische Vorschlag zur Flüchtlingsfrage das Hauptthema der Diskussion sein. Man werde gemeinsam die Vorschläge der anderen Länder diskutieren. Beim EU-Gipfel Ende Juni werde weiter darüber verhandelt. „Das Treffen wird nicht mit einem geschriebenen Text abschließen“, stellte Herr Ministerpräsident Conte klar, es gehe nur um einen Überblick über die anstehenden Fragen. Frau Merkels Mini-Gipfel, an dem sie ein Ergebnis vorbestimmen wollte, das dem Innenminister Horst Seehofer den Wind aus den Segeln nimmt, war schon vorher eine Blamage.

 

 

Die Visegrád-Gruppe boykottiert das Treffen

Die deutsche Bundeskanzlerin steht immer isolierter da. Der „Ostrand“ der EU, die Visegrád-Gruppe, bildet eine Allianz innerhalb der EU gegen sie und die ungebremste Merkel-Zuwanderung, Österreich macht weitgehend mit. Die Mittelmeerländer Griechenland und Italien, zum Teil auch Frankreich, sind mit den Folgen von Frau Merkels „wir-schaffen-das“-Einladung restlos überfordert, nur Spanien spielt noch halbherzig mit. Die skandinavischen Länder Dänemark und Schweden ziehen aus blanker Not schon ganz andere Saiten in der Flüchtlingsfrage auf. Großbritannien hat die EU bereits verlassen. In Belgien herrscht blanke Panik, weil in Brüssel schon 68% der Einwohner Ausländer sind, die meisten davon Muslime. Manche Brüsseler Stadtteile sind schon jetzt rein islamisch: Sint-Joost-ten-Node mit 96% und Sint-Gillis mit 91.7%. Folgerichtig wurden aus dieser Bevölkerungsgruppe neuerdings ernsthafte Forderungen laut, Belgien zur islamischen Republik unter Scharia-Recht umzubauen.

Innenpolitisch steht die Bundeskanzlerin an der Wand

Gleichzeitig steht die Bundeskanzlerin auch im Inneren unter enormem Druck. Die AfD als einzige, echte Oppositionspartei gegen den chaotischen Einwanderungswahnsinn, gewinnt – trotz Hass- und Hetzkampagnen gegen sie – in Umfragen beständig an Zuspruch. In Bayern stehen Wahlen an und es sieht nicht gut aus für die gute, alte CSU, bereits jetzt und sogar in den offiziellen Umfragen überholte die AfD als zweitstärkste Partei die SPD. Horst Seehofer kann sich gar nicht leisten, nicht klare Kante gegen Merkels Einwanderungspolitik zu zeigen, wenn er nicht die CSU auf den Weg der SPD schicken will.

Dabei sind die offiziellen Umfragen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit „frisiert“, denn auf den Webportalen der Mainstreammedien, wo immer gerne mal Volkes Meinung abgefragt wird, rangieren die Positionen der AfD bei ca. 90% Zustimmung. Daran, dass Frau Dr. Merkel sich in der Asylfrage durchsetzen kann, glaubt im Prinzip niemand in Deutschland. Wie wir aus „Wer wird Millionär“ wissen, ist der Publikumsjoker immer recht zuverlässig.

Die Mainstreammedien lassen Bundeskanzlerin Merkel plötzlich fallen

Tatsächlich war der Brüsseler Minigipfel ein totaler Flop. Keine Ergebnisse, keine europäische Lösung für Merkel. Italien hat mit seinen Forderungen die deutsche Bundeskanzlerin kielgeholt und ihre Vorschläge rundheraus abgeschmettert.

Und siehe da: Überall hört man plötzlich kritische Töne. Sogar in der Tagesschau, bisher von hechelnd-vorauseilendem Gehorsam, kommen plötzlich ganz neue „Meinungen“ auf den Schirm. So rechnet Malte Pieper mit der Wir-schaffen-das-Kanzlerin gnadenlos ab: „Außer wohlfeilen Äußerungen wie ‚die Außengrenzen müssen jetzt aber wirklich mal geschützt werden‘, bekommen die Staats- und Regierungschefs nichts zustande. Kaum einer traut dem anderen noch über den Weg. Der deutschen Bundeskanzlerin schon gar nicht. Ihr Name ist in vielen Ländern Europas zu einem „Nicht-Namen“ geworden, bei dem schlechte Stimmung garantiert ist, sobald man ihn ausspricht.“

 

 

In wenigen Absätzen klatscht der Kommentator Malte Pieper der Bundeskanzlerin gnadenlos ihre ganzen Versagen, ihr Aussitzen, Ihre überhebliche Instinktlosigkeit wie einen nassen, dreckigen Putzlappen um die Ohren. Erstaunlich nur, dass diese hier kühl sezierten Kettenkracher an Versagen, Fehleinschätzungen und rücksichtsloser Sturheit all die Jahre belobhudelt wurden im Hause ARD … und genau am 25. Jini 2018 fällt es der ARD auf, was da alles unter Frau Dr. Merkels Ägide aus dem Ruder gelaufen ist. Herr Pieper beendet seinen Kommentar mit den Worten: „Geschätzte Angela Merkel, nach fast 13 Jahren Kanzlerschaft gibt es auf europäischer Ebene für Sie, außer spürbarer Abneigung, nichts mehr zu gewinnen. Das haben alle Treffen der letzten Monate gezeigt. Helfen Sie deshalb mit, den scheinbar unabwendbaren Trend nach europäischer Spaltung statt Einigung endlich aufzuhalten! Räumen Sie das Kanzleramt für einen Nachfolger, dessen Name nicht so belastet ist, wie es der Ihre ist. Dem in Europa noch zugehört wird. Dem man zutraut, wirklich die Interessen aller im Blick zu haben! Lassen Sie uns den Neuanfang wagen!“

Wir alternativen Medien haben seit Jahren davor gewarnt, dass Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel Deutschland und mit ihm ganz Europa zerstört. Jetzt, wo ihr Untergang nicht mehr zu ignorieren ist, hängen die Medien plötzlich ihr Fähnchen in den Wind und prügeln auf Angela Merkel ein, weil das nun straflos und wohlfeil ist. Ich bin sicher überhaupt gar kein Freund von Frau Dr. Angela Merkel und habe daraus nie einen Hehl gemachtg. Ichwerde eine Flasche Schampus köpfen, wenn diese Katastrophe im Hosenanzug endlich die politische Bühne räumt. Nur … den über Nacht geborenen Maulhelden, die jetzt über dieselbe Politikerin herfallen, deren Rechtsbrüche, Torheiten und Abgefeimtheiten sie bisher bejubelt und verteidigt haben, und deren absehbares Scheitern sie jetzt mit ebenso vehementer Häme und Arroganz begleiten, sei gesagt: Soooo kurz ist das Gedächtnis der Bürger nicht. Wir vergessen nicht, wer die Zerstörerin Deutschlands und Europas hofiert und jede Kritik niedergebügelt hat.

 

______________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events.

_______________________________________________________________________________

Bildredakteur:

YouTube Unser Planet RT Qi-Technologies Niki Vogt Mara Josephine von Roden Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Yavuz Özoguz Wolfgang Wodarg Wolfgang H. Meyer Wolfgang Eggert waveguard Walter Häge Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Tina Knabe Tagesdosis sto. Steve Watson sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Roland Rottenfußer Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pressetext Pravda TV Pierre Kranz Peter Denk Peter Andres Paul Joseph Watson Orania Zentrum Oliver Nevermind Oliver Nevermid Oliver Janich Niki Vogt NADH NachdenkSeiten Mikro Dosus Martin Strübin Martin Auerswald Marc Friedrich & Matthias Weik Mara Josephine von Roden Lebensfreude aktuell Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke Humans are free HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger EMG Dr. Wolfram Fassbender Dr. Reinhard Kobelt Dr. Rath Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech Body Effects Arthur Tränkle ARTE Anna Maria August Andreas Humbert  Andreas Beutel Ali Erhan Airnergy AE aus P in Z A.W. von Staufen  Mikro Dosus

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This