0 Nach Jahren relativer Ruhe: Erneut Kämpfe zwischen Armenien und Aserbeidschan in Bergkarabach | connectiv.events
Seite auswählen

Anti Spiegel

Nach Jahren relativer Ruhe: Erneut Kämpfe zwischen Armenien und Aserbeidschan in Bergkarabach

28. September 2020 | Allgemein | Kriege | Revolutionen | Politik | Geo-Politik | Anti Spiegel

von Thomas Röper 

In der Region Bergkarabach ist am Sonntag nach Jahren relativer Ruhe wieder zu Kämpfen gekommen. Bisher ist außer gegenseitigen Anschuldigungen noch nicht viel bekannt. Hier will ich kurz die Hintergründe und die derzeit bekannten Fakten aufzeigen.

Der Konflikt um die Region Berg-Karabach ist 1988 ausgebrochen und war Anfang der 1990er Jahre zeitweise ein heißer Krieg, bevor unter Vermittlung Russlands 1994 ein Waffenstillstand ausgehandelt wurde. Ein Schuldiger ist schwer zu benennen, der Konflikt hat seine Wurzeln noch im 19. Jahrhundert. Die Region, also der Kaukasus, ist ein Flickenteppich unzähliger kleiner und größerer Ethnien und daher ein traditionelles Pulverfass.

 

 

In der gemischt besiedelten Region Berg-Karabach kam es zu Konflikten zwischen den christlichen Armeniern und den islamischen Aserbaidschanern. Auch die Türkei spielte eine Rolle, wie man an der Diskussion über die Frage sieht, ob die Türkei vor ca. 100 Jahren einen Genozid an den Armeniern verübt hat oder nicht.

Auf die Details der Vorgeschichte will ich hier nicht eingehen, sondern zusammenstellen, was über den neuen Ausbruch des Konflikts bekannt ist. Die russische Nachrichtenagentur TASS hat dazu in einem Artikel die bekannten Fakten in gewohnt sachlicher und neutraler Art und Weise zusammengetragen. Daher habe ich den Artikel der TASS übersetzt.

 

https://genesis-pro-life.idevaffiliate.com/81.html

 

Beginn der Übersetzung:

Am 27. September verhängte das armenische Kabinett inmitten der Eskalation des Konflikts mit Aserbaidschan in Bergkarabach das Kriegsrecht in dem Land. Im Land wurde die allgemeine Mobilmachung ausgerufen.

 

WAS PASSIERT IST

Der armenische Ministerpräsident Nikol Paschinjan sagte am Morgen des 27. September, die aserbaidschanischen Streitkräfte hätten eine Offensive in Richtung Bergkarabach gestartet und stellte fest, dass die Verteidigungsarmee mit der Situation fertig werde.

Das aserbaidschanische Verteidigungsministerium seinerseits gab eine Erklärung heraus, der zufolge Armenien gegen 05:00 Uhr Moskauer Zeit (4.00 Uhr deutscher Zeit) begann, intensiv auf die Stellungen der aserbaidschanischen Armee und auf Ortschaften zu schießen, unter der Zivilbevölkerung gebe es Tote und Verletzte. Nach Angaben der aserbaidschanischen Verteidigungsministeriums hat das Oberkommando der aserbaidschanischen Streitkräfte beschlossen, eine Gegenoffensive entlang der gesamten Kontaktlinie zu starten. Panzereinheiten sind mit Unterstützung von Einheiten mit Raketen und Artillerie, der Luftwaffe und unbemannten Luftfahrzeugen an den heftigen Kämpfen beteiligt.

Nach Angaben der armenischen Regierung bombardieren die aserbaidschanischen Streitkräfte Siedlungen in Bergkarabach und die Hauptstadt der nicht anerkannten Republik, Stepanakert.

Das armenische Verteidigungsministerium teilte mit, es habe drei Hubschrauber, Drohnen und Panzer der aserbaidschanischen Streitkräfte abgeschossen. Das aserbaidschanische Verteidigungsministerium dementierte diese Meldungen.

Im Gegenzug verhängte die Regierung der nicht anerkannten Republik Bergkarabach das Kriegsrecht. Die Mobilisierung von Männern über 18 Jahren wurde ebenfalls verkündet.

Danach hat das armenische Kabinett das Kriegsrecht verhängt und eine allgemeine Mobilisierung im Land angekündigt.

 

https://aquarius-prolife.com/de/

 

GEGENSEITIGE ANSCHULDIGUNGEN

Der armenische Verteidigungsminister David Tonoyan sagte in einem Telefonat mit dem persönlichen Vertreter des derzeitigen OSZE-Vorsitzenden Andrzej Kaspsik, dass „Aserbaidschan eine weitere Provokation“ in Bergkarabach entfesselt habe.

Der Assistent des aserbaidschanischen Präsidenten und Leiter der außenpolitischen Abteilung der Präsidialverwaltung, Hikmet Hajiyev, machte seinerseits die militärische und politische Führung Armeniens für die Spannungen an der Kontaktlinie im Konfliktgebiet Bergkarabach und für den Beschuss aserbaidschanischer Siedlungen verantwortlich und stellte fest, dass Baku das Vorgehen Armeniens als „einen weiteren Akt militärischer Aggression gegen Aserbaidschan“ ansehe.

Der aserbaidschanische Präsident Ilham Alijew sagte, sein Land habe keine Provokation an der Kontaktlinie begangen, sondern nur seine Interessen geschützt. Er berichtete auch von zivilen und militärischen Opfern durch den Beschuss von Ortschaften und Stellungen der aserbaidschanischen Armee durch Feuer der armenischen Streitkräfte aus verschiedenen Richtungen.

Paschinjan wiederum meint, dass Aserbaidschan die Eskalation der Situation in Bergkarabach im Voraus geplant hat.

 

https://gesund-auf-den-punkt.de/

 

INTERNATIONALE REAKTIONEN

Das russische Außenministerium forderte die Konfliktparteien in der Region Bergkarabach auf, die Kämpfe unverzüglich einzustellen und Verhandlungen zur Stabilisierung der Lage aufzunehmen. Nach Angaben des russischen Außenministeriums gibt es „auf beiden Seiten heftigen Beschuss entlang der Kontaktlinie und Berichte über Opfer“.

https://www.j-k-fischer-verlag.de/J-K-Fischer-Verlag/SPIEGLEIN-SPIEGLEIN-in-der-Hand-wer-luegt-am-meisten-im-ganzen-Land--9700.htmlDie OVKS sprach sich auch für eine friedliche Lösung des Konflikts in Bergkarabach aus. (Anm. d. Übers.: Die Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (OVKS) ist ein Militärbündnis aus Staaten der ehemaligen Sowjetunion. Derzeitige Mitglieder sind Armenien, Kasachstan, Kirgisistan, Russland, Tadschikistan und Weißrussland. Aserbaidschan, Georgien und Usbekistan haben das Bündnis 1999 verlassen)

Die Türkei unterstützte Baku und verurteilte den „armenischen Angriff“ und stellte fest, dass „Armenien den Waffenstillstand verletzt hat, indem es zivile Ortschaften angegriffen und erneut gezeigt hat, dass es gegen Frieden und Stabilität ist“.

Ende der Übersetzung


Anzeige

Das könnte Sie interessieren: 

Wir haben noch kein besseres Preis / Leistungsverhältnis gefunden und auch nicht so eine Vielfalt, wie beim folgendem CBD ÖL 
.

 

Unter anderem gilt es als:

https://connectiv.naturavitalis.de/Nahrungsergaenzung/Cannabis-Produkte

Für die Produktübersicht bitte auf das Bild klicken

– Antibakteriell
– Hindert das Wachstum von Krebszellen
– Neuroprotektiv
– Unterstützt das Knochenwachstum
– Reduziert den Blutzuckerspiegel
– Unterstützt die Funktion des Immunsystems
– Entzündungshemmend
– Schmerzlindernd
– Hilft bei Angstzuständen
– Gegen Übelkeit und Erbrechen
– Wirkt beruhigend
– Mentale und körperliche Schmerzen werden gelindert
– Die Schlafqualität wird verbesser
– Die Leistungsfähigkeit wird in jeder Hinsicht erhöht
– Die Zellerneuerung wird gefördert
– Das enthaltende Vitamin E ist für die hervorragende Anti-Aging-Wirkung bekannt
– Ungesättigte Fettsäuren, Vitamine, Ballast- und Mineralstoffe uns Chlorophyll und Carotinoide werden zugeführt
– Das Immunsystem wird gestärkt
– Bringt Sportlern mehr Leistung bei weniger Muskelkater und besserem Muskelwachstum
– Dämpft Heißhunder auf ungesunde Lebensmittel
– Altersbedingter Muskelabbau wird reduziert
– Der Blutzuckerspiegel wird reguliert; beugt Diabetes vor
– Stress wird reduziert
– Kann zur Raucherentwöhnung eingesetzt werden


Eure Spenden helfen mir, Euch noch bessere Artikel zu bieten, sie sind wichtig, damit ich Autoren, Graphiker, Cutter u.v.m. bezahlen kann. Ich habe keine Sponsoren oder Investoren. 

via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This