0 NATO-Kriegsschiffe bewegen sich auf syrische Küste zu | connectiv.events
Seite auswählen

Die USS Newport bewegt sich mit anderen Kriegsschiffen auf die syrische Küste zu, um auf den Befehl für einen neuen Angriff auf Syrien zu warten. Bild: Gemeinfrei

NATO-Kriegsschiffe bewegen sich auf syrische Küste zu

18. September 2018 | Kriege | Revolutionen | Politik | Geo-Politik | connectiv.events

Die NATO stockt ihre Flottenpräsenz im östlichen Mittelmeerraum auf, denn die Vereinigten Staaten, Großbritannien und Frankreich bereiten sich unter dem Vorwand eines „zu erwartenden“ Chemiewaffenangriffs der syrischen Regierung in der Provinz Idlib auf neue Angriffe gegen Syrien vor. Dass dieser Chemiewaffenangriff auch sicher kommen wird, weil der von den vom Westen geführten und bezahlten Terrororganisationen und den Weißhelmen bereits vorbereitet wird, ist mittlerweile bekannt.

Kriegsschiffe der 2. Ständigen Maritimen Gruppe der NATO patrouillieren in den Gewässern des östlichen Mittelmeers und bewegen sich – Medienberichten zufolge –  immer näher an die syrische Küste heran. Die Medien stützen sich dabei auf westliche Websiten, die die Marinetätigkeit in der Region überwachen. Die NATO-Kriegsflotte, die vor der syrischen Küste kreuzen soll, besteht aus einer niederländischen Fregatte, der „De Ruyter“, einer kanadischen Fregatte, der „Ville de Quebec“, und einem griechischen Kreuzer, der „Elli“, diese Information wurde vom Kapitän der niederländischen Fregatte in seinem Microblog bestätigt.

Nach etwas älteren Berichten ist ein U-Boot der Los Angeles-Klasse, die „USS Newport News“, bewaffnet mit Tomahawk-Kreuzfahrtraketen, in das Mittelmeer eingefahren, wo sie sich einer US-Marine-Task Force anschließen soll, die aus zwei Atom-U-Booten mit Kreuzfahrtraketen an Bord und zwei Lenkflugkörpern der Arleigh Burke-Klasse, der „USS Carney“ und der „USS Ross“, besteht.

Man wartet also offenbar auf den von den Terrormilizen inszenierten Chemiewaffenangriff, um loszuschlagen und bringt sich bereits dafür in Stellung.

 

 

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________________

 

Weiter lesen auf:

https://www.almasdarnews.com/article/nato-warships-move-towards-syrian-coast-report/
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet Qi-Technologies Niki Vogt Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Unsere Kur Unser Planet Thomas Röper Tagesdosis sternenlichterblog2 Russia Beyond RT Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pravda TV Pierre Kranz Peter Andres Oliver Janich Niki Vogt NachdenkSeiten Martin Strübin Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Eva Maria Griese Dr. Reinhard Kobelt Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech ARTE Anna Maria August Airnergy

Quelle:

connectiv.events

Pin It on Pinterest

Share This