0 Neue Nazi-Generation? Historiker warnt vor „veganen Nazi-Hipstern“ – Was ist die „Schwarze Sonne“ wirklich? | connectiv.events
Seite auswählen

Der berühmte Saal in der Wewelsburg mit der Schwarzen Sonne im Fußboden. Heute ist der Fußboden entfernt worden. In der Zeit des Dritten Reiches fanden hier feierliche Riten statt.

Neue Nazi-Generation? Historiker warnt vor „veganen Nazi-Hipstern“ – Was ist die „Schwarze Sonne“ wirklich?

8. Dezember 2018 | Grenzwissenschaften | Politik | Geo-Politik | Psychologie | Gesellschaft | connectiv.events

Es gibt jetzt auch grüne Braune. „Das ist der neueste Trend: Öko-Nazi sein.“ Darauf wies Norbert Ellermann im Forum der Anne-Frank-Gesamtschule hin. Unter der Überschrift „Außen bunt und innen braun!“ zeigte der Historiker Beispiele von „Musik, Mode und Markenzeichen in der extrem rechten Szene“. Der Vortrag wurde im Rahmen der Bildungspartnerschaft zwischen Schule und Volkshochschule gehalten.

„Die wildern überall“, um Anhänger zu gewinnen, stellte Ellermann fest und skizzierte den „veganen Nazi-Hipster“ als die jüngste Erscheinungsform des Neonazis. Dieser bedient sich dem Mitarbeiter des Kreismuseum Wewelsburg zufolge aber weiterhin vor allem älterer Symbole, die an germanisch Anmutendes wie die Wolfsangel oder an verbotene NS-Zeichen erinnern.

 

___________________________________________________________

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten.
Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter
https://www.paypal.me/connectiv

DANKE!
________________________________________________________________

 

Schwarze Sonne als Ersatz für’s Hakenkreuz?

So ist das öffentliche Zeigen des in anderen Weltregionen durchaus positiv besetzten Hakenkreuzes zwar nicht erlaubt. Aber manchen bietet das zwölfarmige Speichenrad, die sogennante Schwarze Sonne, Ersatz. Das Symbol ist im Fußboden des ehemaligen „Obergruppenführersaals“ der seinerzeit von der SS genutzten Wewelsburg in Büren eingelassen. Früher hätten gewisse Besucher den Boden sogar geküsst, bevor man ihn mit Sitzkissen bedeckt habe, berichtete Ellermann.

Andere lassen es sich tätowieren. Die Sängerin Shakira habe es sogar in ihre Schmuckkollektion aufgenommen, nach einem Hinweis jedoch entfernt, so der auch für das Stadtmuseum Gütersloh tätige Museumspädagoge. Tatsächlich sei bei solchen Zeichen auf den Kontext zu achten. Manchmal würden sie eben auch von harmlosen Germanen-Freunden oder Esoterikern getragen, etwa der Thorshammer, der nur bei Nazis antichristlich gemeint sein („Zerschmettert das Kreuz“).

Der christliche Dom Islands in Reykjavik hat als Grundriss eine Thorshammer-Form, und das mit voller Absicht, weil es das Weltbild der Isländer dadurch auch recht gut wiedergibt. Aus heidnischer Zeit gekommen, sind die meisten Nachfahren der Wikinger, die heutigen Isländer, Christen, hängen aber auch immer noch ein wenig der heidnischen Wikingerromantik nach, ohne das aber mit irgendeiner Ideologie zu verbinden..

 

 

Was ist die „Schwarze“ oder magische Sonne?

Die „Schwarze Sonne“ (die in alter Zeit vermutlich nie so genannt wurde), ist heutzutage ein häufig missverstandenes Symbol. Allzu oft wird die „Schwarze Sonne“ als quasi-politisches Zeichen verstanden und da und dort auch verwendet. Traurigerweise hat während der Nazi-Zeit viel stattgefunden, was gegen den Geist des Lichts und der Ritterlichkeit war. Wo mit dem Zeichen der „Schwarze Sonne“ also pauschal Sympathie für den Nazismus und die SS ausgedrückt werden soll, geht das am Geist der magischen Sonne vorbei. Sie wurde, soweit bekannt ist, von der SS auch nie als Symbol verwendet, es gab sie lediglich als Verzierung auf der Wewelsburg; und es darf bezweifelt werden, dass ein Mann wie Himmler den Sinn des Zeichens wirklich  kannte und verstand.

Der Ursprung der magischen (schwarzen) Sonne ist uralt, um vieles älter als die historisch überschaubare Zeit. Unsere erste Information über diese magische Sonne stammt aus dem altbabylonischen Reich, aus der Zeit des Großkönigs Naram Sin, welcher ein Enkel von Sargon I. war. Soweit aus Babylonien bekannt ist, wurde dort von der „unsichtbaren Sonne“ gesprochen, welche es außer der sichtbaren Sonne gibt. In Babylon gab es auch noch andere Darstellungsformen als die hier gezeigten, etwa die auf der berühmten Naram-Sin-Stele (Bild links, oben auf der Spitze des Steins), welche sich im Pariser Louvre befindet. In Assyrien wurde die magische Sonne manchmal auch einfach als gleichschenkliges Kreuz dargestellt, sowohl in schlichter Form wie auch in jener Form, die später als „griechisches Kreuz“ bezeichnet wurde oder auch als Ritterkreuz.

Die magische Sonne als ein Sinnbild des göttlichen Lichtes, welches die kosmischen Zeitalter bestimmt, darf nicht Leuten überlassen werden, die gegen den wahren Geist dieses Symbols stehen. Man muss darauf hinweisen, so dass nicht die falschen Leute ein Sinnbild benutzen, dessen Ursprung sie nicht kennen und dessen Geist sie nicht verstehen.

Zufälliger Buchstabencode: NSDAP

Sicher ist jedenfalls, dass es sich bei der magischen oder schwarzen Sonne nicht um eine Adaptation mehrerer Hakenkreuze handelt, wie einige Ideologen behaupten, und dass dieses Zeichen nicht aus der Nazi-Zeit stammt. Daran ändern diverse irrige Behauptungen nichts, und aus der magischen Sonne wird auch kein NS-Symbol, weil einige Leute es so verwenden. Das war zum Beispiel auf der Wewelsburg der Fall, wo dieses Zeichen in zweifarbigem Marmor in den Fußboden eingelegt war.

Anhand eines um die Wewelsburger Schwarze Sonne kreisenden, SS-Größen huldigenden, musikunterlegten Videos und zahlreicher Fotos erläuterte der Historiker auch die auf Buchstaben- oder Zahlenkombinationen fixierte Zeichensprache der Rechtsextremen: Bekanntlich steht „88″ der Buchstabenfolge im Alphabet entsprechend für „Heil Hitler“, kann von Schlaumeiern aber auch schon mal 87+1 geschrieben werden. „1919″ bedeutet Schutzstaffel (SS). Und Bekleidungsmarken können seiner Meinung nach allein deshalb „nazimodisch“ werden, weil sich darin zufällig ein Buchstabencode wie NSDAP ergibt.

„Man muss ihnen die Themen wegnehmen“

„Es gibt Sorgen, Ängste, Nöte im Land“, sagte Ellermann. Auf die sprängen die Rechtsextremen gerne mit ihren Botschaften auf. „Man muss ihnen die Themen wegnehmen.“ Man müsse sich vielleicht fragen: „Was ist eigentlich deutsch?“ Und ihnen dies entgegenhalten, auch sich bemühen, sie zurück zu gewinnen. „Aufklärung ist eine Waffe.“ Doch bisher scheine ihm: „Wir haben das bessere Programm, die haben die bessere Propaganda.“ Ellermann, der auch Seminare zur Problematik gibt, riet zu Wachsamkeit, und: „Es lohnt sich, für die Demokratie einzutreten.“

Ellermann meint es sicher gut und ist überzeugt von dem, was er sagt. Aber Symbole, wie die Schwarze Sonne besitzen eine sehr alte Kraft, die mit politischer Aufklärung und trockenen Argumenten nicht bezwungen wird. Hier ein Netzfund eines Trailers zu einer Okkult-Roman-Serie des Irakers Sahid el Farrak um den Engel der Schwarzen Sonne. Die entsprechende Webseite, die am Ende des Films eingeblendet wird, ist gesperrt worden und nicht zugänglich.

 

 

Begleittext zu diesem Trailer  auf Youtube: In dieser thriller occult-Roman-Serie um die Engel der Schwarzen Sonne bringt der Iraker Sahid el Farrak Mythos und Symbolik der Schwarzen Sonne – jahrtausende älter als das Christentum – eingewoben in eine spannende Handlung in neuer Wirkmächtigkeit in die Wirren der »modernen Welt« ein. Eine in dieser Art noch nie dagewesene Romanmixtur aus Krimi, Thriller, Okkultismus und Kulturkritik bis an die Grenze des Erlaubten.

 

 

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten.
Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter
https://www.paypal.me/connectiv

DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

______________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/22316275_Neue-Nazi-Generation-Historiker-warnt-vor-veganen-Nazi-Hipstern.html?fbclid=IwAR15IZsUXKDiuUcJjOH_8j8GAGv_RkQi8-w1nFm17TauhUZ7y-BI9K00jYM
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet Qi-Technologies Niki Vogt Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Wolfgang H. Meyer Wolfgang Eggert Walter Häge Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Tina Knabe Thomas Röper Tagesdosis sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pressetext Pravda TV Pierre Kranz Peter Andres Oliver Janich Niki Vogt NADH NachdenkSeiten Mikro Dosus Martin Strübin Martin Auerswald Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger Dr. Reinhard Kobelt Dr. Rath Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech ARTE Anna Maria August Andreas Humbert  Andreas Beutel Ali Erhan Airnergy

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This