0 Neun Tipps zum Einschlafen | connectiv.events
Seite auswählen

Bild von Wokandapix auf Pixabay

Neun Tipps zum Einschlafen

23. Juli 2019 | Autarkie | Freies Leben | Familie | Soziales | Gesundheit | Ernährung | Zentrum der Gesundheit

Quelle: Zentrum der Gesundheit

Einschlafen ist oft leichter gesagt als getan. Man liegt nachts im Bett und das Gedankenkarussell dreht sich endlos. Schlafräuber sind meist Stress und Sorgen, aber auch bestimmte Lebensmittel. Gleichzeitig können andere Lebensmittel wiederum – z. B. tryptophanhaltige Lebensmittel – beim Einschlafen helfen. Bei uns finden Sie natürliche Tipps zum Einschlafen, damit Sie sich bald wieder in einen erholsamen Schlummer wiegen können.

Schlafstörungen hindern beim Einschlafen

Häufig äussern sich Schlafstörungen nicht einmal darin, dass man überhaupt nicht schlafen kann. Manche Menschen schlafen schnell ein, wachen dann aber nach zwei oder drei Stunden wieder auf, um dann einfach nicht mehr weiterschlafen zu können.

Andere können gar nicht erst einschlafen und tun dies erst nach zwei oder drei Stunden.

Wieder andere schlafen zwar im Grunde. Doch ist ihr Schlaf nicht erholsam, so dass auch diese Menschen jeden Morgen wie gerädert aufwachen und sich völlig unausgeruht auf den Weg ins Alltagsgeschehen machen müssen.

Tipps zum Einschlafen oder Durchschlafen sind daher bei vielen Menschen heiss begehrt und für deren Gesundheit auch dringend erforderlich.

Doch was hindert eigentlich am Einschlafen?

 

https://connectiv.events/events/tp1-7-tage-praxisseminar-nach-grabovoi-in-thailand/

Stress lässt oft nicht einschlafen

Wenn Schlaf lebensnotwendig ist, wie kann es dann sein, dass fast jeder Zweite mit Schlafstörungen zu kämpfen hat? Warum holt sich der Körper nicht irgendwann seinen dringend benötigten Schlaf? Warum werden Schlafstörungen so häufig chronisch?

Die Ursachen für Schlafstörungen sind oft Stress, Sorgen und beruflicher (oder schulischer) Leistungsdruck.

Der hohe Stresshormonspiegel lässt den Körper glauben, in Gefahr zu schweben. Deshalb ist Schlaf das Letzte, was man sich in stressigen Phasen gönnen darf – zumindest aus Sicht des Körpers.

Neben Stress gibt es jedoch auch zahlreiche Faktoren, die zu Schlafstörungen führen oder sie verstärken können, deren schlafstörende Wirkung wir aber gar nicht kennen.

Das führt wiederum dazu, dass wir uns möglicherweise regelmässig Lebensmittel oder alte Gewohnheiten zumuten, mit denen wir einen Grossteil unserer Schlafstörungen selbst verursachen.

Mit unseren neun Tipps zum Einschlafen lernen Sie möglicherweise ganz neue Aspekte kennen, die bislang – völlig ohne Ihr Wissen – zu Ihren Schlafstörungen beigetragen haben könnten.

 

https://www.lebenskraftpur.de/Schlaf-Elixier?produkt=91

Neun Tipps zum Einschlafen

Bevor Sie nun Ausschau nach einem Schlafmittel halten, welches langfristig das Risiko einer medikamentösen Abhängigkeit sowie etlicher nicht so schöner Nebenwirkungen mit sich bringt und darüber hinaus zwar für Schlaf sorgen mag, aber kaum für die erhoffte morgendliche Ausgeruhtheit, wäre es viel besser, wenn Sie anhand unserer Tipps zum Einschlafen zunächst Ihre Ernährungs- und Lebensgewohnheiten überprüfen würden.

Anschliessend meiden Sie gezielt jene mit schlafraubender Wirkung, während Sie gleichzeitig andere bevorzugen, die Ihren Schlaf auf ganz natürliche Weise fördern.

Wir klären über heimliche Wachhalter und natürliche Tranquilizer auf und hoffen, dass Sie unter unseren Tipps zum Einschlafen auch den für Sie passenden Einschlaftrick finden.

1. Tipp zum Einschlafen: Rotwein meiden

Der erste Tipp zum problemlosen Einschlafen betrifft etwas, das man bei Schlafstörungen nicht tun sollte, was aber von vielen Menschen sehr oft getan wird – und zwar im fälschlichen Glauben, damit ganz wunderbar schlafen zu können.

Es geht um das abendliche Fläschchen Rotwein.

Weiter lesen auf:

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/tipps-zum-einschlafen-ia.html
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

Zentrum der Gesundheit

Quelle:

Zentrum der Gesundheit

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This