0 Neuseeland: Bürger bekommen Hausbesuche von der „Politischen Polizei“ | connectiv.events
Seite auswählen

Bild von tommy pixel auf Pixabay

Neuseeland: Bürger bekommen Hausbesuche von der „Politischen Polizei“

16. Mai 2019 | Kriege | Revolutionen | Politik | Geo-Politik | Psychologie | Gesellschaft | connectiv.events

Neuseeländer erhalten neuerdings Hausbesuche von der Polizei, die ihre politischen Ansichten „überprüfen“ wolle. Eine Person behauptet, dass die Behörden ihn fragten, ob er Donald Trump unterstütze. Die Besuche finden als Reaktion auf das Massaker in der Moschee Christchurch im März statt.

In einem Clip kommt die bewaffnete Polizei am Sonntagmorgen zu einem Mann nach Hause, um ihn in Bezug auf seine politischen Überzeugungen zu befragen.

„Der Grund, warum wir hier sind, ist im Grunde genommen die Tatsache, dass die jüngsten Ereignisse in Christchurch, mit der Schießerei dort, eine Reihe von Leuten identifiziert wurden, mit denen wir gebeten wurden, zu gehen und mit ihnen zu sprechen, also sind Sie einer dieser Leute“, sagt der Polizist.

 

 

Der Mann hat nichts dagegen, freut sich sogar mit den Polizisten zu sprechen, aber sie weigern sich, dies vor der Kamera zu tun und gehen schließlich.

In einem separaten Clip erzählt ein anderer Mann die Geschichte, wie er von der bewaffneten Polizei besucht wurde (wieder an einem Sonntagmorgen), weil er YouTube-Videos macht, die Massenmigration kritisieren.

Die Frau und die Tochter des Mannes, die sich darüber geärgert haben, wurden ebenfalls von der Polizei befragt.

 

 

„Ich wurde gefragt, ob ich ein Trump-Anhänger bin, ich wurde gefragt, ob ich ein Rassist bin und Freunde aus ethnischen Minderheiten habe“, sagte der Mann, der einen YouTuber-Kanal namens Cross the Rubicon betreibt, und fügte hinzu, dass die Polizei ihn auch gefragt hat, ob er Waffen besitze.

Innerhalb einer Woche kehrte die Polizei in das Haus zurück – diesmal 15 von ihnen – und schloss die gesamte Straße ab – um ihn erneut zu seinen politischen Ansichten zu befragen.

„Sie versuchen, mich zu zwingen, meinen Mund zu schließen und ihn zu halten“, sagte der Mann.

Er warnt auch davor, dass Regierungen die Schüsse in der Moschee nützten, um die Konservativen zu deplatzieren.

Man fragt sich, ob zufällige Muslime nach islamischen Terroranschlägen Hausbesuche von der Polizei erhalten. Unwahrscheinlich.

———————————————————————————————————————

Es gibt einen Krieg gegen die freie Meinungsäußerung. Ohne deine Unterstützung wird meine Stimme zum Schweigen gebracht.

 

https://misterwater.eu

 

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten.

Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter
https://www.paypal.me/connectivevents

oder via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events   319817318

________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://summit.news/2019/05/13/new-zealand-citizens-receiving-home-visits-from-political-police/
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

connectiv.events

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This