0 New York – Militanter Impfbefürworter stirbt an Grippeimpfung, junge Mutter entwickelt Multiple Sklerose | connectiv.events
Seite auswählen

New York – Militanter Impfbefürworter stirbt an Grippeimpfung, junge Mutter entwickelt Multiple Sklerose

2. Dezember 2018 | Allgemein | Familie | Soziales | Gesundheit | Ernährung | Medizin | connectiv.events

José R. Peralta war ein erfolgreicher und beliebter Mann und der erste Einwanderer aus der Dominikanischen Republik, der in den Senat des Staates New York gewählt wurde. Er starb am 21. November im Alter von erst 47 Jahren in einem Krankenhaus in New Yorks berühmten Stadtteil Queens. Zwei Wochen zuvor liess sich der überzeugte Impfbefürworter gegen Grippe impfen. Kurz darauf erkrankte der Mann an einer schweren Grippe. Erstarb zwei Wochen später. Dem Krankenhaus zufolge erlag er einem septischen Schock, also einer Blutvergiftung.

 

State Senator José Peralta, (public domain)

 

_________________________________________________________

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten.
Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter
https://www.paypal.me/connectiv

DANKE!

____________________________________________________

 

In einer Pressemitteilung erklärte seine Witwe nach einer Absprache mit den Ärzten: „“Alles, was sie mir sagen konnten, ist, dass er eine Sepsis hatte und das führte zu Organversagen“, sagte Evelyn Peralta am Freitagnachmittag, nachdem sie sich mit Beamten des städtischen Untersuchungsamtes getroffen hatte.  Man werde zusätzliche Tests durchführen. „Es gibt noch keine endgültige Schlussfolgerung. Es ist noch unbekannt, was die tödliche Blutinfektion verursachte. Sein Körper vergiftete sich selbst.“ Sie fügte unter Tränen hinzu: „Ich bin gerade erst zurückgekommen, als ich die Leiche gesehen habe. Der Arzt sagte, es sei selten, in seinem Alter, und es sei so schnell passiert … er sei gesund. Er war ein gesunder Typ. “

 

 

Der junge Senator hatte über Druck im Kopf und Atemnot geklagt, bevor er am Dienstag Fieber bekam, hatte die Witwe gesagt. Ein Arzt hat damals „nichts gefunden“. Aber am Mittwoch bekam er Probleme beim Atmen und als er bewusstlos wurde, brachte sie ihn eiligst ihn ins Elmhurst Hospital. Nun, sagte sie, macht sie Begräbnisvorbereitungen.

Es gibt noch einen weiteren Fall, der große Aufmerksamkeit erregt hat und in einem direkten Zusammenhang mit einer Grippeimpfung steht: Die 34-jährige Jennifer Whitney aus Washington, eine junge Mutter zweier Kinder, wurde nur wenige Wochen nach ihrer Grippeimpfung plötzlich mit Multipler Sklerose diagnostiziert. Zu den Symptomen gehörten Haarausfall, Erblindung, Blasen im ganzen Gesicht und Körper. Die Ärzte bestätigten, dass ihreigenes Immunsystem Gehirn und ihre Nerven angegriffen hatte. Auch bei ihr löste die Impfung eine schwere Autoimmunerkrankung aus.

 

 

Doch das Schlimmste an der ganzen Sache ist, dass sie von ihrem Arbeitgeber zum Impfen genötigt wurde. Als der Impfschaden eintrat und sie nicht mehr arbeiten konnte, wurde sie auch noch entlassen. Jennifer fürchtet, dass sie sich von dieser Krankheit nie wieder erholen wird.Sie arbeitete bei einem Optiker und fügte sich dessen Aufforderung an alle Angestellten, sich die Grippeimpfung geben zu lassen. Jennifer wollte keine Auseinandersetzungen, ging in er MIttagspause in die Apotheke, bekam ihre Grippeimpfung und ging zurück zur Arbeit. Wenige Tage darauf bekam sie fürchterliche Kopfschmerzen und sie war benommen und schwindelig. Einige Tage später gingen die Kopfschmerzen zurück, aber als sie wieder arbeiten ging, kam ein umso heftigerer Rückschlag. Sie schaffte es kaum, mit dem AUto heim zu fahren, Ihr Mann musste sie aus dem Auto holen und ins Haus tragen.

Als es am nächsten TaAg nicht bsser war, brachte ihr Mann sie zum Arzt. Der meinte, sie habe lediglich einen gutartigen Schwindelanfall und es werde in den nächsten Tagen besser gehen. Sie konsultierte mehrere Ärzte, bis einer begriff, was wirklich geschehen war und sie ins Krankenhaus schickte, wo sie MS-Diagnose erhielt.

 

 

Die arme Frau muss sich von diversen Leuten auch noch anhören, dass sie sich das alles nur einbildet mit dem Impfschaden, denn die Impfungen seien ja absolut sicher, berichtete sie MailOnline. „Aber ich bilde mir all diese Wymptome nicht nur ein, und ich bilde mir auch ganz sicher nicht nur ein, dass ich vorher sehr gesund war. Ob ich jemals wieder gesund werde, weiß ich nicht.“

Die junge Frau stellte zwei Fotos ins Netz, das erste ist ihr Zustand vor den eingebildeten Symptomen, das zweite danach.

Jennifer Whitney, from Mukilteo, Washington, had the vaccine due to the insistence of her boss - despite being concerned about any side effects

However, the same boss was forced to 'let her go' because she ended up taking too much time off to cope with the repercussions of the shot (she was left with a rash after the shot)

 

Das beste, was man gegen Grippe tun kann ist, sein Immunsystem zu trainieren, gesund zu leben, Ansteckung zu meiden und sich lieber auf Echinazin, Ingwer, Honig, Vitamin C, Knoblauch und viel frisches Obst zu verlassen, um keine Grippe zu bekommen. Sollte es doch eine schwerere Grippeerkrankung geben, sollte man natürlich einen Arzt konsultieren. Es gibt auch noch sehr gute Medikamente, die im schlimmsten Fall helfen, ohne Impfschäden zu verursachen.

 

 

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten. 
Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter 
https://www.paypal.me/connectiv

DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

_____________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://www.dailymail.co.uk/health/article-5205097/Mother-34-claims-flu-vaccine-destroyed-life.html
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet Niki Vogt Guido Grandt connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Unser Planet Thomas Röper sternenlichterblog2 RT Rainer Taufertshöfer Pravda TV Pierre Kranz Peter Andres Niki Vogt NachdenkSeiten Martin Strübin Kopp Jasinna Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi Eva Maria Griese Dr. Reinhard Kobelt Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Daniel Prinz connectiv.events ARTE Anna Maria August

Quelle:

connectiv.events

Pin It on Pinterest

Share This