0 Norwegen gräbt das erste Wikingerschiff seit 100 Jahren im Wettlauf gegen die Zeit aus | connectiv.events
Seite auswählen

Norwegen gräbt das erste Wikingerschiff seit 100 Jahren im Wettlauf gegen die Zeit aus

29. Mai 2020 | Allgemein | Geschichte | Grenzwissenschaften | Natur | Umwelt | Wissenschaft | Forschung | connectiv.events

Es ist mehr als ein Jahrhundert her, dass Norwegen ein Wikingerschiff ausgegraben hat. Die Experten bereiten sich darauf vor, dies so bald wie möglich wieder zu tun, vielleicht sogar schon im nächsten Monat. Im Jahr 2018 lokalisierten Beamte die Grabstätte des historischen 65 Fuß langen Gjellestad-Schiffes. Ein riesigen Schiffes, das von den Wikingern benutzt wurde. Dieses Schiff ist etwa 1.200 Jahre alt und ein seltener Fund für Archäologen.

Es befindet sich auf einem ehemaligen Friedhofsgelände. Noch wichtiger ist jedoch, dass es in der Nähe eines feuchten, aufgeweichten Abflussgrabens lag, der das Holz, aus dem es hergestellt wurde, gefährdete und Pilzbefall verursachte. Folglich befinden sich die Behörden in einem Wettlauf gegen die Zeit wegen dieser feuchten Umgebung, wenn sie das Schiff retten wollen und es mehr oder weniger in einem Stück bergen wollen. Wenn das überhaupt noch möglich ist.

Es ist mehr als 100 Jahre her, als Norwegen das letzte Mal ein Schiff dieser Bedeutung entdeckt und geborgen hat. Drei Schiffe wurden tatsächlich in relativ schneller Folge geborgen. 1868, ein weiteres 1880 und ein drittes 1904. Heute verfügen die Experten natürlich über eine ausgefeilte archäologische Technologie bei der Freilegung des Schiffes. Die norwegische Regierung hat 1,5 Millionen Dollar (USD) bereitgestellt, um die Arbeit ordnungsgemäß, sicher und gründlich zu erledigen.

Es ist dringend, dass wir dieses Schiff aus dem Boden bekommen“, betonte Sveinung Rotevatn, Minister für Klima und Umwelt, kürzlich in einer Erklärung vor den Medien in Norwegen. Das Team des norwegischen Instituts für Kulturerbeforschung (NIHR) hatte das Schiff vor zwei Jahren mit Hilfe von Georadar gefunden, doch im vergangenen Jahr stellte sich heraus, dass der Graben, der sich so nahe am Schiff befand, das Holz stark beschädigte. Die Feuchtigkeit hat auch zu Schimmel geführt, ebenso wie der Kontakt mit der Luft.

 

https://genesis-pro-life.idevaffiliate.com/74.html

 

Würde sich das Projekt noch viel länger verzögern, könnte das Schiff sogar auseinanderfallen, bevor das Team es an die Oberfläche bringen konnte. Eine erste Untersuchung fand letztes Jahr statt, um zu erfahren, wie empfindlich der Zustand des Schiffes ist, und diese Untersuchung ergab, dass der obere Teil des Rumpfes tatsächlich verrottet.

Über den Rest des Schiffes können sich die Experten jedoch nicht sicher sein. Sie wissen nur, dass der Schaden umso größer ist, je länger das Schiff der Luft ausgesetzt ist und je länger Pilze in das Holz eindringen können. Die Ausgrabung wird ihnen, so hoffen die Experten, auch viel über die Gewohnheit der Wikinger bei Schiffsbegräbnissen beibringen. Es handelte sich um eine bewusste Handlung, die selbst von Wissenschaftlern, Historikern und Archäologen in Norwegen immer noch nicht vollständig verstanden wird.

Jan Bill, der Kurator der Wikingerschiffssammlung am Museum für Kulturgeschichte, sagte am 13. Mai auf der Website The Maritime Executive: „…mit der Ausrüstung, die wir heute haben, gibt uns das eine enorme Chance zu verstehen, warum diese Schiffsbegräbnisse stattfanden. Eine Theorie besagt, dass sie zusammen mit einer oder mehreren Personen in einem symbolischen Ritual begraben wurden, das ihre Bedeutung aus der maritimen Perspektive darstellte.

Zum Beispiel wurde vielleicht ein wichtiger Admiral mit dem Schiff, das er kommandierte, begraben, so wie Könige in Ägypten mit Gegenständen und sogar Tieren bestattet wurden, als ihre Gräber gebaut wurden. Das Team ist bestrebt, die Ausgrabungen in Angriff zu nehmen. Vorausgesetzt, die Regierung genehmigt die Investition – die größte, die je in ihrer Geschichte für ein archäologisches Projekt wie dieses getätigt wurde – wird die Arbeit so früh wie möglich im nächsten Monat beginnen. Diese Genehmigung stehe kurz bevor, sagte die Regierung.

 

https://provithor.com/wp/?wpam_id=48

 

Dank des neuen Georadars hofft das Team des Instituts, dass es sie zu den Stätten anderer Schiffsgräber im ganzen Land führen wird, was wiederum zu mehr Möglichkeiten führt, die Geschichte der Wikinger kennen zu lernen und zu verstehen. Vorrangig ist es jetzt jedoch, darin sind sich alle einig, diesen besonderen Wikingerschatz so effizient und so schnell wie möglich aus dem Boden zu holen und zu erhalten.

siehe auch: 

Bergpass voller Wikinger-Artefakte in Norwegen gefunden


Anzeige

Das könnte Sie interessieren: 

Wir haben noch kein besseres Preis / Leistungsverhältnis gefunden und auch nicht so eine Vielfalt, wie beim folgendem CBD ÖL 
.

 

Unter anderem gilt es als:

Für die Produktübersicht bitte auf das Bild klicken

– Antibakteriell
– Hindert das Wachstum von Krebszellen
– Neuroprotektiv
– Unterstützt das Knochenwachstum
– Reduziert den Blutzuckerspiegel
– Unterstützt die Funktion des Immunsystems
– Entzündungshemmend
– Schmerzlindernd
– Hilft bei Angstzuständen
– Gegen Übelkeit und Erbrechen
– Wirkt beruhigend
– Mentale und körperliche Schmerzen werden gelindert
– Die Schlafqualität wird verbesser
– Die Leistungsfähigkeit wird in jeder Hinsicht erhöht
– Die Zellerneuerung wird gefördert
– Das enthaltende Vitamin E ist für die hervorragende Anti-Aging-Wirkung bekannt
– Ungesättigte Fettsäuren, Vitamine, Ballast- und Mineralstoffe uns Chlorophyll und Carotinoide werden zugeführt
– Das Immunsystem wird gestärkt
– Bringt Sportlern mehr Leistung bei weniger Muskelkater und besserem Muskelwachstum
– Dämpft Heißhunder auf ungesunde Lebensmittel
– Altersbedingter Muskelabbau wird reduziert
– Der Blutzuckerspiegel wird reguliert; beugt Diabetes vor
– Stress wird reduziert
– Kann zur Raucherentwöhnung eingesetzt werden


Eure Spenden helfen mir, Euch noch bessere Artikel zu bieten, sie sind wichtig, damit ich Autoren, Graphiker, Cutter u.v.m. bezahlen kann. Ich habe keine Sponsoren oder Investoren. 

via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://www.thevintagenews.com/2020/05/16/viking-ship/
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

connectiv.events

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This