Öffentliche Impfempfehlungen sind verfassungswidrig wegen fehlender Wirksamkeitsnachweise

Impfungen, die keine sog. „Schutzimpfungen“ im Sinne des IfSG sind, sind wissenschaftlich und rechtsstaatlich nicht zu rechtfertigen und zu dulden