0 Queen Elizabeth soll in 18 Monaten in Ruhestand gehen, Prinz Charles „übernimmt die Rolle des Prinzregenten“ | connectiv.events
Seite auswählen

Bild von minka2507 auf Pixabay

Queen Elizabeth soll in 18 Monaten in Ruhestand gehen, Prinz Charles „übernimmt die Rolle des Prinzregenten“

30. November 2019 | Allgemein | Geschichte | Politik | Geo-Politik | connectiv.events

Prinz Charles traf sich neulich in Sandringham mit Prinz Philip, um die anhaltenden Folgen des katastrophalen Fernsehinterviews seines Bruders zu besprechen. Berichten zufolge bereitet er sich darauf vor, die Führung der Royals zu übernehmen, wenn die Königin 95 Jahre alt wird. Prinz Charles soll die alltäglichen königlichen Angelegenheiten übernehmen, während seine Mutter Monarchin bleibt.

Königin Elisabeth wird in 18 Monaten 95 Jahre alt – in demselben Alter, ist ihr Ehemann Philip von seinen öffentlichen Pflichten zurückgetreten – es wird unter den Höflingen getuschelt, dass sie dies nutzen könnte, um Charles die alltägliche Kontrolle über die Monarchie zu übertragen.

Eine königliche Quelle sagte gegenüber The Sun aus: „Der Skandal um Andrew und Epstein gab Charles die Gelegenheit, sich einzumischen, um zu zeigen, dass er The Firm leiten kann. Niemand ist größer als die Institution der königlichen Familie. Nicht einmal Andrew, der Lieblingssohn der Königin.

Die Königin hat die Anzahl der öffentlichen Engagements, an denen sie teilnimmt, schrittweise von 332 im Jahr 2016 auf immer noch beeindruckende 283 im Jahr 2018 reduziert. In der Zwischenzeit hat Charles 507 öffentlichen Engagements übernommen.

Letze Woche reiste Charles direkt zum Anwesen der Königin in Norfolk, nachdem er von einer offiziellen Tour durch Neuseeland und die Salomoninseln nach Großbritannien gereist war, um Prinz Philip zu besuchen.

 

https://qi-technologies.com

 

Philip, 98, verbringt die meiste Zeit auf der Wood Farm, einer kleinen Residenz auf einem Landgut, und es wird davon ausgegangen, dass der Thronfolger mehrere Tage mit dem zunehmend gebrechlichen Prinzen verbringen wird.

Viele Höflinge sind der Meinung, dass nachdem der Ehemann der Königin, der seine Familie mit eiserner Faust regierte und sich schließlich aus dem öffentlichen Leben zurückzog, die „Disziplin“ innerhalb der königlichen Familie verloren gegangen ist. Dies zeigt Andrews nahezu autonome Entscheidung, sein katastrophales Newsnight-Interview über seine kontroverse Freundschaft mit dem Pädophilen Jeffrey Epstein zu führen.

Es wird angenommen, dass Charles den Rat seines Vaters einholen wird, was die Familie als nächstes tun soll.

Charles, 71, war mit seiner Frau, der Herzogin von Cornwall, in Neuseeland auf einer äußerst erfolgreichen Tournee im Auftrag der britischen Regierung, als er vom Interview erfuhr.

Als Konsequenz forderte Charles, dass Andrew von den öffentlichen Pflichten zurücktritt.

In der Zwischenzeit haben Quellen der Mail mitgeteilt, dass Charles keinen unmittelbaren „Showdown“ mit seinem Bruder haben wird, wie behauptet wurde.

 

https://aquarius-prolife.com/de/

 

Es wird davon ausgegangen, dass er keine Pläne hat, sich mit seinem Bruder zu treffen, obwohl es unvermeidlich ist, dass das Thema in den kommenden Wochen diskutiert wird.

Es wird vermutet, dass Charles, der letzte Woche mit seiner Mutter telefonisch über die Krise gesprochen hat, der Ansicht ist, dass der Skandal entschieden genug angegangen wurde, und dass es nicht notwendig ist, die Schwierigkeiten seines Bruders durch seine Stellungnahme zu verschärfen.

Aber er wird von den Mitarbeitern über die Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten und wird sich in Zukunft unweigerlich mit Andrew zusammensetzen.

Es ist seit langem bekannt, dass Charles eine abgespeckte Monarchie avisiert, in der sein jüngerer Bruder samt seinen Töchtern, Prinzessin Beatrice und Prinzessin Eugenie, quasi ausgeklammert werden.

 

 

Eure Spenden helfen mir, Euch noch bessere Artikel zu bieten, sie sind wichtig, damit ich Autoren, Graphiker, Cutter u.v.m. bezahlen kann. Ich habe keine Sponsoren oder Investoren. 

via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://www.dailymail.co.uk/news/article-7730449/Prince-Charles-prepares-leadership-Royals-Queen-turns-95.html
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

connectiv.events

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This