0 Riad kassiert 86 Milliarden Euro – Saudische Elite kauft sich frei | connectiv.events
Seite auswählen

Bild: Pixabay

Riad kassiert 86 Milliarden Euro – Saudische Elite kauft sich frei

31. Januar 2018 | Politik | Geo-Politik | Wirtschaft | Finanzen | n-tv

Bei einer Massenverhaftung lässt der saudische Kronprinz im Herbst 381 führende Persönlichkeiten des Landes unter Korruptionsverdacht festnehmen – darunter Prinzen und Politiker. Ihre Entlassung aus dem Luxusgefängnis lässt er sich teuer bezahlen.

Die massenhafte Festnahme von Korruptionsverdächtigen hat Saudi-Arabien Einnahmen in Milliardenhöhe verschafft: Die Verdächtigen hätten für ihre Freilassung rund 400 Milliarden Rial – umgerechnet 86 Milliarden Euro – in die Staatskasse eingezahlt, erklärte Generalstaatsanwalt Scheich Saud al-Modscheb in Riad. Die Zahlungen umfassten Bargeld, Wertgegenstände und Sicherheiten. Einige der Festgenommenen seien ohne Zahlung freigelassen worden, nachdem ihre Unschuld bewiesen wurde.

In einer beispiellosen Festnahmewelle waren in Saudi-Arabien im November 381 Menschen wegen des Verdachts auf Korruption festgenommen worden. Die Prinzen, Geschäftsleute und Behördenvertreter wurden im Ritz-Carlton-Hotel in der Hauptstadt festgehalten. Der prominenteste von ihnen, Prinz Al-Waleed bin Talal, war am Samstag entlassen worden. Der Investor zählt zu den reichsten Menschen der Welt – auch er kam aufgrund einer finanziellen Vereinbarung mit der Staatsanwaltschaft frei.

Inzwischen befinden sich laut Modscheb noch 56 Verdächtige in Gewahrsam. Gegen sie lägen weitere Vorwürfe vor, erklärte der Generalstaatsanwalt. Namen nannte er nicht. Ob sie noch immer im Hotel festgehalten werden, ließ er ebenfalls unbeantwortet. Das Ritz Carlton in Riad will am 14. Februar wieder für Gäste öffnen.

Beobachter sahen hinter dem Vorgehen den Versuch des einflussreichen Kronprinzen Mohammed bin Salman, seine Macht zu festigen. Der 32-Jährige gilt als eigentlicher Herrscher des Landes und steht auch an der Spitze eines neu geschaffenen Anti-Korruptions-Ausschusses. Zudem braucht das Königreich große Summen für den Umbau seiner Wirtschaft, bei dem die Erlöse aus der Anti-Korruptions-Kampagne helfen könnten.

Weiter lesen auf:

https://www.n-tv.de/politik/Saudische-Elite-kauft-sich-frei-article20259776.html
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet Qi-Technologies Niki Vogt Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Unsere Kur Unser Planet Thomas Röper Tagesdosis sternenlichterblog2 Russia Beyond RT Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pravda TV Pierre Kranz Peter Andres Oliver Janich Niki Vogt NachdenkSeiten Martin Strübin Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Eric Epenberger Dr. Reinhard Kobelt Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech ARTE Anna Maria August Airnergy

Quelle:

n-tv

Pin It on Pinterest

Share This