0 Rückruf von Krebsmedikamenten – gestohlene, unwirksame Ware aus Griechenland | connectiv.events
Seite auswählen

Rückruf von Krebsmedikamenten – gestohlene, unwirksame Ware aus Griechenland

23. Juli 2018 | Gesundheit | Ernährung | Medizin | connectiv.events

Das Brandenburgische Gesundheitsministerium hat eine Rückrufliste ins Internet gestellt, die 10 Medikamente auflistet. Diese Medikamente werden zurückgerufen. Diese Arzneimittel sollen nach einer Recherche des ARD in Griechenland aus Krankenhäusern entwendet worden sein und auf einem Athener Fischmarkt und in privaten Wohnungen zwischengelagert worden sein, bevor ein griechisches Unternehmen sie nach Deutschland an die brandenburgische Pharmamafirma Lunapharm verkaufte. Es handle sich um Medikamente gegen Krebs.

 

 

Kuriere sollen die Hehlerware mit dem Flugzeug nach Deutschland gebracht haben. Lunapharm hat die Ware anschließend in den deutschen Markt verkauft. Die Behörden sprechen von 10 verschiedenen Mitteln und bis zu 14.000 Packungen.

Die griechischen Gesundheitsbehörden sollen die deutschen Kollegen gewarnt haben, dass die Medikamente wahrscheinlich ihre Wirksamkeit verloren haben, da die Kühl- und Lagervorschriften für diese Mittel über einen längeren Zeitraum nicht eingehalten worden sind. Dieser Vorgang ist indes alles andere als neu. Schon im Mai meldete die griechische Polizei diese Sache.

 

 

Obwohl Lunapharm schon länger diese Krebsmittel aus Griechenland im Markt vertreibt und schon 2016 Hinweise vorlagen, dass es mit der Herkunft dieser Arzneimittel nicht mit rechten Dingen zugeht, sind die deutschen Behörden erst jetzt aktiv geworden. Es heißt, dass es zunächst erst einmal mehrere Gespräche mit der Staatsanwaltschaft und dem Unternehmen Lunapharm gegeben haben soll. Als der Verdaht nicht zerstreut werden konnte, sondern sich noch erhärtete, wurde die Betriebserlaubnis des Unternehmens zurückgezogen und die betreffenden Medikamente zurückgezogen.

In der Zwischenzeit sind allerdings viele der Packungen aus den zurückgezogenen Margen schon verbraucht worden.

Das Brandenburger Gesundheitsministerium gibt nun Listen heraus mit den Namen der betroffenen Medikamente und bittet Krebspatienten den Namen der Medikamente, mit denen sie behandelt wurden, in dieser Liste zu suchen. Sollten sie den Namen dort finden, sollten sie ihren Arzt kontaktieren, dieser könne dann feststellen, ob das Medikament, das der Patient erhalten hatte zu einer Charge gehörte, die aus der „griechischen Lieferung“ stammt. Eine genaue Übersicht, welche Krebsmittel aus der „Griechischen Lieferung“ jetzt noch im Handel sind, gibt es eine zweite Liste, die das Gesundheistministerium Brandenburg ebenfalls im Internet eingestellt hat.

DIe noch bei Lunapharm sichergestellten Packungen werden nun laboranalytisch untersucht, ob sie noch wirksam waren. Das Ergebnis dieser Untersuchungen soll anschließend veröffentlich werden.

 

 

Kritiker von Krebsmedikamenten würden nun vielleicht die Frage stellen, ob es für die betroffenen Patienten besser war, die unwirksam gewordenen Medikamente zu bekommen oder ob es schädlicher gewesen wäre, die tadellos wirkenden Zellgifte einzunehmen. Jedenfalls hat das Magazin „Monitor“ – auch auf ARD einen Beitrag ausgestrahlt, der sich kritisch mit der Wirkunf von Krebsmedikkamenten auseinandersetzt.

 

 

Die Zahl der in Deutschland eingesetzten Krebsmedikamente steigt von Jahr zu Jahr, 2016 betrugen die Ausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung dafür 5,7 Mrd. Euro. Das heißt aber nicht automatisch, dass Betroffene eine höhere Überlebenschance hätten. Eine neue Studie des King‘s College London zeigt: Für die Hälfte aller Krankheitsbilder bei Krebs haben die Medikamente, die zwischen 2009 und 2013 in der EU dafür zugelassen wurden, keinen relevanten Zusatznutzen. Experten fordern schon seit Jahren andere Zulassungsregeln und schärfere Nachkontrollen. Die Politik – auch in Deutschland – aber verschließt davor die Augen.

Grundsätzlich sollte man ernsthaft in Erwägung ziehen, auf Methadon zuzugreifen. Untersuchungen deuten darauf hin das es sehr gut zu wirken scheint und gleichzeitig einem Großteil der Anwender auch bedeutend mehr Lebensqualität bietet.

 

______________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events.

_______________________________________________________________________________

Bildredakteur:

YouTube Unser Planet RT Qi-Technologies Niki Vogt Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Yavuz Özoguz Wolfgang H. Meyer Wolfgang Eggert Walter Häge Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Tina Knabe Thomas Röper Tagesdosis sto. sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pressetext Pravda TV Pierre Kranz Peter Denk Peter Andres Orania Zentrum Oliver Nevermind Oliver Nevermid Oliver Janich Niki Vogt NADH NachdenkSeiten Mikro Dosus Martin Strübin Martin Auerswald Marc Friedrich & Matthias Weik Lebensfreude aktuell Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger EMG Dr. Wolfram Fassbender Dr. Reinhard Kobelt Dr. Rath Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech Body Effects Arthur Tränkle ARTE Anna Maria August Andreas Humbert  Andreas Beutel Ali Erhan Airnergy AE aus P in Z  Mikro Dosus

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This